Werbung
Meldungen 07.03.2015

Hanwha Q Cells Co. Ltd.: Strategische Partnerschaft gestartet

Eine neue Kooperation zu Forschung und Entwicklung geht Hanwha QCells mit einem US-Unternehmen ein. Ziel ist die Entwicklung neuartiger Wafer-Technologie, neue Partnerin 1366 Technologies aus Beford in Massachusetts. Lesen Sie dazu die Original-Meldung des Unternehmens.   

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


1366 Technologies und Hanwha Q CELLS gehen strategische Partnerschaft ein, um die Direct Wafer Technology™ zu entwickeln und zu kommerzialisieren

1366 Technologies und Hanwha Q CELLS (NASDAQ: HQCL) gehen eine langfristige strategische Partnerschaft ein, um die Effizienz und Qualität von Solarzellen weiter zu erhöhen und dabei deren Kosten dramatisch zu reduzieren. Das gaben beide Unternehmen heute bekannt. Gemeinsam werden beide Unternehmen an der Weiterentwicklung der Direct Wafer™ Technologie von 1366 arbeiten, um sie zu kommerzialisieren und später in den weltbekannten Solarzellen von Hanwha Q CELLS einzusetzen.

Sobald die Direct Wafer™ Technologie erfolgreich kommerzialisiert ist, erwarten die Unternehmen die Partnerschaft auszuweiten. Zu den möglichen Optionen gehört die Lieferung von Direct Wafers™ aus der Fertigung von 1366 an Hanwha Q CELLS.

"Unsere Mission bei Hanwha Q CELLS ist es, an der Spitze der Photovoltaiktechnologie zu stehen und Innovationen schnell in Massenproduktion zu überführen", so Seong-woo Nam, CEO bei Hanwha Q CELLS. "Die Direct Wafer™ Technologie von 1366 ist Innovation vom Feinsten. Wir sind überzeugt von ihrem Potenzial kommerzialisiert zu werden und erhebliche Kosteneinsparungen bei gleichzeitigen Qualitätsverbesserungen zu liefern."

"Es ist ein starker Beleg für unsere Technologie, dass Hanwha Q CELLS ihr großes Potenzial erkannt hat, die Leistung von Solarzellen zu steigern und die Kosten der Photovoltaik zu senken", so Frank van Mierlo, CEO bei 1366 Technologies. "Hanwha Q CELLS ist für sein Engagement im Bereich Innovation und Qualität weltweit anerkannt und hat viele technische Standards für die Branche gesetzt. Wir könnten nicht stolzer sein, unsere Kräfte mit einem Unternehmen zu bündeln, das bereits lange Zeit im Mittelpunkt der weltweiten Solarrevolution steht. Das passt perfekt."

Gegenüber dem heutigen, mehrstufigen sowie energie- und kapitalintensiven Verfahren werden multi-kristalline Wafer beim Direct Wafer™-Verfahren von 1366 Technologies direkt aus geschmolzenem Silizium geformt. Das Ergebnis ist ein gleichmäßigerer Wafer, dessen Herstellung nur halb so teuer ist. Die Technologie hat zudem den erheblichen Vorteil, dass sie für 60 Prozent des Photovoltaikmarktes nahtlos einsetzbar ist, da kein einziges neues Gerät nötig ist.

1366 Technologies ist auf gutem Weg, in den Vereinigten Staaten eine 250 MW Produktionsstätte zu errichten. Der Baubeginn ist für das dritte Quartal 2015 geplant. Bis heute hat das Unternehmen mehr als 64 Millionen USD von privaten Investoren einschließlich der Hanwha Gruppe aufgebracht, die 2010 an der Serie B Runde des Unternehmens teilgenommen hat.

Über 1366 Technologies
1366 Technologies verfolgt das Ziel, Solar zum Preis von Kohle zu liefern. Das Unternehmen kombiniert bahnbrechende Technologieinnovationen mit schlanken Herstellungsprozessen, um eine neue Klasse von Silizium-Wafern, die Grundbausteine von Solarzellen, zu einem Bruchteil der heutigen Kosten zu liefern. Entwickelt von einem erfahrenen Team aus Wissenschaftlern, Technikern und Unternehmern, schlägt der neue Ansatz des Unternehmens die historische Effizienz und Kostenstruktur der Photovoltaik-Technologie. 1366 Technologies hat ihren Hauptsitz in Bedford, MA. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.1366tech.com.

Über Hanwha Q CELLS
Im Februar 2015 entstand Hanwha Q CELLS Co., Ltd. (NASDAQ:HQCL) als neues, global führendes Unternehmen der Solarenergie, nachdem sich mit Hanwha Q CELLS und Hanwha SolarOne zwei weltweit beachtete Photovoltaik-Unternehmen zusammengeschlossen hatten. Das kombinierte Unternehmen ist im NASDAQ unter dem Börsenkürzel HQCL gelistet. Es hat seine zwei Hauptniederlassungen in Seoul, Südkorea, (Global Executive) und Thalheim, Deutschland (Technologie & Innovation). Hanwha Q CELLS ist der weltweit größte Hersteller von Solarzellen sowie einer der größten Modulhersteller. Dank seiner differenzierten internationalen Produktionsaufstellung mit Fertigungsstätten in China, Malaysia und Südkorea, ist Hanwha Q CELLS in der einzigartigen Position, verschiedenen Marktbedürfnissen weltweit und hoch flexibel gerecht zu werden – einschließlich einiger Schlüsselmärkte mit Import-Zöllen, wie den USA und der Europäischen Union. Auf Basis seiner hochangesehenen Technologie, Innovation und Qualität, “Engineered in Germany”, bietet Hanwha Q CELLS das gesamte Spektrum außergewöhnlicher Photovoltaikprodukte, -anwendungen und Lösungen: von Solar-Modulen, über Kits bis hin zu kompletten PV-Systemen. Im Geschäft mit großen Solarkraftwerken ist das kombinierte Unternehmen auch in der Projektentwicklung und dem so genannten EPC (Engineering, Procurement, Construction) aktiv. Über sein wachsendes weltweites Vertriebsnetz in Europa, Nord Amerika, Asien, Süd-Amerika, Afrika sowie dem Nahen Osten bietet Hanwha Q CELLS exzellenten Service und langfristige Partnerschaft für seine Kunden in den Bereichen Energie-Versorger, Industrie & Gewerbe, Öffentliche Hand, sowie im Privatkundenmarkt. Hanwha Q CELLS ist ein Flaggschiff-Unternehmen der Hanwha Gruppe, eines FORTUNE® Global 500 Unternehmens sowie eines der zehn größten Unternehmen Südkoreas. Für weitere Informationen, besuchen Sie: www.q-cells.com /investors.hanwha-solarone.com


Kontakt:

Hanwha Q CELLS
Corporate Communications
Jochen Endle, Robert Reinsch
TEL +49 (0)3494 6699 10121
EMAIL presse@q-cells.com
WEB www.q-cells.com/unternehmen/presse.html

1366 Technologies
Laureen Sanderson
for 1366 Technologies
+ 1 (617) 694-7336
lsanderson@tieronepr.com

Safe Harbour Erklärung
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese Erklärungen stellen zukunftsbezogene Aussagen innerhalb der Bedeutung von Abschnitt 27A des Wertpapiergesetzes von 1933 in der jeweils gültigen Fassung und Abschnitt 21E des Security Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung und wie im U.S.-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar. Diese zukunftsbezogenen Erklärungen können durch eine Terminologie identifiziert werden, wie "wird", "erwartet", "nimmt an", "Zukunft", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "schätzt" und ähnliche Aussagen. Unter anderem enthalten die Zitate vom Management in dieser Pressemitteilung sowie der Geschäftsausblick des Unternehmens zukunftsbezogene Aussagen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Weitere Informationen zu diesen und sonstigen Risiken sind in den Dokumenten von Hanwha SolarOne bei der U.S.-Wertpapieraufsichtsbehörde enthalten, einschließlich des Jahresberichts auf Formular 20-F. Außer in dem gesetzlich erforderlichen Maße übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung zur Aktualisierung von zukunftsbezogenen Aussagen, sei es infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig.

Quelle: Hanwha Q CELLS Co., Ltd.

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang