Werbung
Nachhaltige Aktien 22.01.2004

22.1.2004: Bio im Diesel - Shell beginnt ab Februar mit der Beimischung von Rapsöl

Die Shell Deutschland Oil GmbH will ab Februar Dieselkraftstoff mit Biokomponente herstellen. Das berichtet die Mineralölgesellschaft mit Sitz in Hamburg. Der Kraftstoff solle zunächst im Berliner Raum angeboten werden und maximal fünf Prozent Rapsölmethylester enthalten, so Shell Deutschland. Shell garantiere die Einhaltung der Kraftstoffnormen, heißt es (Anmerkg. d. Redaktion: Rapsmethylester wird industriell durch eine sogenannte Umeesterung aus Rapsöl und Alkohol (Methyl oder Ethanol) hergestellt. Der Alkohol ist in der Regel fossilen Ursprungs). Zusätzlich wolle das Unternehmen in Zukunft Superbenzin herstellen, dem Bio-Ethanol beigemischt werde.

 

Auch die Deutsche BP AG will ab Februar Dieselkraftstoff mit Biokomponente herstellen und an Aral und BP Tankstellen liefern (wir berichteten:ECOreporter.de-Beitrag vom 21. Januar).

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang