Werbung
Nachhaltige Aktien 02.01.2008

2.1.2008. Aktien-News: Solar-Fabrik AG reduziert Liefervolumen für Silizium der Hoku Materials – ECOreporter.de sprach mit Unternehmenssprecher Martin Schlenk

Die Freiburger Solar-Fabrik AG wird möglicherweise weniger Silizium von der chinesischen Hoku Materials, Inc. (Hoku) beziehen, als ursprünglich erwartet. Wie das Solarunternehmen berichtete, hat sich die 100-prozentige Tochter Global Expertise Wafer Division Ltd. (GEWD) im September 2007 die erste Tranche vertraglich vereinbarten Liefermenge gesichert. Dies sei durch Ausstellung eines Letter of Credits in Höhe von 25 Millionen US-Dollar sowie dessen Barunterlegung zu den für diese Menge vereinbarten Preisen geschehen, so die Meldung. Die Vertragsparteien hätten sich nun darauf geeinigt, ihre Kooperation auf Basis dieses ersten Akkreditivs fortzuführen. GEWD werde somit das ursprünglich geplante zweite Akkreditiv nicht stellen.

Wie im Liefervertrag vorgesehen, habe Hoku deshalb am 28. Dezember 2007 von der vertraglichen Möglichkeit Gebrauch gemacht, das Gesamtliefervolumen auf diese erste Tranche zu den für diese Tranche vereinbarten Preisen zu reduzieren. Die Parteien würden aber ihre Gespräche über weitere Liefervolumina aus künftigen Kapazitätserweiterungen von Hoku fortsetzen.

 

Martin Schlenk, Sprecher der Solar-Fabrik AG, erklärt dazu auf Nachfrage von ECOreporter.de, dass sein Unternehmen bisher lediglich 2 Millionen Dollar in bar gezahlt habe. „Unser Vertrag mit Hoku sieht vor, dass wir erst dann umfänglich Vorkasse leisten, wenn Hoku eine bestimmt Qualität des zu liefernden Siliziums nachgewiesen hat. Das wird durch das Fraunhofer-Institut untersucht. Wir haben uns aber verpflichtet, entsprechende Bankbürgschaften zu leisten, so genannte Akkreditive. Das ursprünglich geplante Gesamtvolumen der Vereinbarung betrug 52 Millionen Dollar, neben der Anzahlung wurden davon bisher 25 Millionen Dollar als Bürgschaft geleistet. Die verbleibenden 25 Millionen sollen nun nicht hinterlegt werden“, so Schlenk.

 

Der Sprecher führt „strategische Gründe“ für die Entscheidung des Unternehmens an. Weiter sagt er: „Die Mengen von Hoku sind nicht in unserem Businessplan enthalten, die kommen im zweiten Halbjahr 2009 ‚on top’. Die nun reduzierte Liefermenge hat keinerlei Auswirkungen auf unsere Planungen. Was wir mit unserer Tochter an eigenem Silizium generieren, reicht für den Kapazitätsausbau, zudem haben wir noch Verträge mit anderen Lieferanten geschlossen.“ Der Sprecher betont gegenüber ECOreporter.de, dass man habe „gute Gründe“ habe, die 25 Millionen Dollar nicht an dieser Stelle einzusetzen. Mehr könne er dazu im Moment nicht sagen.

 

Aktien der Solar-Fabrik AG verloren in Frankfurt am morgen zuletzt 4,96 Prozent auf 15,15 Euro. ECOreporter.de hatte die Aktie im Beitrag vom 22.11.2007:Hektische Kurssprünge bei Solartiteln – Wie werthaltig sind die Aktien? Welche Aktie bietet nun die beste Chance zum Einstieg?als chancenreich herausgestellt. Zu diesem Zeitpunkt wurden die Anteilscheine für 10,57 Euro gehandelt.

 

Solar-Fabrik AG: WKN 661471/ ISIN DE0006614712

 

bild: Auch nachts sehenswert: Sitz der Solar-Fabrik AG in Freiburg. / Quelle: Unternehmen

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang