Werbung
Meldungen 08.06.2005

8.6.2005: Meldung: Heidelberger Druckmaschinen AG: Gesch?ftsjahr 2004/2005: Ertragswende geschafft

Heidelberg Gesch?ftsjahr 2004/2005: Ertragswende geschafft

 

Heidelberg - Die nachfolgenden Angaben beziehen sich, wenn nicht anders vermerkt, auf die weitergef?hrten Bereiche der Heidelberg-Gruppe. Diese umfassen die Sparten Press, Postpress und Financial Services. Der Bereich Digital wurde zum 1. Mai 2004, der Bereich Web Systems zum 6. August 2004 verkauft und entkonsolidiert. Im Rahmen der Neusegmentierung wurden die Vorjahreszahlen angepasst. Die angegebenen Werte sind nun vergleichbar.

 

 

• Auftragseingang liegt bei 3,5 Mrd. Euro - plus 8 Prozent

• Jahres?berschuss von 61 Mio. Euro erzielt

• Free Cashflow mit 154 Mio. Euro deutlich ?ber den Erwartungen

• Dividendenvorschlag von 0,30 Euro pro Aktie

• Investition in neuen Montagestandort im Gro?raum Shanghai

• Ausblick: Umsatz und Ergebnis 2005/2006 ?ber Vorjahr erwartet

 

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) hat im Gesch?ftsjahr 2004/2005 (1. April 2004 bis 31. M?rz 2005) die Ertragswende geschafft. "Wenngleich die M?rkte und die Konjunktur weltweit - vor allem in den letzten Monaten - nicht die erhoffte Robustheit im Wachstum aufwiesen, wie wir uns das gew?nscht h?tten, so zeigen die Zahlen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unsere Ma?nahmen greifen", sagte Bernhard Schreier, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG.

 

So stieg der Umsatz der Heidelberg-Gruppe im Berichtszeitraum um drei Prozent auf 3,207 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,114 Mrd. Euro), w?hrungsbereinigt um f?nf Prozent. Der Umsatz der gr??ten Sparte Press (Offsetdruck) in H?he von 2,797 Mrd. Euro legte um rund f?nf Prozent zu, w?hrungsbereinigt um sieben Prozent. Der Free Cash Flow lag mit 154 Mio. Euro deutlich ?ber Vorjahr und damit ?ber den Erwartungen.

 

Die Auftragseing?nge im abgelaufenen Gesch?ftsjahr betrugen 3,508 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,247 Mrd. Euro) und lagen damit um acht Prozent ?ber dem Vorjahreswert. Deutlich h?her als zum Vorjahresstichtag war der Auftragsbestand am 31. M?rz 2005. Er lag bei ?ber einer Milliarde Euro und damit fast 300 Millionen Euro ?ber dem Bestand zum Ende des Gesch?ftsjahres 2003/04.

 

"Im operativen Bereich verbesserte sich das Ergebnis - unter Einbeziehung des operativen Verlustes von NexPress - von 10 Mio. Euro auf rund 160 Mio. Euro", sagte Dr. Herbert Meyer, Finanzvorstand des Unternehmens. "Diesen auch für die Zukunft wichtigen Ergebnissprung haben wir mit Hilfe der tiefgreifenden und nachhaltigen Restrukturierung bei Heidelberg geschafft." Das betriebliche Ergebnis der weitergef?hrten Bereiche verbesserte sich um 33 Mio. Euro auf 207 Mio. Euro und entspricht rund 6,5 Prozent vom Umsatz. Der Jahres?berschuss der Heidelberg-Gruppe betrug 61 Millionen Euro (Vorjahr: minus 695 Mio. Euro). Dies entspricht einer Umsatzrendite nach Steuern von 1,8 Prozent.

 

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der ordentlichen Hauptversammlung am 20. Juli 2005 vor, für das Berichtsjahr eine Dividende pro Aktie von 0,30 Euro auszusch?tten.

 

Zum 31. M?rz 2005 besch?ftigte die Heidelberg-Gruppe weltweit 18.679 Mitarbeiter (Vorjahr: 22.782). Der R?ckgang um 18 Prozent lag vor allem am Verkauf der Gesch?ftsbereiche Digital und Web Systems.

 

Gesch?ftsergebnis in den Sparten Press und Postpress verbessert In der Sparte Press (Offsetdruck) stieg der Umsatz im vergangenen Gesch?ftsjahr um rund f?nf Prozent auf 2,797 Mrd. Euro. Der Auftragseingang verzeichnete im Berichtszeitraum mit 3,087 Mrd. Euro ein Plus von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das betriebliche Ergebnis belief sich 2004/2005 auf 183 Mio. Euro (Vorjahr: 151 Mio. Euro).

 

In der Sparte Postpress (Weiterverarbeitung) lag der Umsatz im Berichtszeitraum bei 348 Mio. Euro. Der Aufragseingang betrug 359 Mio. Euro. Das betriebliche Ergebnis in dieser Sparte konnte im Vergleich zum Vorjahr auf minus 2 Mio. Euro verbessert werden (Vorjahr: minus 18 Mio. Euro).

 

In allen Regionen stieg der Umsatz gegen?ber dem Vorjahr, au?er in Nord Amerika. Der Auftragseingang entwickelte sich dagegen in allen Regionen im Vorjahresvergleich positiv - er stieg im Schnitt um rund acht Prozent.

 

Heidelberg baut Montagekapazit?ten im Wachstumsmarkt China auf Der neue Montagestandort in China wird im laufenden Gesch?ftsjahr in der "Shanghai Qingpu Industrial Zone" westlich von Shanghai errichtet. Die entsprechenden vertraglichen Vereinbarungen sind unterzeichnet - die Gesch?ftslizenz ist bereits erteilt worden. Die noch zu bauende Fabrik mit geplanten 5.000 qm Fertigungsfl?che soll bis Anfang 2006 fertig gestellt sein. Die Auslieferung erster Postpressprodukte wird ebenfalls für Anfang 2006 erwartet.

 

Es wird jedoch schon vorher mit der Schulung der Mitarbeiter und dem Bau erster Falzmaschinen in einem ?bergangsgeb?ude begonnen. Nach Abschluss der erforderlichen Vorbereitungsma?nahmen will Heidelberg au?erdem so bald wie m?glich die Herstellung von Druckmaschinen im A3-Format für den chinesischen Markt aufnehmen.

 

Das Investitionsvolumen für den neuen Standort in China liegt bei rund 10 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl wird mittelfristig bis zu 200 Besch?ftigte betragen.

 

Ausblick: Umsatz und Ergebnis 2005/2006 ?ber Vorjahr erwartet F?r das laufende Gesch?ftsjahr 2005/2006 geht das Unternehmen von einem moderaten Umsatzwachstum auf vergleichbarer Basis aus. Zu Beginn des Jahres wird der hohe Auftragsbestand eine gute Grundlage für die Umsatzentwicklung bilden.

 

Heidelberg plant, im laufenden Gesch?ftsjahr das betriebliche Ergebnis des Berichtsjahrs 2004/2005 von 167 Millionen Euro ebenso zu ?bertreffen wie das Nachsteuerergebnis von 61 Millionen Euro.

 

Die Tabelle mit den Zahlen zum Gesch?ftsjahr 2004/2005, sowie weitere Informationen zu Heidelberg wie z. B. den aktuellen Gesch?ftsbericht erhalten Sie im Internet in der Press Lounge unter www.heidelberg.com.

 

 

F?r weitere Informationen:

Heidelberger Druckmaschinen AG

Unternehmenskommunikation

Thomas Fichtl

Tel. 06221 92 47 47

Fax 06221 92 50 69

E-Mail: thomas.fichtl@heidelberg.com

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang