Werbung
Erneuerbare Energie 25.08.2003

25.8.2003: Prognose des VDEW: Einspeisevergütung für Grünen Strom soll in 2003 auf 2 Mrd. Euro steigen

In Deutschland wurden im Jahr 2002 rund 25 Mrd. Kilowattstunden (kWh) Ökostrom nach dem Gesetz zur Förderung Erneuerbarer Energien (EEG) vergütet. Wie der Berliner Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) meldet, ist das ein Anstieg um 40 Prozent gegenüber 2001, als die eingespeiste Menge sich auf 18 Mrd. KWh belief. Die Energieversorger zahlten laut der Meldung 1,7 Mrd. Euro für den Grünen Strom, nach 1,2 Mrd. Euro im Jahr 2001. Für das laufende Jahr 2003 rechnet der VDEW mit einem Anstieg der Verrechnungssumme auf zwei Milliarden Euro. Durchschnittlich hätten die Stromunternehmen 8,9 Cent je kWh vergütet.

 

Neben dem nach dem EEG geförderten Strom aus regenerativen Energien hätten die Stromproduzenten 2002 weitere rund 20 Mrd. kWh Ökostrom ohne Fördermittel, erzeugt, so der VDEW. Dabei handele es sich vor allem um Strom aus Wasserkraftanlagen.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang