Werbung
Meldungen 07.01.2005

7.1.2005: Ad hoc: Fresenius AG: Fresenius Kabi akquiriert Labesfal

Ad-hoc-Meldung nach ?15 WpHG

 

Akquisition

 

Fresenius AG: Fresenius Kabi akquiriert Labesfal

 

Fresenius Kabi setzt Wachstumsstrategie konsequent fort und expandiert im Bereich der intraven?s verabreichten Arzneimittel

 

Der Vorstand der Fresenius AG teilt mit, dass Fresenius Kabi, ein Unternehmen des Gesundheitskonzerns Fresenius, am 7. Januar 2005 einen Vertrag zum Erwerb der portugiesischen Labesfal - Laborat?rio de Especialidades Farmac?uticas Almiro S.A. unterzeichnet hat. Labesfal produziert in Campo de Besteiros, Portugal, intraven?s verabreichte Arzneimittel und vertreibt diese auf dem nationalen Markt. Fresenius Kabi ist Marktf?hrer auf dem Gebiet der Infusions- und Ern?hrungstherapie in Europa. Durch den Erwerb von Labesfal baut Fresenius Kabi das Produktportfolio bei intraven?s verabreichten Arzneimitteln erheblich aus und wird diese zuk?nftig europaweit anbieten. Die Akquisition ist ein wesentlicher Schritt in der Wachstumsstrategie des Unternehmens.

 

Die bislang inhabergef?hrte Labesfal erzielte im Jahr 2004 mit rund 320 Mitarbeitern einen Umsatz von 56 Millionen Euro. Die Akquisition wird die EBIT-Marge von Fresenius Kabi weiter verbessern und bereits im ersten Jahr positiv zum Jahres?berschuss beitragen. Mit einem umfangreichen Produktportfolio, das intraven?s verabreichte, generische Arzneimittel wie Antibiotika, Schmerzmittel (Analgetika), Lokalan?sthetika sowie zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen umfasst, ist Labesfal im portugiesischen Krankenhausmarkt sehr gut positioniert.

 

Fresenius Kabi ist f?hrend in Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Produkten für die Infusionstherapie im Krankenhaus. Die Produkte von Labesfal erg?nzen Fresenius Kabi"s Portfolio in hervorragender Weise. Fresenius beabsichtigt, das Gesch?ft von Labesfal mit intraven?s verabreichten Arzneimitteln international auszubauen. Das existierende Marketing- und Vertriebs-Netzwerk von Fresenius Kabi erm?glicht eine schnelle Markterschlie?ung in Europa. Die Zulassung der Produkte für den europ?ischen Markt soll in den n?chsten zwei Jahren erfolgen.

 

Der Erwerb bedarf noch der Zustimmung der portugiesischen Kartellbeh?rden.

 

Der Vorstand

Bad Homburg v.d.H., 7. Januar 2005

 

Fresenius AG

Else-Kr?ner-Stra?e 1

61352 Bad Homburg v.d.H.

Deutschland

 

ISIN: DE0005785638;DE0005785604

WKN: 578563;578560

Notiert: Frankfurt; Amtlicher Markt in D?sseldorf, Frankfurt (Prime Standard)

und M?nchen; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg und Stuttgart

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang