Werbung
Meldungen 26.08.2003

26.8.2003: Meldung: Bank Sarasin & Cie AG: Halbjahreszahlen

Zurück zur Normalität:

Robustes operatives Ergebnis in schwierigem Marktumfeld

 

Die Bank Sarasin & Cie AG erzielte im ersten Halbjahr 2003 ein operatives Ergebnis von CHF 29 Mio. und einen Reingewinn von CHF 31 Mio. Verglichen mit dem Vorjahr entsprechen die CHF 29 Mio. knapp 90% des operativen Ergebnisses 2002. Der Betriebsertrag ging aufgrund des Marktumfelds um 11% zurück. Dank der ebenfalls um 11% gesunkenen Kosten konnte der Bruttogewinn im Vergleich zum ersten Halbjahr 2002 mit minus 12% vergleichsweise stabil gehalten werden. Die betreuten Kundenvermögen erhöhten sich gegenüber dem Jahresende 2002 um CHF 791 Mio. oder 1,7% auf CHF 47,2 Mrd.

 

Basel, 26. August 2003. Das Marktumfeld schmälert Ertragspotentiale im Vermögensverwaltungsgeschäft. Die Abnahme des Betriebsertrages um 11% auf CHF 191 Mio. gegenüber dem ersten Semester 2002 ist im Wesentlichen auf drei Faktoren zurückzuführen. Zum einen lagen die durchschnittlich betreuten Kundenvermögen im ersten Semester 2003 (Æ CHF 46,8 Mrd.) um 14% unter denen des gleichen Vorjahreszeitraums (Æ CHF 53.6 Mrd.), so dass die Ertragsbasis für das Vermögensverwaltungsgeschäft beträchtlich tiefer lag. Zum zweiten haben der Irakkrieg, die schwierige Weltwirtschaftslage und die Immunkrankheit SARS dazu geführt, dass die Transaktionsvolumina vor allem im ersten Quartal drastisch zurückgegangen sind. Schliesslich hat sich als dritter Faktor der starke Zinsrückgang ausgewirkt. Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft ging infolge der auf historisches Tiefstniveau gesunkenen Zinssätze um 20% auf CHF 31 Mio. zurück.

 

Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft ging insgesamt um 16% auf CHF 135 Mio. zurück, wies aber in seiner Struktur zwei unterschiedliche Entwicklungsrichtungen auf. Während die Entwicklung der bestandsabhängigen Kommissionen aus der Vermögensverwaltung mit minus 8% noch relativ besser verlief als der Rückgang der durchschnittlich betreuten Kundenvermögen (-14%), sanken die umsatzabhängigen Kommissionen deutlich stärker um 22%. Der Kommissionsertrag aus dem übrigen Dienstleistungsgeschäft hat sich dagegen erfreulich um 27% auf knapp CHF 9 Mio. erhöht, wozu die Beratungsaktivitäten im Bereich Corporate Finance einen wesentlichen Beitrag leisteten.

Die Entwicklung der betreuten Kundenvermögen im ersten Halbjahr 2003 lag mit einem leichten Zuwachs von 1,7% auf CHF 47,2 Mrd. unter den Erwartungen. Während die zuletzt gute Performance an den Finanzmärkten einen positiven Beitrag von 4,5% oder CHF 2,1 Mrd. leistete, waren im Kundengeschäft Nettoabflüsse im Umfang von CHF 1,3 Mrd. (-2,8%) zu verzeichnen. Zu diesen Abflüssen führten spezielle Umstände bei vereinzelten Mandaten im Private Banking und Institutional Banking.

 

Der Geschäftsbereich Investmentfonds konnte hingegen auch in dieser Periode den langjährig stetigen Vermögenszufluss aufrechterhalten und erreichte einen leichten Neugeldzufluss in Höhe von CHF 246 Mio. (4,5%).

Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16% auf CHF 24 Mio. erhöht. Bereinigt man jedoch das Ergebnis um den Einfluss des Erfolgs aus dem Handel mit eigenen Aktien, ist das operative Handelsergebnis gegenüber dem Vorjahr weitgehend unverändert.

Der übrige ordentliche Erfolg ist ausgeglichen und hat sich gegenüber dem Vorjahr deutlich um CHF 7 Mio. verbessert.

 

 

Massnahmen zur Kostensenkung erfolgreich umgesetzt

 

Die im letzten Jahr eingeleiteten Massnahmen zur Kostensenkung haben die gewünschte Wirkung gezeigt und zu einer Entlastung des Geschäftsaufwands um 11% auf CHF 145 Mio. geführt. Die erfreuliche Kostenentwicklung ist insbesondere auf die erfolgreich abgeschlossene Integration der Rabobank-Einheiten zurückzuführen. Der Personalaufwand verringerte sich um 10% auf CHF 105 Mio., der betriebliche Sachaufwand nahm abermals um 12% auf CHF 40 Mio. ab.

 

 

Operatives Ergebnis stark verbessert

 

Der Bruttogewinn sank damit vergleichsweise nur leicht um 12% auf CHF 46 Mio. Die Abschreibungen auf dem Anlagevermögen gingen zwar im ersten Semester 2003 deutlich um 27% auf CHF 10 Mio. zurück. Die Abschreibungen auf Goodwill haben sich bedingt durch das letztjährige Impairment der Rabobank-Einheiten wesentlich reduziert. Auch die Abgrenzungen für Wertberichtigungen, Rückstellungen und Verluste fielen mit einem Rückgang um 24% auf CHF 3 Mio. spürbar geringer aus. Der operative Gewinn erhöhte sich damit um 83% auf CHF 29 Mio. Damit wurde per Ende des ersten Halbjahres 2003 nahezu das Ganzjahresergebnis des letzten Jahres erreicht. Die Zunahme des ausserordentlichen Ertrags um 75% auf CHF 7 Mio. war grösstenteils auf die Auflösung nicht mehr benötigter Kreditrückstellungen zurückzuführen. Zusammen mit der Steuerlast von CHF 4 Mio., die sich im Stammhaus durch Nutzung des Verlustvortrags auf die Kapitalsteuern beschränkt, ergibt sich schliesslich ein Reingewinn von CHF 31 Mio.

 

 

Ausblick

 

In den ersten sechs Monaten 2003 hat sich das operative Ergebnis deutlich verbessert und für 2003 wird eine anhaltend solide Profitabilität erwartet. Mit der Übernahme der DAB (Schweiz) AG und der Expertise Asset Management in Paris sind weitere Bausteine hinzugefügt worden, um die Ertragsbasis im Investmentfonds-Geschäft sowie im Private Banking systematisch auszubauen.

 

Weitere Auskünfte:

 

Matthias Hassels, Chief Financial Officer, Investor Relations

Tel. +41/61/277 77 28 Fax. +41/61/277 75 18

E-mail: matthias.hassels@sarasin.ch

 

Dr. Benedikt Gratzl, Corporate Communications, Media Relations

Tel. +41/61/277 70 88 Fax. +41/61/277 77 30

E-mail: benedikt.gratzl@sarasin.ch

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang