Werbung
Nachhaltige Aktien 07.12.2007

7.12.2007: Aktien-News: Bahntechnikkonzern Vossloh AG erhöht Prognose für 2008

Der Bahntechnikkonzern Vossloh AG aus Werdohl hebt seine Planungen für das Jahr 2008 deutlich an. Das Unternehmen plant jetzt einen Umsatz von rund 1.340 Mio. Euro (bisherige Planung 1.292 Mio. Euro), bei einem Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von ca. 142 Mio. Euro (vorher 134 Mio. Euro) und einem Konzernüberschuss von etwa 91 Mio. Euro (vorher 79 Mio. Euro). Das entspricht einem Ergebnis je Aktie von 6,15 Euro (vorher 5,35 Euro) – eine Steigerung um 35 Prozent gegenüber dem erwarteten Wert von 4,54 Euro für 2007.

 

Für das Jahr 2009 erwartet Vossloh bei anhaltend hoher Profitabilität weiteres Wachstum. Aus heutiger Sicht werden Umsatz und Ergebnis nochmals um rund fünf Prozent steigen, der Konzernüberschuss und das Ergebnis je Aktie aufgrund der Annahme einer dann leicht höheren Steuerquote um rund zwei Prozent. Damit würde das Unternehmen den selbst gesteckten Zielwert von 10 Prozent bei der EBIT-Marge sowohl 2008 als auch 2009 leicht übertreffen. Die geplante Kapitalrendite (ROCE) beträgt 17,9 Prozent für das Jahr 2008 und soll für 2009 nochmals leicht besser werden. Somit läge sie deutlich über dem definierten Schwellenwert von 15 Prozent. Die gesteigerte Profitabilität resultiert nach Angaben von Vossloh unter anderem aus einem verbesserten Produktmix und aus Produktivitätsfortschritten.

 

Regional tragen dem Unternehmen zufolge vor allem China, die USA, Australien und Indien zur geplanten Umsatzsteigerung bei. In China hatte Vossloh im November 2007 eine Produktion für Schienenbefestigungssysteme in Betrieb genommen. In den USA und Australien hatte Vossloh im laufenden Geschäftsjahr Zukäufe im Geschäftsfeld Weichen getätigt, und in Indien ist Vossloh bereits seit 2004 mit einem Joint Venture für die Weichenproduktion vertreten.

 

Bei der Vorlage der neuen Planzahlen bestätigte Vossloh auch die Prognose für das Jahr 2007 in vollem Umfang. Demnach wird der Umsatz für das laufende Geschäftsjahr rund 1.200 Mio. Euro betragen. Das EBIT beläuft sich nach aktuellen Hochrechnungen auf etwa 118 Mio. Euro und der Konzernüberschuss auf ca. 67 Mio. Euro. Dies entspricht genau den zuletzt prognostizierten Werten vom 30.10.2007. Vossloh hatte im Laufe des Jahres die Umsatz- und Ergebnisprognosen zweimal angehoben. Werner Andree, Vorstandssprecher der Vossloh AG, sagte: „Insbesondere das erwartete Ergebnis je Aktie der Jahre 2008 und 2009 liegt deutlich über unseren bisherigen Planzahlen. Die Stärke von Vossloh sehe ich aber nicht nur in der Ertragskraft, sondern auch darin, dass wir wenig anfällig für zyklische Schwankungen sind.“

 

Angesichts der guten Jahresprognosen für 2007 streben Vorstand und Aufsichtsrat an, der Hauptversammlung eine Dividende von 1,70 Euro je Aktie vorzuschlagen. Dies entspräche einer Ausschüttungsquote von etwa 37 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2006 hatten die Aktionäre eine Dividende von 1,30 Euro erhalten.

Vossloh AG: ISIN DE0007667107 / WKN 766710

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang