Werbung
Nachhaltige Aktien 29.12.2004

29.12.2004: Rettung in Sicht: Windanlagenbauer Nordex AG schließt Verträge für Rekapitalisierung

Die Nordex AG hat Verträge mit Kreditinstituten und einer Investorengruppe zur weiteren Finanzierung des Unternehmens abgeschlossen. Wie der Norderstedter Windanlagenbauer mitteilt, sei damit die dringend erforderliche Rekapitalisierung der Nordex-Gruppe weitgehend gesichert. Die Nordex finanzierenden Kreditinstitute und eine Investorengruppe unter Führung des Private Equity Investors CMP Capital Management Partners mit Beteiligung der Investmentbank Goldman Sachs hätten sich vertraglich verpflichtet, an der Umsetzung des Rekapitalisierungskonzepts mitzuwirken (ECOreporter.de berichtete). Die Kapitalmaßnahmen des Rekapitalisierungskonzepts könnten allerdings erst umgesetzt werden, wenn die für den 21. und 22. Februar 2005 geplante Hauptversammlung der Nordex AG die erforderlichen Beschlüsse gefaßt habe.

 

Grundlage der Vereinbarung mit den Finanzinvestoren ist den Angaben zufolge die Platzierungsgarantie für eine geplante Barkapitalerhöhung. Die Investorengruppe habe sich verpflichtet, so Nordex, nach einer Kapitalherabsetzung im Verhältnis 10:1, bis zu 30 Millionen von Aktionären nicht bezogene Aktien aus einer geplanten Barkapitalerhöhung um mindestens 30 Millionen und bis zu 41,64 Millionen neue Aktien zum Bezugspreis von 1,00 Euro zu zeichnen. Darüber hinaus werde Nordex den Investoren bis zu 10 Millionen weitere neue, von Aktionären nicht bezogene Aktien aus der Barkapitalerhöhung anbieten.

Die Investoren stellen laut der Meldung ihrerseits auch Bedingungen: Sie wollen nach der Bar- und vor der Sachkapitalerhöhung über mindestens 52 Prozent der Aktien der Gesellschaft zu verfügen. Zudem wollen sie von der Pflicht befreit werden, den Aktionären ein öffentliches Übernahmeangebot zu unterbreiten.

 

Weiterer Bestandteil der Vereinbarungen ist die Entlastung der Gesellschaft von drückenden Schulden. Die Nordex finanzierenden Kreditinstitute hätten sich, so Nordex, bereit erklärt, Kreditverbindlichkeiten der Gesellschaft in Höhe von rund 27,8 Millionen Euro im Zuge einer Sachkapitalerhöhung um bis zu rund 12 Millionen neue Aktien in die Gesellschaft einzubringen.

 

Die strategische Handlungsfähigkeit des Windturbinenbauers soll gestärkt werden - Nordex musste im Geschäftsjahr 2004 zahlreiche Aufträge aufgrund der knappen Finanzmittel ausschlagen. Nach Durchführung der Barkapitalerhöhung von mindestens 30 Millionen Aktien wollen die Kreditinstitute laut der Meldung die verbleibende Barkreditlinie um 20 Millionen Euro erhöhen. Die Avalkreditlinie soll um bis zu 40 Millionen Euro erweitert werden. Auch in der Übergangphase wollen die Geldgeber dem Unternehmen unter die Arme greifen: Bis zur Rekapitalisierung im Frühjahr 2005 sollen die Bar- und Avalkreditlinie um jeweils 10 Millionen Euro erhöht werden.

 

Nordex AG: ISIN DE0005873574 / WKN 587357

 

Bild: Nordex Windkraftanlage N80 / Quelle: Unternehmen

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang