Werbung
Nachhaltige Aktien 05.12.2005

5.12.2005: Wochenr?ckblick: Nordex AG im Aufwind - BP plant Milliardeninvestitionen in Erneuerbare Energien - Aktie von Calpine im freien Fall

In der vergangenen Woche ?berschritt der DAX die 5.300-Marke und verbesserte sich um 0,8 Prozent auf 5.308 Punkte. Noch st?rker stieg der Nikkei-Index, der 1,9 Prozent auf 15.421 Punkte zulegte. Der Dow- Jones-Index dagegen verlor 0,3 Prozent auf 10.877 Punkte. Brent Crude Oil kostete zuletzt mit 57,10 US-Dollar pro Barell zwei Prozent mehr als zu Wochenbeginn, Kupfer verbilligte sich um 0,9 Prozent auf 4.339 US-Dollar pro Tonne. Der Euro gab leicht nach auf 1,1718 US-Dollar.

 

Die Erzeugung von Windstrom hat in den letzten Jahren keinen nachweisbaren Mehraufwand bei den Netzbetreibern verursacht. Das belegt laut einer Meldung des Bundesverband WindEnergie ein Gutachten des Verbands der industriellen Kraftwirtschaft (VIK) und des Bunds Neuer Energieanbieter (BNE).

 

Das Hamburger Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie (BSH) hat einen weiteren Offshore-Windpark in der Nordsee genehmigt. Nach eigenen Angaben wollen die Unternehmen renergys GmbH und die GEO Gesellschaft für Energie und Oekologie mbH (Geo) dort bis 2008 einen Windpark mit insgesamt 80 Windenergieanlagen errichten.

 

Der d?nische Windanlagenbauer Vestas Wind Systems A/S soll 31 Windr?der des Typs V90 mit je drei Megawatt Leistung nach Neuseeland liefern. Das meldete das b?rsennotierte Unternehmen mit Sitz in Randers. Auftraggeber sei die Tararua Wind Power Limited, eine Tochtergesellschaft der TrustPower Limited. Vestas machte keine Angaben zum finanziellen Volumen des Auftrags, wies aber ausdr?cklich darauf hin, dass die Gewinnwarnung vom 24. November aufrecht erhalten bleibe. Der Kurs der Vestas-Aktie ging um 3,3 Prozent zur?ck auf 13,46 Euro.

 

Der Windanlagenbauer Nordex AG hat laut eigenen Angaben bis zum Ende des dritten Quartals den Auftragseingang um 60 Prozent auf 280 Millionen Euro gesteigert. Der Umsatz erh?hte sich im laufenden Jahr um 13 Prozent auf 175,2 Millionen Euro. Die Gesamtleistung stieg zum 30. September 2005 um 21 Prozent auf 187,6 Millionen Euro. Das operative Ergebnis vor Sonderbelastungen (EBIT) wurde um 51 Prozent auf -9,1 Millionen Euro verbessert. Der Hamburger Windanlagenhersteller meldete ferner, er habe einen Joint-Venture-Vertrag zur lokalen Produktion von Windenergieanlagen der Megawattklasse in China unterzeichnet. Partner sei der regionale Energieversorger Ningxia Electric Power Group (mit einem Anteil von 40 Prozent) und die Ningxia Tianjing Electric Energy Development Group (mit zehn Prozent). Das gemeinsame Unternehmen hei?t Nordex Wind Power Equipment Manufacturing Co. Ltd. und soll unter der operativen F?hrung des deutschen Anlagenherstellers zuk?nftig Windturbinen der Leistungsklasse 1,5 Megawatt fertigen. Die Nordex-Aktie schloss mit 4,30 Euro leicht schw?cher.

 

Wie der Windturbinenbauer Gamesa mitteilte, hat er einen Auftrag für die Installation von Windkraftanlagen mit 200 Megawatt Leistung in Schweden erhalten. F?r den Energiekonzern Vattenfall werde Gamesa Anlagen im Wert von 240 Millionen Euro liefern. Damit habe Gamesa auch in Skandinavien Fu? gefasst. Die Windkraftanlagen w?rden von 2005 bis 2010 errichtet. Der Aktienkurs ver?nderte sich kaum, zuletzt wurden 12,38 Euro notiert.

 

Von anderen b?rsennotierten Windenergie-Aktien gab zum Beispiel REpower Systems AG um 1,2 Prozent leicht nach auf 30,12 Euro, Energiekontor verlor um 3,5 Prozent auf 2,22, Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa) blieb mit 22,11 quasi unver?ndert und Plambeck AG verbesserte sich um sechs Prozent auf 1,17 Euro.

 

 

Im abgelaufenen Gesch?ftsjahr 2004/2005 hat die Solar Millenium AG einen Jahres?berschuss nach Steuern in H?he von ann?hernd sieben Millionen Euro erzielt. Das meldete das Erlanger Solarunternehmen. Die Vorjahresergebnisse von rund 0,4 Millionen Euro (2004) bzw. rund 0,2 Millionen Euro (2003) wurden damit deutlich ?bertroffen. Die Aktie des Unternehmens verbesserte sich um 2,1 Prozent auf 12,05 Euro.

 

Das Bankhaus HSBC Trinkaus Burkhardt KGaA ist jetzt Designated Sponsor der Ph?nix SonnenStrom AG, meldete das Solarunternehmen. Damit verbunden sei der Auftrag, die Liquidit?t und Transparenz der Aktie zu st?rken und eine bessere Handelbarkeit insbesondere für institutionelle und internationale Investoren zu erreichen. Ein Ergebnis sei, dass Aktien des Projektierers und Gro?h?ndlers aus Sulzemoos nun auch im elektronischen Handelssystem Xetra der B?rse Frankfurt fortlaufend gehandelt werden. Im Frankfurter Parketthandel verlor das Papier zwei Prozent auf 14,70 Euro.

 

Der norwegische Siliziumhersteller Renewable Energy Corporation ASA (REC), H?vik, ist bei der Thalheimer EverQ GmbH eingestiegen.Er sei nun mit 15 Prozent beteiligt, meldete die Q-Cells AG. EverQ ist ein Joint Venture von Q-Cells mit der US-amerikanischen Evergreen Solar, Inc. aus Marlboro, Massachusetts. REC sei der weltweit gr??te unabh?ngige Produzent von Solarsilizium und von multikristallinen Siliziumwafern und sichere die langfristige Versorgung mit Silizium bei EverQ. Es sei ein Liefervertrag mit einer Laufzeit von sieben Jahren abgeschlossen worden. REC werde anf?nglich 250 Tonnen Solarsilizium pro Jahr an EverQ liefern. Q-Cells gab leicht nach auf 52,21 Euro, Evergreen verlor im deutschen Handel 7,8 Prozent auf 9,78 Euro.

 

Die Konstanzer Sunways AG will ihren Vertrieb umstrukturieren. Wie der b?rsennotierte Hersteller von Solarzellen und Wechselrichtern mitteilte, soll die hundertprozentige Sunways Tochter MHH Solartechnik GmbH sich in Zukunft auf den Vertrieb des Sunways Solar Inverters und von Modulen und Komponenten anderer Hersteller konzentrieren. F?r Solarmodule mit integrierten Sunways Solarzellen werde ein eigener Vertrieb aufgebaut, so Sunways. Die Sunways-Aktie schwankte im Wochenverlauf zwischen 11,75 und 13,47 Euro. Zuletzt kostet sie 12,15 Euro, 7,3 Prozent weniger als zu Wochenbeginn.

 

Die Tochtergesellschaft der Hamburger Conergy AG, SunTechnics, hat laut Unternehmensangaben Auftr?ge für die schl?sselfertige Realisierung von zwei Bioenergie-Gro?anlagen mit einem Investitionsvolumen von rund 30 Millionen Euro erhalten. Der Auftragsbestand im Bereich Bioenergie belaufe sich aktuell auf ?ber 60 Millionen Euro. Die gesamte Summe solle in 2006 umgesetzt werden. Ingesamt sieht sich der Konzern "auf bestem Weg", das bisherige Umsatzziel in H?he von 500 Millionen Euro zu ?bertreffen (Vorjahr: 285 Millionen Euro). Das Nachsteuer-Ergebnis k?nne ?berproportional auf 27 Millionen Euro steigen (Vorjahr 11 Millionen), so Conergy. In 2006 will die Gesellschaft das prognostizierte Marktwachstum von 25 Prozent deutlich ?bertreffen. Die Conergy-Aktie verbesserte sich um 2,2 Prozent auf 78,05 Euro.

 

Der schweizerische Solartechnikhersteller 3S Swiss Solar Systems AG (3S) hat seine Prognose für 2006 erh?ht: Neben einem deutlichen Umsatzwachstum will 3S nun auch einen Gewinn erzielen. Hintergrund ist die hohe Zahl an Auftr?gen. Der Auftragsbestand ?bertrifft der Gesellschaft zufolge schon jetzt den Umsatz von vier Millionen Schweizer Franken, den die Gesellschaft bislang in 2005 erzielt habe Mit 3,77 Euro ?nderte sich der Aktienkurs kaum.

 

Von den ?brigen b?rsennotierten Solarenergieunternehmen gab zum Beispiel Solar-Fabrik AG um 6,2 Prozent nach auf 10,78. Sunline AG verlor 3,5 Prozent auf 5,50 Euro und S.A.G. Solarstrom AG schloss mit 6,92 Euro nahezu unver?ndert.

 

 

Der Mineral?lkonzern British Petroleum (BP) hat angek?ndigt, dass er seine Investitionen in erneuerbare Energie und Umwelttechnologie verdoppeln will. Der Konzern wolle allein in den kommenden drei Jahren 1,8 Milliarden Dollar in Solar- und Windenergie, in Wasserstofftechnologien und Kraftw?rmekopplung (KWK) investieren. Die Aktivit?ten w?rden geb?ndelt in der Konzerneinheit "BP Alternative Energy". Sie soll innerhalb eines Jahrzehnts auf Jahreserl?se von rund 6 Milliarden US-Dollar kommen.

 

Die GEA-Tochter Lurgi AG hat einen Gro?auftrag zum Bau von f?nf Biodieselanlagen erhalten. Der Auftragswert belaufe sich auf insgesamt rund 70 Millionen Euro. Nach Angaben des Unternehmens befinden sich die f?nf deutschen Biodieselprojekte in Frankfurt (Auftraggeber Cargill; Kapazit?t 200.000 Tonnen), Schrobenhausen (Auftraggeber S?dst?rke GmbH; Kapazit?t 100.000 Tonnen), Rostock (Auftraggeber Biodiesel Rostock GmbH; Kapazit?t 200.000 Tonnen), Neubrandenburg (Auftraggeber EPC Engineering Consulting GmbH; Kapazit?t 40.000 Tonnen) und Mannheim (Auftraggeber Bunge Deutschland GmbH; Kapazit?t 100.000 Tonnen). Die Kapazit?t aller f?nf Anlagen betr?gt laut Lurgi 640.000 Tonnen. Nach Fertigstellung der neuen Anlagen werden laut Lurgi 60 bis 70 Prozent des weltweit produzierten Biodiesels mit Technologie der GEA-Tochter produziert. In Deutschland betrage der Anteil sogar 70 bis 80 Prozent. Wie weiter gemeldet wurde, erhielt Lurgi zudem vom US-Unternehmen Panda Energy einen Auftrag zum Bau einer Bioethanol-Anlage im Wert von rund 100 Millionen Euro. Es handle sich um die bislang gr??te Bioethanol-Anlage in den USA. GEA-Aktien verbesserten sich um 5,7 Prozent auf 10,20 Euro.

 

Die K?lner Interseroh AG hat die Zulassungsbescheide für ihr Duales System Interseroh (DSI) nun auch in Bremen und Schleswig-Holstein erhalten. Laut dem Unternehmen erreicht das DSI damit 58 Prozent der Bundesb?rger. ZuIassungsantr?ge in weiteren Bundesl?ndern liefen noch. Die Aktie des Unternehmens gewann 1,3 Prozent an Wert und kostete zuletzt 27,10 Euro.

 

Beim US-amerikanischen Energieversorger Calpine Corp. wurden gleich zwei Chefsessel ger?umt: Der Vorstandsvorsitzende Peter Cartwright (CEO) und der Finanzvorstand Robert D. Kelly (CFO) m?ssen gehen. Nachfolger wurden noch nicht benannt. Vorausgegangen waren etliche Negativmeldungen des Unternehmens. So hatte Calpine im August gemeldet, dass der Nettoverlust des Unternehmens im ersten Halbjahr 2005 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von knapp 100 Millionen auf 467,2 Millionen Dollar zugenommen hatte. Der Aktienkurs brach in der vergangenen Woche um 78 Prozent ein, von 1,14 auf zuletzt 0,25 Euro.

 

Die US-amerikanische Ormat Technologies Inc. will seine Beteiligung an dem Geothermie-Projekt "Zunil" in Guatemala ausbauen. Wie das b?rsennotierte Unternehmen mit Sitz im US-Bundesstaat Nevada mitteilte, sollen ?ber eine Tochtergesellschaft weitere 51 Prozent der Orzunil I de Electricidad in Limitada, Orzunil, ?bernommen werden. Der Kaufpreis belaufe sich auf 14,75 Millionen US-Dollar, hie? es. Die noch erforderliche Zustimmung von zwei Kreditgebern werde im ersten Quartal 2006 erwartet. Ormat-Aktien legten kr?ftig zu um 11,7 Prozent auf 22,21 Euro.

 

Der konsolidierte Umsatz der Best-Water-Technology-Gruppe (BWT-Gruppe) erh?hte sich in den ersten neun Monaten 2005 gegen?ber dem Vorjahr von 355,3 Millionen Euro auf 361,9 Millionen Euro (plus1,8 Prozent). Das meldete das ?sterreichische Unternehmen aus Mondsee. Das EBIT sei um 5,8 Prozent auf 22,8 Millionen Euro gestiegen, hie? es. Die BWT-Aktie verlor 8,9 Prozent an Wert auf 23,68 Euro.

 

Von anderen nachhaltigen Aktienunternehmen verbesserte sich zum Beispiel init innovation in traffic systems AG um 4,4 Prozent auf 6,10 Euro. EOP Biodiesel AG verlor sechs Prozent auf 9,17 Euro. Prescious Woods Holding AG blieb mit 82,33 Euro nahezu unver?ndert, ebenso Tomra Systems ASA mit 6,11 Euro und Western GeoPower Corp. mit 0,15 Euro, (alle im deutschen Handel).

 

 

3S Swiss Solar Systems AG: ISIN CH0022678822 / WKN A0F6EW

Best Water Technology AG: ISIN AT0000737705 / WKN 884042

Calpine Corp. ISIN US1313471062 / WKN 902918

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028

Energiekontor AG: ISIN DE0005313506 / WKN 531350

EOP Biodiesel AG: ISIN DE000A0DP374 / WKN A0DP37

Evergreen Solar Inc. ISIN US30033R1086 / WKN 578949

Gamesa Corp. Tecnologica S.A.: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8

GEA Group AG: ISIN DE0006602006 / WKN 660200

init innovation in traffic systems AG: ISIN DE0005759807 / WKN 575980

Interseroh AG: ISIN: DE0006209901 / WKN 620990

Nordex AG: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Ormat Technologies Inc.: ISIN US6866881021 / WKN A0DK9X

Ph?nix SonnenStrom AG: ISIN DE000A0BVU93 / WKN A0BVU9

Plambeck konv. Aktien: ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG

Prescious Woods Holding AG: ISIN CH0013283368 / WKN 982280

Q-Cells AG: ISIN DE0005558662 / WKN 555866

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703

S.A.G Solarstrom AG: ISIN DE0007021008 / WKN 702100

Solar Millennium AG: ISIN DE0007218406 / WKN 721840

Solar-Fabrik AG: ISIN DE0006614712 / WKN 661471

Sunline AG: ISIN DE000A0BMP00 / WKN A0BMP0

Sunways AG: ISIN DE0007332207 / WKN 733220

Tomra Systems ASA: ISIN NO0005668905 / WKN 872535

Vestas Wind Systems A/S: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

Western GeoPower Corp.: ISIN CA95827Q1037 / WKN 254049

 

Bildhinweise:

Der Windanlagenbauer meldet volle Auftragsb?cher: Produktion bei Nordex / Quelle: Unternehmen;

Solarzellenproduktion bei Evergreen Solar / Quelle: Unternehmen;

Biodieselanlage / Quelle: Biopetrol Industries AG

 

Dieser Umweltaktien-Wochenr?ckblick erscheint mit freundlicher Unterst?tzung der UmweltBank.

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang