Werbung
Meldungen 18.12.2003

18.12.2003: Meldung: Nordex AG nimmt umfassende Wertberichtigung vor

Trotz des Rückgangs der Nachfrage in Deutschland hat sich das Neugeschäft der Nordex Gruppe wieder stabilisiert. Der Auftragseingang erhöhte sich unter Berücksichtigung strengerer Kriterien im zweiten Halbjahr 2002/03 auf 130 Millionen Euro (1. Halbjahr 107 Millionen Euro). Insgesamt betrug der bereinigte Auftragseingang im abgeschlossenen Geschäftsjahr 237 Millionen Euro gegenüber 355 Millionen Euro in Vorjahr. Im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres entwickelt sich das Neugeschäft weiter nach Plan. Seit Januar 2003 weist Nordex nur noch Auftragseingänge aus, die über eine unwiderrufliche Finanzierungszusage oder eine Bankbürgschaft gesichert sind.

 

Auch bei der Bilanzierung von IAS-Umsätzen legt Nordex strengere Maßstäbe an. Seit dem vierten Quartal 2002/03 wird der Leistungsfortschritt im Rahmen der Per-centage-of-Completion Methode nach restriktiven Kriterien angewendet. Trotz steigendem Geschäftsvolumen hat das zu einem geringeren Umsatzausweis in Höhe von rund 45 Millionen Euro geführt. Ohne diesen Effekt hätte das Geschäftvolumen das geplante Niveau erreicht.

 

Die konservative Anwendung der PoC Methode belastete auch das Ergebnis. Weitere Belastungen haben sich aus einer vorsichtigeren Bilanzierung ergeben. So wurde das Anlage- und Umlaufvermögen umfangreich abgewertet. Das betrifft vor allem Prototypen, aktivierte Entwicklungsaufwendungen und Vorräte für Anlagen, die in Zukunft nicht mehr vertrieben werden. Im Rahmen der Neuausrichtung konzentriert sich das Unternehmen auf seine Volumenprodukte im oberen Leistungsbereich. Vor dem Hintergrund zunehmender Zahlungsschwierigkeiten bei einzelnen deutschen Kunden hat Nordex die Kriterien für die Wertberichtigung von Forderungen verschärft. Zudem hat die Gesellschaft Rückstellungen für Abfindungen aus einer konsequenten Personalanpassung gebildet. Insgesamt führte das im vierten Quartal zu zusätzlichen Sonderaufwendungen von 60 bis 65 Millionen Euro.

 

Diese Sonderaufwendungen haben in erster Linie bilanzielle Auswirkungen und nur einen geringen Einfluss auf die Liquidität des Unternehmens. Insgesamt konnte Nordex den hohen Liquiditätsabfluss zum Ende des Geschäftsjahres stoppen. Im vierten Quartal betrug der Free Cash Flow plus 0,5 Millionen Euro. Für das laufende Quartal erwartet Nordex eine weitere Stabilisierung. Das Working Capital reduzierte sich um rund 51 Millionen Euro auf 76,3 Millionen Euro. Wesentlichen Einfluss auf diese positive Entwicklung hatten der Rückgang der Forderungen sowie erhöhte Anzahlungen. Der Abbau langfristiger Abnahmeverpflichtungen um 75 Prozent auf rund 33 Millionen Euro wird das Working Capital im laufenden Jahr weiter entlasten.

 

Das operative Ergebnis im vierten Quartal war aufgrund des weiterhin niedrigen Umsatzvolumens erwartungsgemäß belastet. Der Verlust lag auf dem Niveau der Vorquartale. Für das Gesamtjahr 2002/03 wird ein Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Sonderaufwendungen von etwa minus 67 Millionen Euro erwartet (Vorjahr: + 17,8 Millionen Euro).

Durch die im Sommer 2003 eingeleitete Restrukturierung plant die Gesellschaft im laufenden Geschäftsjahr eine deutliche Ergebnisverbesserung. Zudem ist das Unternehmen überzeugt, durch die umfassende Risikoinventur und eine vorsichtigere Bilanzierung die Belastungen der Vergangenheit bereinigt zu haben. Insgesamt will Nordex bis zum Ende des nächsten Geschäftsjahres eine Ergebnisverbesserung von rund 70 Millionen Euro heben. Damit plant die Gesellschaft aus eigener Kraft wieder einen operativen Gewinn zu erwirtschaften.

 

Nordex AG

Bornbarch 2

22848 Norderstedt

Tel.: 040 / 500 98 - 100

Fax: 040 / 500 98 - 101

E-mail: info@nordex-online.com

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang