Werbung
Finanzdienstleister 04.04.2007

4.4.2007: Veranstaltungshinweis: Konferenz "Banking meets New Energy": Klimawandel birgt enorme Chancen für die Wirtschaft - auch für regionale Banken

Mit der Konferenz "Banking meets New Energy" am 18. April 2007 in Freiburg werden insbesondere regionale Banken und Projektentwickler angesprochen.

 

Der Klimawandel ist in aller Munde. Die Diskussion kreist jedoch meist um die Risiken der Klimaveränderung. Dabei birgt der Klimawandel auch enorme Chancen für die Wirtschaft, vor allem für den Mittelstand. Das gilt insbesondere für die Erneuerbaren Energien. "Mit der Konferenz "Banking meets New Energy" am 18. April 2007 greift forseo diesen Trend auf und bietet für mittelständische Projekte erstmals ein Fachforum zum Thema Kreditfinanzierung regenerativer Energien", so Volker Krauth, Geschäftsführer des Veranstalters forseo. "Die Zielgruppen der Veranstaltung sind insbesondere regionale Kreditinstitute, Projektentwickler, Versicherer, Gutachter und Hersteller." Zur Konferenz "Banking meets New Energy" erwartet forseo bis zu 150 Teilnehmer und zahlreiche Aussteller aus der Finanz- und Energiebranche.

 

"Die Erneuerbaren Energien sind ein Megatrend des 21. Jahrhunderts und werden künftig einen erheblichen Teil zur wirtschaftlichen Entwicklung beitragen", meint Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutschen Bank, der als Hauptredner auf der Konferenz auftreten wird. Für die Wirtschaft tun sich hier vielversprechende Märkte auf. Davon können auch regionale Kreditinstitute profitieren, denn die Erneuerbaren Energien sind typisch mittelständische Technologien. Die Veranstaltung, die aus dem Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz der badenova gefördert wird, ist deshalb besonders auf regionale Banken zugeschnitten.

 

"Kreditinstitute sollten erkennen, dass mit der Finanzierung Erneuerbarer Energien ein lukratives Geschäftsfeld besteht, bei dem es sich lohnt, einzusteigen", konstatiert Markus Gerhard vom Mitveranstalter Frankfurt School of Finance & Management/Bankakademie/HfB. Die Wachstumsraten der Branche können sich sehen lassen. So verzeichnete allein im Jahr 2006 die Stromerzeugung aus Biogas ein Wachstum von 50 Prozent, die photovoltaische Stromerzeugung stieg sogar um 60 Prozent. Der Umsatz aus dem Bau von Kraftwerken für die Stromgewinnung aus Erneuerbaren Energien betrug im Jahr 2005 über zehn Milliarden Euro, Tendenz stark steigend. In einer Marktanalyse aus dem Jahr 2005 beispielsweise vergleicht die Landesbank Baden-Württemberg das derzeitige Stadium der Photovoltaikbranche mit der Automobilindustrie um 1910 bis 1920, als das erste massengefertigte Auto - die "Tin Lizzie" - vom Band lief.

 

Interessierte können am Folgetag auch auf der "3. Internationalen Geothermiekonferenz zur Finanzierung und Risikoabsicherung", ebenfalls im Konzerthaus, teilnehmen. Weitere Informationen, Programm und Anmeldung unter

Die Konferenz "Banking meets New Energy" steht unter der Schirmherrschaft des Regierungspräsidiums Freiburg und wird unterstützt von der Frankfurt School of Finance & Management e.V. sowie der Berliner Energieagentur GmbH. Gefördert wird die Konferenz aus dem Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz der badenova AG & Co. KG.

 

Ansprechpartner:

Thomas Lang

forseo GmbH

Grünwälder Straße 10-14

79098 Freiburg

Fon 0761 15624713

Fax 0761 2854651

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang