Werbung
Titelgeschichte 10.04.2013

Die besten nachhaltigen Rentenfonds im 1. Quartal und im März

Drei Viertel der 40 in Deutschland zugelassenen nachhaltigen Rentenfonds hat im ersten Quartal 2013 an Wert gewonnen. Davon haben allerdings nur sieben Fonds dieser Kategorie mehr als ein Prozent zugelegt. Umgekehrt erlitten nur drei nachhaltige Rentenfonds im Zeitraum von Anfang Januar bis Ende März einen Wertverlust von mehr als einem Prozent. Davon schnitt der Sarasin-FairInvest-Bond-Universal-Fonds mit einem Minus von 2,6 Prozent am schwächsten ab. Das geht aus unserer Datenbank ECOfondsreporter hervor.


Bester Fonds des Quartals in dieser Kategorie wurde der der Fisch CB Sustainable Fund der Fisch Asset Management aus Zürich mit einem Quartalszuwachs von 3,6 Prozent. Dieser nachhaltige Rentenfonds ist auf Wandelanleihen spezialisiert. „Wandelanleihen sind eine Kombination aus einer festverzinslichen Anleihe (Obligation) und einem Wandlungsrecht (Option)“, erläutert Fondsmanager Roland Hotz. „Investoren können nach ihrer Wahl die Anleihe jederzeit in eine vorher festgelegte Anzahl Aktien tauschen. Das ist attraktiv, weil man mit der Wandelanleihe eine Option auf eine gute Aktienentwicklung und durch die feste Rückzahlung ein Auffangnetz besitzt. Aufgrund der eingebetteten Wandeloption profitiert der Käufer bei steigenden Aktienkursen mehr als er bei fallenden Kursen verliert. Da nicht gewandelt werden muss, behält man bei schlechter Börsenlage die Anleihe und hat damit eine garantierte Rückzahlung“, so Hotz weiter.


Der Fisch CB Sustainable Fund notiert in Schweizer Franken. Er ist seit Mai 2009 auf dem Markt ist und verfügt über ein Volumen von umgerechnet rund 116 Millionen Euro. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,5 Prozent. Bei der Titelauswahl stützt sich das Fondsmanagement auf das Nachhaltigkeitsresearch der Bank Sarasin aus Basel. Zu den aktuell größten Positionen zählen Anleihen etwa von Siemens und des französischen Finanzkonzerns Axa.


Mit einem Wertzuwachs von 2,9 Prozent erreichte der Sparinvest Ethical High Yield Value Bonds Fonds in der Auswertung für das erste Quartal den zweiten Platz. Der im Februar 2010 gestartete Fonds der dänischen Sparinvest darf in Schuldverschreibungen aus den OECD-Ländern und den EU-Mitgliedstaaten investieren sowie in Papiere, die in Singapur oder Hongkong gehandelt werden. Dabei wird der Fonds gegen Euro abgesichert. 20 Prozent des Portfolios entfällt auf Wertpapiere aus Großbritannien, Norwegen ist mit rund 19 Prozent und Schweden mit rund zehn Prozent danach am stärksten vertreten. Zu den größten Einzelpositionen zählen der Finanzkonzern Boats Investments aus den Niederlanden sowie die norwegische Noreco, eine auf die Exploration von Öl- und Gasvorkommen spezialisierte Gesellschaft.


„Nur ethisch agierende Unternehmen werden in das Portfolio aufgenommen“, erläutert Volker Grüneke, Geschäftsführer der Deutschland-Tochter von Sparinvest. Der Vermögensverwalter habe die UN-Richtlinien für verantwortungsbewusste Investments unterzeichnet. Grundsätzlich würden Unternehmen ausgeschlossen, die Kinderarbeit zulassen, Menschenrechte verletzen, Rüstungsgüter, Alkoholika oder Tabakwaren produzieren. Für den Sparinvest Ethical High Yield Value Bonds überprüfe mit der ethix SRI Advisors aus Stockholm ein unabhängiges Beratungsunternehmen, wie die Emittenten mit den Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekten ihrer Geschäftstätigkeit umgehen. Die Agentur kontrolliere regelmäßig, ob die Unternehmen globale Standards zu Umweltschutz, Menschenrechten, Arbeitsnormen und Korruptionsbekämpfung verletzen. Falls ein Titel des Portfolios die ethischen Kriterien nicht mehr erfülle, werde die Beteiligung veräußert. Der Sparinvest Ethical High Yield Value Bonds Fonds verfügt über ein Volumen von 27,3 Millionen Euro. Die Verwaltungsgebühr beträgt 1,25 Prozent.


Die Reihenfolge der nachhaltigen Rentenfonds mit der besten Wertentwicklung im ersten Quartal

 

Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
in %

 

FISCH CB Sustainable Fund

LU0428953342

 102,86

3,62

 

Sparinvest Ethical High Yield Value Bonds EUR

LU0473784196

 140,85

2,91

 

Salm-Salm Sustainability Progressive Convertible Fund

LU0815454565

 104,28

2,36

 

LGT Sustainable Impact Global Bond Fund (EUR)

LI0106892909

 1323,97

             1,57

 

Sarasin Currency Opportunities Fund

LU0288929424

  110,57

1,39

 

Dexia Sustainable World Bonds

BE0945478197

 2853,70

1,37

 

KBC RENTA Canarenta DIS.

LU0054025225

 846,67

1,09

 

Superior 1 - Ethik Renten

AT0000855606

   72,95

0,90

 

Kepler Ethik Rentenfonds

AT0000642632

 146,81

0,87

 

LIGA PAX-Corporates-Union

LU0199537852

   41,88

0,87

 


Ausgeglichene Wertentwicklung im März

Im März 2013 gab es bei der Wertentwicklung der nachhaltigen Rentenfonds nur vergleichsweise geringe Unterschiede bei der Wertentwicklung. Nur fünf Produkte dieser Kategorie legten im vergangenen Monat über ein Prozent zu, vier verloren an Wert und davon nur ein Fonds mehr als ein Prozent. Alle übrigen nachhaltigen Rentenfonds verzeichneten im März 2013 ein Plus von unter einem Prozent.


Fonds des Monats wurde der SEB ÖkoRent mit einem Wertzuwachs von 1,7 Prozent. Der 1989 von der SEB Asset Management aus Frankfurt aufgelegte Fonds verwaltete Ende März 2013 ein Anlagevolumen von 13,5 Millionen Euro. Als jährliche Verwaltungsgebühr werden für den SEB ÖkoRent 0,7 Prozent erhoben. Bei der Titelauswahl befolgt das Fondsmanagement das Best-in-class-Prinzip, es stützt sich dabei auf Analysen der Nachhaltigkeitsagentur oekom research AG aus München. In Frage kommen Wertpapiere von Staaten, Institutionen und Unternehmen, die in ihrem Sektor als sozial, ethisch beziehungsweise ökologisch führend eingestuft werden. Für die Analyse erhebt oekom laut der Fondsinitiatorin Daten zu 130 Einzelindikatoren in sechs Untersuchungsbereichen. Positiv ins Gewicht fallen die Anwendung umweltfreundlicher Verfahren sowie vorbildliche Leistungen im Bezug auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit. Zu den Ausschlusskriterien zählen unter anderem Alkohol, Atomkraft, die Duldung von Kinder- oder Zwangsarbeit beziehungsweise Verstöße gegen Menschenrechte, Diskriminierung, Rüstung, Tabak und Pornographie. Zu den größten Positionen gehören festverzinsliche Anleihen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und der Bundesrepublik Deutschland.


Regional investiert der SEB ÖkoRent breit gestreut. Zu je rund 16 Prozent ist er aktuell in Anleihen aus Deutschland, Großbritannien und Japan veranlagt. Es folgen die USA und die Niederlande mit rund neun vor Schweden mit rund acht Prozent. Größte Einzelpositionen sind Wertpapiere der Bundesrepublik Deutschland, der staatlichen Kreditanstalt Für Wiederaufbau (KfW) und der Bundesrepublik Österreich.


Mit einem Plus von 1,65 Prozent rangierte der LGT Sustainable Impact Global Bond Fund (Eur) B nur knapp hinter dem Monatssieger. Die LGT Capital Management AG aus Pfäffikon im schweizerischen Kanton Zug hat diesen nachhaltigen Rentenfonds im November 2009 gestartet. Er hat seither ein Volumen von rund 87 Millionen Euro aufgebaut. Die jährlich anfallende Verwaltungsgebühr liegt bei 0,9 Prozent. Weitere Verwaltungskosten werden mit 0,25 Prozent in Rechnung gestellt. Die Gewinne werden nicht ausgeschüttet, sondern thesauriert, fließen also dem Fondsvermögen zu. Der in Euro notierende Fonds investiert weltweit in Anleihen und Obligationen von Staaten, Ländern Gemeinden, supranational agierenden Organisationen und Banken.


Zu den größten Positionen im Fondsportfolio gehören Staatsanleihen aus Schweden und den Niederlanden, eine Unternehmensanleihe des französischen Versorgers Veolia Environnement sowie Anleihen der European Investment Bank (EIB) und der International Bank for Reconstruction and Development (IBRD). Zu 2,9 Prozent ist der Fonds auch in einen Mikrofinanzfonds investiert. 41 Prozent des Fondsvermögens entfallen auf Wertpapiere in US-Dollar, es folgen der japanische Yen mit 21 Prozent und der Euro mit 18 Prozent.


Wie Portfoliomanagerin Susanne Kundert erläutert, sind für den LGT Sustainable Impact Global Bond Fund (Eur) B Wertpapiere von Emittenten tabu, die Kinderarbeit tolerieren oder in Geschäfte mit Suchtmitteln wie Alkohol, Tabak oder Glücksspiel involviert sind. Ebenfalls ausgeschlossen werden Anlagen in Emittenten, die Umsätze aus Rüstungsgeschäften erzielen, speziell solche, die mit ABC-Waffen, Landminen oder Streumunition zu tun haben. In Frage kämen dagegen Anleihen von Herausgebern, wenn sich diese zur Nutzung alternativer Energien, zur Einhaltung sozial-ethischer Werte und zum Umweltschutz verpflichtet haben. In die hauseigene Nachhaltigkeitsanalyse würden auch Informationen von der ebenfalls im Kanton Zug ansässigen Rating-Agentur Asset4 AG einfließen.


Die Reihenfolge der nachhaltigen Rentenfonds mit der besten Wertentwicklung im März

 

Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
in %

 

SEB ÖkoRent

LU0041441808

   50,81

    1,71

 

LGT Sustainable Impact Global Bond Fund (EUR)

LI0106892909

1323,97

    1,56

 

Dexia Sustainable World Bonds

BE0945478197

2853,70

    1,31

 

Sarasin-FairInvest-Bond-Universal-Fonds

DE0006623077

   49,03

    1,22

 

Sparinvest Ethical High Yield Value Bonds EUR

LU0473784196

  140,85

    1,07

 

ÖkoWorld ÖkoTrend Bonds Corporate

LU0183092898

   48,57

    0,98

 

s Ethik Bond T

AT0000681192

 97,80

    0,98

 

Swisscanto (LU) Portfolio Fund Green Invest Income

LU0288148280

 117,32

    0,94

 

BILKU 1 Carbon Efficient Bond Fonds

LU0490096079

 101,52

    0,94

 

FISCH CB Sustainable Fund HAE

LU0428953342

 102,82

    0,83

 


ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2012 belief sich das Volumen der 282 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 28,1 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang