Werbung
Nachrichten 05.02.2002

5.2.2002: Eisenbahntechnik-Hersteller Vossloh erwartet für 2002 einen Umsatz leicht über Plan

Die Vossloh AG (WKN 766710), Herstellerin von Eisenbahn- und Lichttechnik, hält für das laufende Jahr einen höheren Umsatz als bisher geplant für möglich. Wenn alles gut laufe, könne der Umsatz um drei bis vier Prozent steigen, sagte der Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft, Burkhard Schuchmann. Die EBIT-Marge werde voraussichtlich bei acht Prozent liegen.

Bislang ging der Konzern mit Sitz in Werdohl für das Jahr 2002 von einer Steigerung des Umsatzes um 1,7 Prozent auf 914,2 Millionen Euro aus. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen, so die Erwartung, werde um 22 Prozent wachsen und 73,7 Millionen Euro ausmachen.

Das sauerländische Unternehmen nimmt seinen Optimismus unter anderem aus Verhandlungen mit der Deutschen Bahn AG über die Übernahme von Instandsetzungswerken. Eine Übernahme kommt aber offenbar nur in Frage, wenn die Bahn ihre Wartungsarbeiten dann tatsächlich "auslagert". Die Deutsche Bahn bestätigte Gespräche mit einer Vossloh-Tochter über ein Instandsetzungswerk. Man sei auf einem "guten Weg", sagte eine Bahn-Sprecherin, eine Entscheidung sei aber noch nicht getroffen. Gleichzeitig sagte die Bahn, die Instandhaltung gehöre zu ihrem Kerngeschäft und eine Auslagerung sei nicht geplant.

Vossloh erklärte, man halte sich bereit für den Fall, dass die Bahn ihre Strategie ändert.

Das Unternehmen gab an, bei Schienenbefestigungs-Systemen und Weichen weltweit mit einem Anteil von rund 35 Prozent Marktführer zu sein. Seit dem 10. Januar habe man außerdem die Aktivitäten des Geschäftsbereiches Passenger Information & Entertainment Systeme der Bombardier Transportation Germany GmbH, Hennigsdorf, übernommen. "Mit dieser Akquisition soll das Produktspektrum besonders hinsichtlich moderner Fahrgastinformationssysteme für Nahverkehrszüge erweitert werden", teilte Vossloh mit. Auf internationaler Ebene habe man sich darüber hinaus eine Mehrheit an der NovoSignal AB, Malmö, gesichert.

Eine weitere Nische Vosslohs bildeten elektronische Stellwerke für Nebenstrecken; private Regionalbahnen, die von den Staatsbahnen Verbindungen übernehmen, seien mögliche Kunden, berichtete der Konzern. Hier sehe man ein Marktvolumen von drei Milliarden Euro in den kommenden Jahren.

Bei der Lichttechnik rechnet Vossloh mit einem Umsatzrückgang von knapp drei Prozent auf 242,6 Millionen Euro. Dennoch werde das Ergebnis durch aktuelle Umstrukturierungen um 23 Prozent auf 13,5 Mio Euro steigen.

Die Dividenden für die Aktionäre würden wegen des "mäßigen Jahres" 2001 nicht steigen, aber auch "nicht deutlich nach unten gehen", erläuterte der Vorstandsvorsitzende Schuchmann.

In der Sparte Eisenbahn und Verkehr solle 2002 das Ergebnis vor Steuern und Zinsen um 24 Prozent auf 71,2 Millionen erhöht werden. Im vergangenen Geschäftsjahr habe diese Sparte einen Umsatz von knapp 650 Millionen Euro erzielt, was gegenüber 2000 eine Steigerung um etwa zwölf Prozent bedeute. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen 2001 betrage jedoch voraussichtlich nur 57,5 Millionen - 11,5 Millionen Euro weniger als im Vorjahr, hieß es.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang