Werbung
Meldungen 30.08.2017

Daldrup & Söhne AG: Geothermiekraftwerke Landau und Taufkirchen auf der Ziellinie

Zwei Kraftwerksprojekte der Daldrup & Söhne AG können bald ihren Probebetrieb aufnehmen. Zudem verzeichnet das Unternehmen aus Ascheberg im Münsterland eine hohe Nachfrage bei Bohraufträgen und vermeldet Neuigkeiten in Sachen Personal. Wir veröffentlichen die Mitteilung der Bohrtechnik- und Geothermiespezialistin dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Daldrup & Söhne AG: Geothermiekraftwerke Landau und Taufkirchen auf der Ziellinie

- Hohe Nachfrage im Bohrdienstleistungsgeschäft im In- und Ausland ungebrochen

- Vorstandsverträge um weitere fünf Jahre verlängert

- Mit Stephan Temming gewinnt das Unternehmen einen erfahrenen Finanzexperten

Grünwald / Ascheberg, 30. August 2017 - Die Daldrup & Söhne AG (ISIN DE0007830572) treibt ihre Geothermiekraftwerksprojekte in Landau in der Pfalz und in Taufkirchen bei München für die Probebetriebsphasen zügig voran. Der Auftragsbestand im Bohrdienstleistungsgeschäft hat sich zu Ende August weiter erhöht (Ende Mai 2017: 65 Millionen Euro).

Geothermiekraftwerk Landau kurz vor Aufnahme des Probebetriebs
Für das Geothermiekraftwerk Landau steht die Aufnahme des Probebetriebes in Abstimmung mit den Behörden kurz bevor. Die Betreibergesellschaft geox GmbH, eine Tochtergesellschaft der Daldrup & Söhne AG, hat die Sanierung der Geothermieanlage abgeschlossen. Alle Einzelkomponenten der Anlage wurden bereits erfolgreich getestet. Vorstandsvorsitzender Josef Daldrup: "Im Rahmen des Probebetriebs geht es nun ausschließlich um die Gesamtinbetriebnahme und Synchronisierung des Kraftwerkes. Wir gehen davon aus, dass wir diese Arbeiten im Rahmen des Testbetriebs zügig abschließen und im Anschluss in den Regelbetrieb übergehen."

Wärmetauscher für das Kraftwerk Taufkirchen kommt im September
Für das Geothermiekraftwerk Taufkirchen geht das Unternehmen von der Lieferung des ersten, von der Firma Kelvion gebauten, Wärmetauschers im September aus. Nach dem Einbau wird die Probebetriebsphase voraussichtlich bis Ende 2017 abgeschlossen sein, und die Stromproduktion in den Regelbetrieb übergehen können. Da in den Wintermonaten die Wärmeversorgung für die Gemeinden Taufkirchen und Oberhaching wirtschaftlich vorrangig ist, wird der zweite Wärmetauscher nach jetzigem Stand im Frühjahr 2018 in Betrieb genommen. Damit kann dann sukzessive die volle Kapazität der Stromproduktion abgerufen werden.

Hohe Nachfrage im Bohrdienstleistungsgeschäft im In- und Ausland ungebrochen
Daldrup hat große, geothermische Bohraufträge in den Niederlanden, Belgien und Deutschland fertig gestellt. Weitere Bohraufträge in diesen Ländern stehen kurz vor dem Abschluss. In Belgien bohrt das Unternehmen für die Vito N.V., Mol, die dritte von insgesamt fünf Dubletten. Die Bohrungen Nummer vier und fünf sind bereits auf Abruf beauftragt. Insgesamt wächst in Belgien die politische Sympathie für das erhebliche Potenzial der Geothermie im Land als Baustein auf dem Weg zu einer Energieversorgung, die mehr und mehr auf erneuerbare Energien setzt, um alte Atommeiler abzuschalten.

In den Niederlanden hat Daldrup als Engineering-Procurement-Construction (EPC)-Vertragspartner der Gesellschaft Nature's Heat B.V., Kwintsheul, sowohl die Bohrungen einer Dublette auf rund 3.000 m Bohrlänge abgeteuft als auch die Heizzentrale sowie das Nahwärme-Verteilnetz errichtet. Die Arbeiten stehen kurz vor dem Abschluss. Nature's Heat ist ein Zusammenschluss von zehn Gewächshausbetreibern in der Region Südholland. Sie sind gleichzeitig Abnehmer der Wärme. Zwei Anschlussprojekte mit einer ähnlichen Anforderungsstruktur werden mit neuen Auftraggebern derzeit verhandelt.

Das Geothermieprojekt Puchheim für ein Heizkraftwerk, welches gemeinsam mit der Stadt Puchheim entwickelt wird, steht kurz vor der entscheidenden Umsetzungsphase. Zahlreiche Vorbereitungen sind erfolgreich auf den Weg gebracht worden. Der Zeitplan sieht vor, im Jahr 2018 erstmals nach Thermalwasser zu bohren. Das Heizwerk wird voraussichtlich eine thermische Leistung von 4,4 MW haben. Ein Vertrag zur Fernwärmelieferung mit der Bayernwerk Natur liegt bereits vor. Die Vertragsparteien gehen - aufgrund von regional bekannten, geologischen Erfahrungswerten - von einer Schüttung von 80 Litern pro Minute und einer Temperatur von rund 85 Grad Celsius aus. Die Bohrung bis in eine Tiefe von voraussichtlich 2.300 Metern wird durch die Daldrup & Söhne AG ausgeführt. Die erschlossene geothermische Wärme soll in die in Puchheim bereits vorhandene Fernwärme-Infrastruktur eingespeist werden.

Vorstandsverträge um fünf Jahre verlängert
Der Aufsichtsrat der Daldrup & Söhne AG hat die zum 31. Juli 2017 auslaufenden Verträge mit dem Vorstandsvorsitzenden Josef Daldrup und den beiden Vorständen Andreas Tönies und Peter Maasewerd mit einer Laufzeit von jeweils fünf Jahre, bis zum 31. Juli 2022, erneuert. Damit ist die Kontinuität in der Konzernführung und bei den bestehenden Kundenbeziehungen gewahrt. Das langjährige Know-how im Bohrgeschäft und für die Kraftwerksprojekte bleibt im Unternehmen bestehen.

Zum 1. Juli 2017 hat die Daldrup & Söhne AG zur Unterstützung des Vorstands mit Stephan Temming einen erfahrenen Experten für das Aufgabengebiet Finanzen, Controlling & Unternehmensentwicklung gewinnen können. Der Diplom-Kaufmann hat über 23 Jahre Berufserfahrung im Bank- & Finanzsektor. In seiner vorherigen Tätigkeit zeichnete Temming zuletzt als Prokurist und Abteilungsdirektor mitverantwortlich für das Geschäft mit mittelständischen Firmenkunden der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank in Nordrhein-Westfalen.

Über die Daldrup & Söhne AG
Die Daldrup & Söhne AG (ISIN: DE0007830572, WKN: 783057) mit einer Unternehmenshistorie von mehr als 60 Jahren ist ein spezialisierter Anbieter von Bohr- und Umweltdienstleistungen und ist unter den führenden Unternehmen in Deutschland positioniert. Die Tätigkeit gliedert sich in die Geschäftsbereiche Geothermie, Rohstoffe & Exploration, Wassergewinnung sowie Environment, Development & Services (EDS). Im Geschäftsbereich Geothermie werden Bohrdienstleistungen sowohl für die oberflächennahe Geothermie (insbesondere Erdwärmesonden für Wärmepumpen), aber vor allem auch Bohrdienstleistungen für die Tiefengeothermie von bis zu 6.000 m erbracht, um die so zugängliche Erdwärme für die Strom- und/oder Wärmegewinnung zu nutzen. Im Geschäftsbereich Rohstoffe und Exploration dienen die von der Daldrup & Söhne AG durchgeführten Bohrungen der Exploration und dem Aufschluss der Lagerstätten fossiler Energieträger (insbesondere Steinkohle und Gas) sowie mineralischer Rohstoffe und Erze (z.B. Kupfer und Gold). Der Geschäftsbereich Wassergewinnung umfasst den Brunnenbau zur Gewinnung von Trink-, Brauch-, Heil-, Mineral-, Kesselspeise- oder Kühlwasser sowie Thermalsole. Der Geschäftsbereich Environment, Development & Services (EDS) umfasst spezielle umwelttechnische Dienstleistungen wie etwa die hydraulische Sanierung von kontaminierten Standorten, die Errichtung von Gas-Absaugbrunnen zur Gewinnung von Deponiegas, die Erstellung von Grundwassergüte-Messstellen oder die Errichtung von Wasserreinigungsanlagen.

Mit der Mehrheitsbeteiligung an der Geysir Europe GmbH verfügt die Daldrup-Gruppe zusätzlich über eigene Erlaubnisfelder zur Aufsuchung von Erdwärme im bayerischen Molassebecken und im Oberrheingraben. Durch die vorhandene Projektmanagement- und Kraftwerkskompetenz werden alle Wertschöpfungsstufen eines Tiefgeothermieprojektes besetzt.

Die Aktien der Daldrup & Söhne AG sind im Scale (Teilsegment des Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse) notiert.

Disclaimer
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika ("USA"), Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

Presse- & Investor Relations-Kontakt:

Daldrup & Söhne AG
Falk v. Kriegsheim
Fon +49 (0)2593-9593-29
Fax +49 (0)2593-9593-60
Bavariafilmplatz 7 ir@daldrup.eu
82031 Grünwald/Geiselgasteig www.daldrup.eu

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang