Werbung
Nachhaltige Aktien 29.04.2003

29.4.2003: VA Tech: Angst vor SARS - Hoffnung auf Irak-Geschäft

Dem österreichische Technologiekonzern VA Tech AG (ISIN AT0000937453 / WKN 890774) drohen negative Folgen aus der SARS-Epidemie in Asien. Gegenüber der Zeitung "Die Presse" sagte Konzern-Chef Erich Becker, VA Tech erwirtschafte gut 13 Prozent des Jahresumsatzes in China. "Wenn der Flughafen Peking gesperrt wird, liegt auch unser Geschäft flach", sagte Becker.

 

Neue Aufträge für die defizitäre Konzerntochter Wabag will sich Becker im kriegsgebeutelten Irak sichern. Die Wabag wird sich im Bereich der Trinkwasser- und der Abwasser-Aufbereitung sowie der Meerwasser-Entsalzung engagieren, kündigte der VA-Tech-Chef an. Becker schätzt den irakischen Markt auf "Hunderte Milliarden Dollar". Davon wolle man sich ein Stück anschneiden. Im Laufe des dritten Quartals will Becker dann entscheiden, ob VA Tech die Wabag im Konzern halten oder verkaufen werde.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang