Werbung
Nachhaltigkeitsfonds & Zertifikate 05.07.2012

Die besten Erneuerbare-Energie-Fonds im Juni und im ersten Halbjahr 2012

Die Wertentwicklung der Erneuerbare-Energie-Aktienfonds im Juni verlief recht unterschiedlich. Während fünf Produkte über zwei Prozent zulegten, haben weitere fünf Fonds an Wert verloren. Mit sieben Erneuerbare-Energie-Aktienfonds verbuchte die größte Gruppe einen leichten Wertzuwachs von unter einem Prozent.


Fonds des Monats wurde der SAM Smart Energy Fund mit einem Plus von drei Prozent. Er liegt auch bei der Bilanz des ersten Halbjahres an der Spitze. Die mit der Sustainable Asset Management (SAM) aus Zürich verbundene Swiss & Global Asset Management aus Luxembourg hat den SAM Smart Energy Fund 2003 gestartet und verlangt eine jährliche Verwaltungsgebühr in Höhe von 1,5 Prozent. Der in Euro notierende Fonds verfügt über ein Volumen von 455 Millionen Euro.


Die Mittel investiert der SAM Smart Energy Fund weltweit in Aktien von Unternehmen aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieübertragung und -speicherung, Energieeffizienz und Erdgas. Regional ist der SAM Smart Energy nur zu rund 24 Prozent in Europa investiert. Mit 42 Prozent entfällt der Löwenanteil auf die Region Asien/Australien, der Anteil der amerikanischen Titel liegt bei rund 34 Prozent. Im Portfolio zählen ITC, eine US-Spezialistin für dezentrale Energiesysteme, und Samsung zu den größten Positionen. Daneben sind etwa die japanischen Versorger Osaka Gas und Tokyo Gas stark vertreten.


Fondsmanager Dr. Thiemo Lang setzt gegenwärtig auf eine defensive Anlagestrategie. „Mehr als 50 Prozent des Fonds ist gegenwärtig in Energieversorger wie Wasserkraftbetreiber, elektrische Netzbetreiber beziehungsweise Erdgasbetreiber investiert“, erläutert Lang.Bei den Wachstumssektoren liegt sein Schwerpunkt Batteriehersteller (13 Prozent des Portfolios) sowie auf Firmen im Geschäft mit LEDs für effiziente Beleuchtung (15 Prozent des Portfolios). Bis auf eine kleinere Position im Wechselrichterbereich meidet Lang derzeit den Solarsektor, „aufgrund der derzeit großen strukturellen Probleme“, wie der Fondsmanager mit Bezug auf die Marktbereinigung in der Photovoltaikbranche erläutert. Im Sektor erdgasbetriebener Fahrzeuge habe der Fonds nach guter Performance Kursgewinne realisiert. Lang will vorerst weiter an der defensiven Ausrichtung des Fonds festhalten. Er stützt sich auf das hauseigene Nachhaltiggkeitsresearch, das für seinen Best-in-class-Ansatz bekannt ist. Damit stellt SAM auch die Titel für den Nachhaltigkeitsindex Dow Jones Sustainable Index (DJSI) zusammen, wobei anhand eines umfassenden Kriterienkataloges aus jeder Branche jeweils die Unternehmen mit der besten Nachhaltigkeitsleistung herausgefiltert werden.

Bildhinweis: Thiemo Lang. / Quelle: SAM


In der Monatsbilanz für den Juni rangiert der DnB NOR ECO Absolute Return mit einem Plus von 2,9 Prozent nur knapp hinter dem Monatssieger. Die DNB Asset Management hat den Fonds im Dezember 2010 gestartet. Seither hat er ein Volumen von rund 51 Millionen Euro erreicht. Der Fondsinitiator ist einer der größten Vermögensverwalter in Nordeuropa und firmierte bis zum November 2011 als Carlson Fund Management Company S.A. Für den DnB NOR ECO Absolute Return erhebt sie eine jährliche Verwaltungsgebühr von 1,5 Prozent. Der Fonds investiert weltweit in Aktien von Akteuren im Markt der Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz.


Zu den größten Positionen im Portfolio von Fondsmanager Jon Sigurdsen gehört zum Beispiel Tianneng Power International aus China, die unter anderem Batterien für Elektrofahrzeuge produziert. Eine weitere Top-Position im Portfolio ist Veeco Instruments aus den USA.Zur Begründung verweist Sigurdsen auf deren wachsendes LED-Geschäft. Regional sind die Beteiligungen des DnB NOR ECO Absolute Return zu je einem Drittel auf die Regionen USA, Asien und Europa verteilt.

Jon Sigurdsen. / Quelle: DNB


Im Gegensatz zu vielen anderen Erneuerbare-Energien-Fonds basiert die Titelauswahl beim DnB NOR Renewable Energy auch auf Nachhaltigkeitsanalysen. Laut Mike Judith, Vizepräsident der DnB Asset Management, arbeitet das hauseigene Nachhaltigkeitsresearch der DnB Asset Management dabei mit Spezialagenturen für Nachhaltigkeitsanalysen wie etwa Eiris zusammen. Beim DnB NOR Renewable Energy sind Investments in Ölfirmen oder Waffenproduzenten ebenso ausgeschlossen wie zum Beispiel Aktien von Unternehmen, die mit Menschenrechtsverletzungen oder schwerer Korruption in Verbindung stehen.


Die 10 besten Erneuerbare-Energie-Fonds im Juni

Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
im Juni
in %

 

SAM Smart Energy Fund

LU0199356550

 17,21

 3,05

 

DnB NOR ECO Absolute Return                    

LU0547714286

106,15

 2,94

 

KBC ECO Fund Alternative Energy

BE0175280016

163,13

 2,31

 

FBG 4 Elements Fund Fire

LU0298621334

 13,10

 2,10

 

Kepler Öko Energien

AT0000A0AMH0

 37,51

  2,03

 

Delta Lloyd L New Energy Fund

LU0264990036

  3,26

  0,96

 

Sarasin New Energy Fund

LU0121747215

  4,32

  0,93

 

Sarasin New Power Fund - B

LU0288930869

42,01

  0,65

 

cominvest Klima Safe Kick 1/2014

LU0288930869

50,15

  0,06

 

cominvest Green Energy Protect 4/2013

LU0279146160

50,63

  0,06

 


Halbjahressieger liegt weit vor der Konkurrenz

Im ersten Halbjahr haben nur sechs der 17 in Deutschland zugelassenen Erneuerbare-Energie-Aktienfonds an Wert gewonnen. Fünf Produkte und damit fast eine Drittel verbuchten ein dickes Minus von neun bis elf Prozent. Zwei Fonds setzten sich dabei mit deutlichen Wertzuwächsen klar von der Konkurrenz ab. Zum einen der Monatssieger des Juni, der SAM Smart Energy Fund. Von Anfang Januar bis Ende Juni verbesserte er sich um fast zehn Prozent. Die überaus gute Entwicklung im Juni mit plus drei Prozent trug dabei wesentlich zur Top-Position nach sechs Monaten bei.


Daneben gewann auch der Vontobel Fund Global Trend New Power Tech Schweizer Bank Vontobel kräftig hinzu. Mit einem Plus von 5,6 Prozent hält er zwar deutlich Abstand zum Halbjahresbesten, liegt aber auch weit vor den übrigen Erneuerbare-Energie-Aktienfonds. Der 2001 gestartete Vontobel Fund - Global Trend New Power Tech notiert in Euro und investiert weltweit in Unternehmen, die eine umweltverträgliche und Ressourcen sparende Energieproduktion fördern oder die Energieeffizienz verbessern. Dabei liegt der regionale Schwerpunkt mit 40 Prozent des Fondsvolumens von 160 Millionen Euro auf US-Aktien, weit vor britischen und italienischen Beteiligungen mit acht bzw. sieben Prozent Anteil. Zu den größten Positionen des thesaurierenden Fonds zählen etwa die Siemens AG, die ja verstärkt auf Umwelttechnologie setzt, der stark in Grünstromprojekte investierte Energieversorger EDP Renovaveis aus Portugal und die britische Erdgasspezialistin BG Group. Eine Nachhaltigkeitsanalyse findet nicht statt. Die Verwaltungsgebühr für den Fonds beträgt 1,65 Prozent.


Die 10 besten Erneuerbare-Energie-Fonds im 1. Halbjahr

Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
im 1. Halbjahr
in %

 

SAM Smart Energy Fund

LU0199356550

17,21

   9,69

 

Vontobel Fund Global Trend New Power Tech 

LU0138259048

87,98

  5,58

 

cominvest Green Energy Protect 4/2013

LU0279146160

50,63

   0,92

 

cominvest Klima Safe Kick 1/2014

LU0326780417

50,15

   0,89

 

cominvest Green Energy Protect 3/2013

LU0279145436

50,43

   0,88

 

cominvest Klima Safe Kick 2/2014

LU0326784674

50,12

   0,78

 

BlackRock Global Funds (BGF) New Energy Fund

LU0124384867

 4,65

  -0,43

 

Pictet Fund (LUX)-Clean Energy

LU0280435388

46,70

  -1,14

 

Delta Lloyd L New Energy Fund

LU0264990036

 3,26

  -1,21

 

Sarasin New Energy Fund

LU0121747215

 4,32

  -2,92

 


Erneuerbare Energiefonds

Erneuerbare-Energie-Fonds investieren in Aktien. Sie unterscheiden sich von breit investierenden nachhaltigen Aktienfonds vor allem dadurch, dass es bei ihnen rein um das Thema Energie geht. Ethische, soziale oder ökologische Kriterien spielen eine geringere Rolle. Die Erneuerbare-Energie-Fonds gelten trotzdem als nachhaltig, weil sie sich auf Unternehmen konzentrieren, die Lösungen für bestimmte Umweltprobleme anbieten, etwa eine klimaschonende Energieversorgung. Dazu gehören Solar-, Windkraft und sonstige Erneuerbare-Energie-Technologien, Speicher, Elektromobilität, auch Biotreibstoffe, Stromleitungen und anderes. Gemein ist solchen Fonds, dass sie durch diese Konzentration auf Branchen mit großen Chancen auch höhere Risiken eingehen. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang