Werbung
Nachhaltigkeitsfonds & Zertifikate 11.12.2012

Die besten nachhaltigen Mischfonds im November

Im November haben drei Viertel der in Deutschland zugelassenen nachhaltigen Mischfonds an Wert gewonnen. Jeder dritte dieser Fonds verbesserte sich dabei um mehr als ein Prozent, aber nur einer um über zwei Prozent. Das geht aus unserer Datenbank ECOfondsreporter hervor. Nur die beiden schwächsten nachhaltigen Mischfonds lagen um mehr als ein Prozent im Minus, der schlechteste verlor im November 2,2 Prozent an Wert.


BNP Paribas Investment Partners aus Luxemburg, die Asset Management-Sparte der französischen Großbank BNP Paribas, konnte im November gleich drei nachhaltige Mischfonds unter den Top 10 platzieren. Diese drei Fonds unterscheiden sich nur durch die Gewichtung des Aktienanteils. Mit seiner vorsichten Strategie, nur bis zu 30 Prozent des Fondsvolumens in Aktien zu investieren, schnitt der BNP Paribas L1 Sustainable Diversified Europe Stability C mit einem Wertzuwachs von 1,2 Prozent als schwächster dieser drei Fonds ab. Fonds des Monats wurde der BNP Paribas L1 Sustainable Diversified Europe Balanced, der sein Volumen von 38,2 Millionen Euro etwa zu gleichen Teilen in Aktien und Anleihen investiert. Er gewann im November 2,75 Prozent an Wert.


Der Fonds des Monats wurde 1998 aufgelegt. Er investiert wie die beiden anderen BNP-Mischfonds ausschließlich in europäische Schuldverschreibungen und Aktien. Der Anteil von Wertpapieren aus Euroland liegt derzeit bei über 50 Prozent, zu etwa einem Drittel ist der Fonds in Großbritannien investiert. Gewinne werden thesauriert, fließen also dem Fondsvermögen zu. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,5 Prozent.


Wie Christoph Keuntje von BNP Paribas Investment Partners, gegenüber ECOreporter.de erläutert, basiert die Titelauswahl auf Analysen des hauseigenen Nachhaltigkeitsresearchs. Die Emittenten würden auf soziale und ökologische Nachhaltigkeitskriterien sowie hinsichtlich der Corporate Governance beurteilt, die von einem unabhängigen internationalen Expertenausschuss (dem Sustainable and Responsible Investment (SRI) Advisory Committee) festgelegt wurden. Dabei würden die Einzeltitel nach dem so genannten Best-In-Class-Prinzip ausgewählt. Das bedeutet, dass Wertpapiere von Emittenten als investierbar gelten, die in ihrem jeweiligen Sektor die beste Nachhaltigkeitsleistung erbringen. Zu den Ausschlusskriterien des Fonds zählen Waffen/Rüstung  und Menschenrechtsverletzungen. Aktuell größte Positionen sind unter anderem die britische Großbank, der Telekommunikationskonzern Vodafone und der Ölkonzern Shell.


Mit einem Plus von 1,9 rangiert der BNP Paribas L1 Strategy Growth SRI Europe D der BNP Paribas Investment Partners in der aktuellen Monatsauswertung auf dem zweiten Platz. Aktuell verwaltet er 13,4 Millionen Euro Anlagekapital. Die jährliche Managementgebühr beträgt ebenfalls 1,5 Prozent.


Der Unterschied dieses Fonds zum Monatssieger besteht im Wesentlichen darin, dass er mit knapp 70 Prozent des Fondsvermögens stärker in Aktien investiert. Ansonsten folgt auch er dem Best-In-Class-Ansatz auf Basis des hauseigenen Nachhaltigkeitsresearchs. Zu den gegenwärtig größten Positionen zählen ebenfalls HSBC und Vodafone sowie der Pharmakonzern Roche.


Die 10 besten nachhaltigen Mischfonds im November

 

Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
im November
in %

 

BNP PARIBAS L1 Sustainable Diversified Europe Balanced C

LU0087046354

303,59

     2,75

 

BNP PARIBAS L1 Strategy Growth SRI Europe D

LU0087047592

157,66

     1,90

 

PRIME VALUES Growth

AT0000803689

116,28

     1,56

 

Sarasin OekoSar Portfolio

LU0058892943

164,72

     1,52

 

KCD-Union Nachhaltig MIX

DE0009750000

 49,74

     1,30

 

Deka-Stiftungen Balance

DE0005896864

 54,92

     1,12

 

Superior 2-MIX

AT0000855614

 62,20

     1,09

 

BNP PARIBAS L1 Sustainable Diversified Europe Stability C

LU0087047089

350,53

     1,09

 

Pioneer Funds Austria - Ethik Fonds

AT0000857164

   4,68

     1,09

 

Swisscanto (LU) Portfolio Fund Green Invest Balanced (EUR)

LU0208341536

 93,16

     1,07

 


ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zu den von uns erhobenen Fonds zählen Aktien-, Renten-, Misch- und Dachfonds, Mikrofinanzfonds und ETFs. Als wir 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2011 belief sich das Volumen der rund 290 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 28,1 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang