Werbung
Nachhaltige Aktien 21.12.2005

21.12.2005: Ist die Einstufung als Best-In-Class in Sachen Nachhaltigkeit für die Deutsche Bank noch haltbar? Erst Vorwurf wegen Insiderhandel, nun hebt Bundesgerichtshof Freispr?che für Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann und andere auf

Der Bundesgerichtshof hat die Freispr?che im Mannesmann-Prozess aufgehoben. F?r Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann hei?t das: zur?ck auf die Anklagebank.

Der Mannesmann-Prozess um Abfindungen an fr?here Manager nach der ?bernahme durch den britischen Mobilfunkkonzern Vodafone muss in allen wichtigen Punkten neu aufgerollt werden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Freispr?che des D?sseldorfer Landgerichts für Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann und f?nf andere Angeklagte, unter anderem den fr?heren Mannesmann-Vorstandsvorsitzenden Klaus Esser, aufgehoben. F?r diesen Fall wird bereits seit einiger Zeit ?ber Ackermanns R?cktritt spekuliert. Die Deutsche Bank gilt - etwa dem Dow Jones Sustainability-Index - noch als "best-in-class" in Sachen Nachhaltigkeit.

 

Mit Ausnahme einer bestimmten Bonuszahlung an Mannesmann-Manager, den so genannten Top 200-Bonus, werde das Urteil des Landgerichts D?sseldorf aufgehoben und zur neuen Entscheidung an eine andere Kammer des Landgerichts zur?ckverwiesen, sagte der Vorsitzende Richter Klaus Tolksdorf laut Presseberichten am Mittwoch Morgen in Karlsruhe. Unter anderem teilte der BGH in seiner Entscheidung nicht die Auffassung des D?sseldorfer Gerichts, Ackermann und andere Angeklagte h?tten bei der Gew?hrung einer der Millionen-Pr?mien in einem so genannten "Verbotsirrtum" gehandelt. F?r das Landgericht war ein wesentliches Argument für die Freispr?che gewesen, dass die Angeklagten bei der Absegnung der umstrittenen Abfindungen damals ohne Unrechtsbewusstsein gehandelt h?tten.

 

Der Aufsichtsratschef der Deutschen Bank, Rolf Breuer, spekulierte in einem Zeitungsinterview bereits ?ber einen m?glichen Nachfolger für Ackermann, der unter anderem wegen seines Victory-Zeichens beim Prozess in D?sseldorf für Aufsehen gesorgt hatte. Breuer wiederum, ein Vorg?nger Ackermanns, hat wohl noch ein H?hnchen mit Ackermann zu rupfen: Breuer galt als schwacher Vorstandsvorsitzender, als reiner ?bergangsvorstand bis zur Reife von Ackermann. Nun scheint Breuer Ackermann wie eine ?berreife Frucht "pfl?cken" zu wollen.

 

Eine weitere offene Flanke bietet derzeit der Skandal um die Schlie?ung eines offenen Immobilienfonds durch die Deutsche Bank. Die Finanzaufsicht untersucht die Verk?ufe kurz vor der umstrittenen Schlie?ung auf Insiderhandel. Diese Pr?fung werde routinem??ig durchgef?hrt, sagte eine Sprecherin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am Dienstag in Frankfurt. Die Immobiliensparte DB Real Estate hatte am vergangenen Dienstag erstmals in der Geschichte der Branche den Kauf und Verkauf von Anteilen an dem offenen Immobilienfonds "Grundbesitz-Invest" bis Februar ausgesetzt. Anlegersch?tzer bef?rchten, dass einige Investoren von der Ma?nahme vorab informiert worden seien.

 

Laut Gesetz m?ssen für eine Fondsschlie?ung "au?ergew?hnliche Umst?nde" vorliegen. Eine Begr?ndung hat die BaFin nach Angaben der Sprecherin von DB Real Estate jedoch bisher nicht erhalten. Hunderttausende Anleger kommen bis zur Neubewertung des Immobilienstands nicht an ihr Geld.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang