Werbung
Aktientipps 20.05.2010

Analyst stuft Kaufempfehlung für Windkraftprojektierer-Aktie herunter

Nachdem der Luxemburger Finanzinvestor Luxempart S A angekündigt hat, 15 Prozent der Anteile am in Cuxhaven ansässigen Windkraftanlagenprojektierer PNE Wind AG übernehmen zu wollen, stuft Nils Machemel, Analyst der BHF Bank seine Kaufempfehlung für die Aktie des Windkraftanlagenprojektierers von „Strong Buy“ auf „Buy“ herunter und reduziert das Kursziel von 3,10 auf 2,80 Euro. Nach Darstellung von PNE soll die Beteiligung der Luxempart S A durch Zeichnung von Teilschuldverschreibungen einer auszugebenden Wandelanleihe und Aktien erfolgen. (ECOreporter.deOpens external link in new windowberichtete).


Als Schlüsselrisiken für den Erfolg dieses Emissionsmodells sieht Machemehl unter anderem mögliche Verzögerungen in Genehmigungsverfahren und Schwierigkeiten bei der Projektfinanzierung. Dies könne das Anlegerinteresse  am Offshore-Windmarkt drosseln und sich so auch auf das Kurspotenzial der Wandelanleihe auswirken.


Kritisch sieht Machemehl auch, dass bei den Plänen zur Beteiligung der Luxempart an PNE den Anlegern bislang keine Zeichnungsrechte eingeräumt werden sollen. Dadurch sieht Machemel die von Luxempart ausgesprochene Garantie zur Kapitalerhöhung geschwächt. Weil die PNE Wind AG zugleich erklärte, Anteile die nicht von Luxempart übernommen würden ausgesuchten institutionellen Investoren anbieten zu wollen, sei nicht sicher, wie groß die Rolle des Finanzinvestors bei PNE werde, argumentiert der Analyst.


Für das laufende Jahr rechnet Machemel mit einem satten Umsatzeinbruch. Demnach sackt der Umsatz im laufenden Jahr um 46,3 Millionen Euro auf 73,7 Millionen Euro ab. Mit dem Umsatzrückgang wird auch das Betriebsergebnis von 14,7 Millionen Euro in 2009 auf 9,6 Millionen Euro 2010 sinken. Für 2011 sieht der Experte allerdings wieder eine deutliche Erholung von Umsatz und Gewinn. Die Verkäufe liegen seiner Kalkulation zufolge mit 231 Millionen Euro 94,1 Millionen Euro über denen von 2009 und sogar 157,7 Millionen Euro über denen des laufenden Jahres. Der Gewinn je Aktie (EPS ) liegt dabei mit jeweils 0,05 Euro für die Jahre 2010 und 2011 allerdings deutlich unter dem Niveau von 2009. Damals betrug das EPS bei 0,24 Euro.


An der Frankfurter Börse setzte sich der seit April anhaltende Abwärtstrend der PNE-Aktie fort. Das Beteiligungspaier verlor bis zum Vormittag leicht: Mit 2,27 Euro notierte die Aktie 0,3 Prozent oder 0,01 Euro unter dem Vortageskurs. Seit dem zwischenzeitlichen Tiefstand im November 2009 legte die Aktie rund 24 Prozent an Wert zu.

PNE Wind AG: ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang