Werbung
Nachhaltige Aktien 20.01.2006

20.1.2006: Windkraft goes East - Anlagenbauer will weitere Fabrik in China errichten

Im chinesischen Tianjin soll eine weitere Fabrik für Gondeln und Naben von Windkraftanlagen entstehen. Das teilte der dänische Windanlagenhersteller Vestas Wind Systems A/S mit. Die Fabrik werde im Zusammenhang mit der bestehenden Rotorblattfertigung in der Tianjin Economic-Technological Development Area gebaut, so Vestas. Dort gebe es gute logistische Anbindungen.

 

Wie das börsennotierte Unternehmen mit Sitz in Randers weiter berichtete, soll mit dem Bau so bald wie möglich begonnen werden. Die ersten Bauteile wolle man bereits 2007 ausgeliefern. Die geplante Jahresleistung der Fabrik betrage 350 Gondeln und Naben. Für 19 Millionen Euro entstünden dort etwa 225 Arbeitsplätze.

 

Zuletzt hatte Vestas große Aufträge aus Deutschland, Frankreich und den USA gemeldet. Der Kurs der Aktie betrug gestern Nachmittag 13,62 Euro (Frankfurt, 19.1.2006, 16:54 Uhr).

 

Vestas Wind Systems A/S: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

 

Bild: Fertigung von Rotorblättern für Windkraftanlagen bei Vestas / Quelle: Unternehmen