Werbung
Nachhaltige Aktien 28.07.2010

Grünstrom-Projektierer EDF Energies Nouvelles ist weiter gewachsen

EDF Energies Nouvelles setzt stark auf den Heimatmarkt: Französischer Windpark. / Quelle: juwi Gruppe

Eine erfolgreiche Bilanz des 1. Halbjahres 2010 hat der französische Grünstrom-Projektierer EDF Energies Nouvelles gezogen. Wie die börsennotierten Grünstromtochter des Energiekonzerns EDF mitteilte, wurde der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 28,1 Prozent auf 545 Millionen Euro erhöht. Das operative Ergebnis kletterte um knapp vier Prozent auf 100,2 Millionen Euro, der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) um rund 15 Prozent auf 168,9 Millionen Euro. Die installierte Gesamtleistung ist von 2.945 Megawatt (MW) auf 3.183 MW gewachsen, weitere 845 MW sind noch im Bau.


Für das Gesamtjahr 2011 strebt der Grünstrom-Projektierer ein EBITDA von 430 Millionen bis 450 Millionen an, die installierte Kapazität soll bis 2012 auf 4,200 MW ansteigen. Davon werden laut EDF Energies Nouvelles 500 MW auf den Bereich Photovoltaik entfallen.


Die Franzosen haben im abgelaufenen 1. Halbjahr ihre Kapazitäten in diesem Segment stark ausgebaut, vor allem an französischen Standorten. Zum 30. Juni waren 142,2 MW Photovoltaik ans Netz gebracht worden, was einer Verfünffachung gegenüber den 27,6 MW von Ende Juni 2009 entspricht. Allerdings steuert die Windkraft mit 2.806 MW weiter die meiste Kapazität zum Gesamtvolumen der EDF Energies Nouvelles bei. Vor einem Jahr standen hier 2.650 MW zu Buche, weitere 604 MW befinden sich im Bau. Mit 964 MW entfällt der größte Anteil der Windkraftkapazitäten auf Standorte in den USA, es folgen Portugal mit 496 MW, Frankreich mit 368 MW und Italien mit 365 MW.


EDF Energies Nouvelles (EEN): ISIN FR0010400143 / WKN A0LEEK