Werbung
Nachhaltige Aktien 28.12.2006

28.12.2006: Solar Millennium AG schließt 2006 mit Erfolgsmeldung ab - Aktie nach Zwischensprint in neuen Höhen

Mit einer Erfolgsmeldung kann die Solar Millennium AG aus Erlangen das Jahr 2006 abschließen. Wie sie mitteilt, wurden gestern die Finanzierungsverträge für das zweite europäische Parabolrinnen-Kraftwerk, Andasol 2, in Madrid mit den Banken unterzeichnet. Der Bau des solarthermischen Großkraftwerks mit einer elektrischen Leistung von 50 Megawatt soll in den nächsten Wochen beginnen. Andasol 2 befindet sich in der südspanischen Provinz Granada in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schwesterprojekt Andasol 1, das sich bereits seit Juni 2006 im Bau befindet. Partner für das 300 Millionen-Euro-Projekt Andasol 2 ist laut Unternehmensangaben mit der ACS/Cobra-Gruppe der größte Baukonzern Spaniens. Er hatte bereits im Jahr 2005 von der Solar Millennium AG 75 Prozent der Anteile an der zugehörigen Projektgesellschaft erworben. Die Erlanger weiterhin 25 Prozent der Anteile.

 

Mit der gestern erteilten Finanzierungszusage wird laut der Solar Millennium auch der Generalunternehmer beauftragt, das solarthermische Großkraftwerk zu errichten. Zugleich erhalte sie eine Vergütung für die erfolgreiche Projektentwicklung. Die Flagsol GmbH, Technologietochter der Solar Millennium AG, übernehme bei Andasol 2 im Auftrag des Generalunternehmers die Planung, Auslegung und Bauüberwachung des Solarfeldes, für das Solarkollektoren mit einer Fläche von über 510.000 Quadratmetern errichtet werden. Das entspricht einer Größe von rund 70 Fußballfeldern.

 

Anders als die Photovoltaik, die elektrische Energie mit Hilfe von Solarzellen direkt aus Sonnenlicht gewinnt, erzeugen solarthermische Kraftwerke Strom aus der Wärmeenergie der aufgefangenen Sonnenstrahlung. Zusätzlich wird Andasol 2 den Angaben zufolge über Wärmespeicher verfügen, die auch nach Sonnenuntergang eine planbare Bereitstellung von Strom ins spanische Hochspannungsnetz ermöglichen, so dass die Netzstabilität durch die Einspeisung von Solarstrom erhöht wird.

 

Christian Beltle, Vorstandsvorsitzender der Solar Millennium AG äußerte sich erfreut über den erfolgreichen Abschluss der Finanzierungsverhandlungen: "Wir sind froh, in diesem Kalenderjahr bereits die zweite Finanzierungszusage von Banken für die Realisierung eines 300 Millionen-Euro-Projektes zu erhalten. Das große Vertrauen der Behörden, Investoren und Banken in die Technologie solarthermischer Kraftwerke ermutigt uns, unsere Geschäftstätigkeit zielstrebig weiter auszubauen."

 

Am selben Standort in Andalusien plant die Solar Millennium AG den Bau von mindestens einem weiteren Kraftwerk. Das dritte Projekt soll zusammen mit der NEO Energía, einem Tochterunternehmen der Energias de Portugal S.A. (EDP), realisiert werden. Weitere Projekte seien an anderen Standorten in Spanien in Vorbereitung. Diese sollen ebenfalls in Kooperation mit spanischen Großunternehmen errichtet werden.

 

In der vergangenen Woche hatte die Solar Millennium AG bekannt gegeben, dass sie Umsatz und Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/2006 deutlich gesteigert hat. So kletterten die Umsatzerlöse zum Stichtag 31. Oktober 2006 um 26 Prozent von 13,41 Millionen Euro im Vorjahr auf 16,96 Millionen Euro. Der Jahresgewinn nach Steuern wuchs um 45 Prozent auf 10,02 Millionen Euro, nach 6,92 Millionen Euro in 2005. Im laufenden Geschäftsjahr 2006/2007 hoffen die Erlanger auf eine "erneute deutliche Steigerung von Umsatz und Gewinn".

 

Die Aktie der Solar Millennium AG hatte im Mai erstmals die Marke von 20 Euro erreicht, war dann auf Talfahrt gegangen bis auf einen Wert von 12 Euro im November. Seither jedoch hat sie wieder stark zugelegt auf aktuell 17,60 Euro (XETRA). ECOreporter.de hatte im September 2005 bei Kursen unter 11 Euro spekulativ engagierten und risikobewussten Investoren ein Investment empfohlen (ECOreporter.de-Beitrag vom 23. September 2005).

 

Solar Millennium AG: ISIN DE0007218406 / WKN 721840

 

Bildhinweis: Aufbauarbeiten an einem solarthermischen Parabolrinnen-Kraftwerk / Quelle: Unternehmen

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang