Werbung
Nachhaltige Aktien 13.08.2004

13.8.2004: Elsam, Betreiber des weltgrößten Offshore-Windparks, wehrt sich gegen feindliche Übernahme

Elsam, Dänemarks größter Elektrizitätserzeuger, berichtet heute, über eine Absprache informiert worden zu sein, die seine drei Anteilseigner - EnergiMidt, der städtische Versorger von Herning, EnergiGruppen Jylland und Dong (Danish Oil & Natural Gas, ein Staatsunternehmen) getroffen hätten. Elsam ist unter adnerem Betreiber des weltgrößten Offshore-Windparks Horns Rev vor der dänischen Nordseeküste.

 

Die Absprache sah vor, dass das Uternehmen Dong Elsam-Aktien, die derzeit EnergiMidt Net A/S und EnergiGruppen Jylland El A/S gehören, unter seine Kontrolle bringt. Der Aufsichtsrat von Elsam ist der Ansicht, dass Dongs Übernahme des Großteils der Aktien an EnergiMidt A/S mit dem Erwerb der im Besitz von EnergiMidft Net befindlichen Elsam-Aktien durch Dong abgestimmt werden müsste - unter Berücksichtigung von Elsams Satzung. Der Aufsichtrat betrachtet den Versuch, Elsams Satzung auf diese Weise zu übergehen, als einen feindlichen Schritt. Der Satzung zufolge verlangten beide Transaktionen die Zustimmung des Aufsichtsrats von Elsam. Während einer außerordentlichen Sitzung habe der Aufsichtsrat deshalb beschlossen, Dong nicht als Anteilseigner bei Elsam zu akzeptieren. Die Entscheidung sei schwer wiegend, da sie von essentieller Bedeutung für Elsams Zukunft sein könne.

 

Der Aufsichtsrat bekundet seinen großen Respekt vor den Besitzstrukturen Elsams, die auf Unternehmen beruht, die den Verbrauchern gehören und die mit Elsam langfristige strategische Interessen verbinden. Elsams Strategie sei, in Dänischem Besitz zu bleiben. "Es ist aber allgemein bekannt, dass die Dänische Regierung einen Prozess eingeleitet hat, der dazu führt, wesentliche Teile von Dong zu verkaufen. Deshalb ist es höchst unsicher, wer in Zukunft der Eigentümer dieses Unternehmens sein wird." Auch angesichts dieser Tatsache nehme der Aufsichtsrat Anstoß an Dongs bewusstem Versuch, die Grundsätze von Elsam zu umgehen. Man finde es unangemessen, dass Dong, als Elsams Hauptgaslieferant, einen dominierenden Einfluss auf Elsam zu gewinnen versuche. Dies würde Dong in einen Interessenkonflikt bringen, so lange Elsam die Strategie beibehalte, sich Flexibilität bei der Wahl des Treibstoffs zu erhalten - um dadurch die Kosten gering und die Effizienz im täglichen Geschäft möglichst hoch zu halten.

Nur auf diese Weise könne Elsam wettbewerbsfähig bleiben, um den Anteilseignern, den Verbrauchern und der Gemeinschaft zu dienen. "Elsams Aufsichtsrat kann keine feindlichen Übernahmeversuche des Unternehmens akzeptieren", schließt die Presseerklärung.

 

 

Bilder: Offshorewindpark Horns Rev; Elsam-Chef Jens Bahne Joergensen; Anders Eldrup, Chef von Dong

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang