Werbung
Erneuerbare Energie 06.12.2007

6.12.2007: Erneuerbare Energien: Wer, wo, wie viel? – Studie nennt Fakten zu den Investments von Wagniskapitalgebern in Erneuerbare-Energie-Unternehmen

Das Engagement von Risikokapitalgebern aus den Vereinigten Staaten im Bereich der Erneuerbaren Energien nimmt weiter stark zu. Das geht aus einem aktuellen Report hervor, der jetzt vom US-Wagniskapitalgeberverband, der National Venture Capital Association (NVCA), veröffentlicht worden ist. Laut diesem Bericht wurde in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres mit 2,60 Milliarden Dollar bereits mehr in Erneuerbare-Energie-Unternehmen investiert als im Gesamtjahr 2006. Damals wurden in zwölf Monaten knapp 1,780 Milliarden Dollar investiert. Somit ist das Engagement in den ersten drei Quartalen 2007 im Vergleich zu den vier Quartalen des Jahres 2006 um 46 Prozent gewachsen. Seit 2004 hat sich laut der Erhebung der NVCA das von den US-Investoren bei Erneuerbare-Energie-Unternehmen eingesetzte Kapital mehr als verfünffacht.

 

Wie dem Bericht weiter zu entnehmen ist, investierten die US-Wagniskapitalgeber zwar überwiegend in den Vereinigten Staaten. Die größten Beteiligungen wurden aber im Ausland getätigt. 500 Millionen Dollar flossen in die niederländische Delta Hydrocarbon BV, 200 Millionen Dollar in die Renewable Energy Co. aus Brasilien und 118 Millionen Dollar in das chinesische Solarunternehmen Yingli Green Energy Holding Company Limited. Von den insgesamt 168 Beteiligungen, die US-Risikokapitalgeber in den ersten neun Monaten 2007 eingingen, entfielen 149 auf US-Firmen. Jeweils vier Beteiligungen wurden in Deutschland und Großbritannien vorgenommen, womit diese Länder Rang zwei einnehmen. Mit 68 Beteiligungen entfiel der Löwenanteil des US-Investments auf Firmen aus Kalifornien, gefolgt von Massachusetts und Washington mit 11 bzw. 10 Beteiligungen.

 

Laut dem Report setzten die Risikokapitalgeber in diesem Jahr vor allem auf Solarunternehmen. Bei insgesamt 35 Beteiligungen wurden in diesem Sektor zusammen rund 665 Millionen Dollar investiert. Mit nur vier Beteiligungen im Gesamtwert von knapp 63 Millionen Dollar entfiel auf die Windkraft der geringste Anteil. Der US-Wagniskapitalgeber mit den meisten Beteiligungen im Bereich der Erneuerbaren Energien ist nach Angaben der NVCA die Khosla Ventures, die in den ersten neun Monaten 2007 bei 14 Unternehmen insgesamt 68,4 Millionen Dollar investierte. Sie gehört Vinod Khosla, Gründer des Computerherstellers Sun Microsystems. Es folgen Draper Fisher Jurvetson mit 14 Beteiligungen im Gesamtwert von 38,5 Millionen Dollar und Kleiner Perkins Caufield & Byers mit elf Beteiligungen im Gesamtwert von 76,8 Millionen Dollar. Alle drei Gesellschaften haben ihren Sitz im kalifornischen Menlo Park.

 

Bildhinweis: US-Wagniskapitalgeber setzen vorrangig auf Unternehmen in der Heimat und auf Solarfirmen: Solarprojekt der US-amerikanischen Sunpower./ Quelle: Unternehmen

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang