Werbung
Nachhaltige Aktien 29.04.2005

29.4.2005: Jetzt kommt ein Gro?er: Neue Konkurrenz für SuperBiomarkt AG und Supernatural AG

Der Lebensmittelhandel darbt - bis auf die H?ndler ?kologischer Lebensmittel. Sie verkaufen ges?nderes Essen, sind aber selbst auch finanziell ges?nder als ihre konventionell arbeitenden Branchenkolegen, die sich mit ?u?erst geringen Margen herumplagen m?ssen. Was liegt da für die Gro?en n?her, als in margenstarke Bereichevorzusto?en? Mit der Er?ffnung des ersten "Vierlinden-Naturmarktes" in D?sseldorf-Benrath verfolgt die K?lner Rewe-Handelsgruppe ihr Ziel konsequent weiter, Lebensmittel aus ?kologischem Landbau in mehr M?nder zu bringen. Betrieben wird der 720 Quadratmeter gro?e Naturmarkt von der eigens gegr?ndeten Biokonzept GmbH, K?ln. Gesellschafter sind die Rewe-Niederlassung West sowie die F?r Sie Handelsgenossenschaft eG. Gesch?ftsf?hrerin ist die, so Rewe, "Branchenkennerin Elke Rieckh".

 

Sie erkl?rte unter anderem: "Die Vierlinden-Naturm?rkte erlauben uns ferner, Existenzen regionaler Bauern zu sichern. Damit wiederum leisten wir einen Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz. Ein wunderbarer Kreislauf". Im laufenden Jahr w?rden in NRW zwei weitere Vierlinden-Naturm?rkte er?ffnet. J?hrlich sollten dann zwei bis drei M?rkte folgen. In dem D?sseldorfer Bio-Supermarkt finden Kunden ein umfassendes Sortiment von 6.000 bis 8.000 Bio-Produkten wie Obst und Gem?se, Milch- und Molkereiprodukte, Fleisch, K?se und Wein, aber auch Kosmetika oder Hygieneartikel. Im Angebot ist auch die Rewe-Bio-Eigenmarke "F?llhorn" unter der die Gruppe seit 1988 ihren Kunden in ?ber 3.000 Superm?rkten wie Rewe, miniMAL oder toom eine ?kologische Alternative zu konventionellen Produkten bietet. Helle G?nge, warme Holzfarbt?ne oder die ruhige Optik des Marktes sollen M?sli-Kauer ebenso ansprechen wie Fitness-Fans. Hintergrund: Der Markt für ?kologische Lebensmittel in Deutschland hat allein im vergangenen Jahr seinen Umsatz um mehr als zehn Prozent auf 3,5 Milliarden Euro gesteigert, im ersten Quartal 2005 sogar um mehr als 15 Prozent, so Rewe. Das Plus ist vor allem auf die Zuw?chse bei Frischeprodukten, die Ausweitung des Angebots in den klassischen Superm?rkten und auf die Er?ffnung reiner Bio-Superm?rkte zur?ckzuf?hren. Insgesamt gab es Ende 2004 rund 250 gr??erfl?chige Bio-Fachm?rkte mit Verkaufsfl?chen von 200 bis 900 Quadratmetern. 40 Bio-Superm?rkte, Fachgesch?fte und Reformh?user wurden im Vorjahr neu er?ffnet. Das sind im Durchschnitt drei pro Monat ? alles laut Rewe-Angaben.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang