Werbung
Nachrichten 17.04.2003

17.4.2003: Kansas City Southern Industries: Klassische Eisenbahner mit 40.000-Kilometer-Netz

Seit dem 1. Januar 2003 ist Kansas City Southern Industries (WKN 502665) im Naturaktien-Index (NAI) vertreten. Dieser umfasst 25 nach strengen sozialökologischen Kriterien ausgewählte Aktiengesellschaften unterschiedlicher Branchen.

 

Das amerikanische Unternehmen Kansas City Southern Industries (KCSI) wurde im Jahre 1887 von Arthur. E. Stilwell als klassisches Eisenbahnunternehmen unter dem Namen "Kansas City Southern Railway" mit Firmensitz in Kansas City ,Missouri gegründet. 1962 diversifizierte das Unternehmen in den Geschäftsbereich der Finanzdienstleistungen. Im Juli 2000 wurde dieser Geschäftsbereich abgespalten und ging in der eigenständigen Holding Stilwell Financial Inc. auf. Mit der Rückbesinnung auf das Kerngeschäft des Güterverkehrs versucht Kansas City dem steigenden Güterverkehr in den Vereinigten Staaten gerecht zu werden und konzentriert sich intensiv auf den Ausbau der eigenen Dachmarke "NAFTA-Railway". Das Unternehmen ist in Holdinggesellschaften gegliedert und hält Anteile an Eisenbahngesellschaften in den USA, Mexiko und Panama.

 

Durch strategische Allianzen mit der Canadian Railway Company und der Illinois Central Coporation wurde ein durchgehendes Schienenetz mit einer Gesamtlänge von 40.000 Kilometern geschaffen, das Handelszentren in de USA, Kanada und Lateinamerika miteinander verbindet. Wichtigstes Tochterunternehmen ist die Kansas City Southern Railway Company, die die mittleren und südliche Regionen der USA bedient. Das eigene Schienenetz umfasst cirka 10.000 Kilometer (6000 Meilen).

 

Branche

 

Bis zum Jahre 2020 erwarten Experten ein Ansteigen des NAFTA Handels um 2,4 bis 4,0 Prozent pro Jahr. Besonders das gestiegene Bewusstsein für die Umwelt hilft dem Güterverkehrsmarkt zu wachsen. Immer mehr Güter-. und Lastenverkehr wird auf die Schiene gebracht. Der zunehmende Handel stärkt den Schienenverkehr. Der Einsatz von energieeffizienteren Lokomotiven und die damit verbundenen Schonung der natürlichen Ressourcen, zum Beispiel durch Energieeinsparungen, machen die Schiene zu einem Verkehrsträger der Zukunft. Der Aufbau von transnationalen Eisenbahnnetzen wird das Wachstum in diesem Bereich beschleunigen.

 

Umwelt

 

Kansas City Industries setzt sich besonders im Bereich vorbeugender Umweltschutz stark ein und ist bestrebt, seine Produkte und Leistungen so umweltschonend wie möglich anzubieten. Die Schulung der Mitarbeiter und die damit verbundene Steigerung und Entwicklung des Umweltbewusstseins bei den Angestellten wird stark gefördert. Durch die Investition in 50 neue Lokomotiven für den Transport ist es dem Unternehmen gelungen, Emissionen in noch unbekannter Prozentzahl zu reduzieren. Kansas City setzt die Modernisierung des Wagenparks fort. Ein eigenständiger Umweltbericht wird nicht publiziert. Mit Hilfe des Umweltmanagementsystems gelingt es dem Unternehmen, eine gezielte Politik des Umweltschutzes zu betreiben, besonders in den Bereichen Modernisierung des Wagenparks und Bereitstellung von Ressourcen zur Altbausanierung.

 

Soziales

 

Die Kansas City Southern Industries Inc. beschäftigt derzeit 2862 Mitarbeiter. Besonderer Wert wird auf die Arbeitssicherheit gelegt, wofür das Unternehmen zusammen mit Gateway Western (einem Tochterunternehmen) den E.H.Harriman Memorial Safety Award erhielt, der seit 1913 Eisenbahnunternehmen mit besonderer Leistung in der Arbeitssicherheit auszeichnet. Auf die Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften wird größter Wert gelegt. Kansas City arbeitet heute mit allen großen Eisenbahngewerkschaften zusammen, darunter die United Transportation Union. Rund 84 Prozent der Angestellten werden nach flächentariflichen Bestimmungen bezahlt. Über die Anzahl von Ausbildungsplätzen ist nichts bekannt. Besondere Sozialleistungen sind die hohen Zuzahlungen zu Kranken- und Dentalversicherungen beziehungsweise zu Lebensversicherungen für sämtliche Angestellte.

 

Sonstiges

 

Verstöße von KCSI gegen die Ausschlusskriterien des NAI sind nicht bekannt.

 

Wir publizieren dieses Rating mit freundlicher Genehmigung von imug investment research, Hannover.

 

 

Telegramm

 

+ Kansas City Southern Industries Inc.

+ Branche: Schienenverkehr und Logistik

+ 114 West 11th Street, Kansas City, Missouri, 64103-1804, USA

+ www.kcsi.com

+ Mitarbeiter: 2862

+ Umsatz 2001: 577,3 Mio. USD (Vorjahr: 572,2)

+ Gewinn 2001: 31,1 Mio. USD (Vorjahr: 25,4)

+ Aktie: WKN 502665

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang