Werbung
Finanzdienstleister 18.01.2018

Hendrik Janssen: "Es gibt keinen Schutz vor Fehlinvestments"

Hendrik Janssen ist Geschäftsführer der Börse Hannover und Vorstand der BÖAG Börsen AG. / Foto: Unternehmen

Um Zahlen, Kurse und Rendite dreht sich vieles in der nachhaltigen Geldanlage. Aber was sind das eigentlich für Menschen, die in den Anlageberatungen, in grünen Banken, Emissionshäusern oder Versicherungen arbeiten? Wie ticken die Leute hinter den Kulissen?

Um das herauszufinden, stellt ECOreporter.de ihnen jeweils sechs aus insgesamt 49 Fragen, mal witzig, mal ernster. Heute: Hendrik Janssen - er ist Geschäftsführer der Börse Hannover und Vorstand der BÖAG Börsen AG.            


ECOreporter.de: Herr Janssen, wo ist das gemütlichste Plätzchen in Ihrem Bürohaus?

Hendrik Janssen: Die Börse Hannover befindet sich bereits seit 1923 in einem wunderschönen historischen Gebäude mit Blick auf den Opernplatz. Bei uns hat eigentlich jeder Raum seinen besonderen Reiz. Wir haben erst vor wenigen Jahren die Räume neu gestaltet und dabei Alt mit Modern in Einklang gebracht. 

Und der grünste Ort in Hannover?

Hannover hat viele grüne Plätze, aber die Eilenriede ist sicherlich der größte und beliebteste. Dieser auch als grüne Lunge bezeichnete Stadtwald ist mehr als 600 Hektar groß und grenzt direkt an das Zentrum von Hannover. Ein ideales Refugium zum Laufen, Wandern und Entspannen! 

Welches halten Sie für das wichtigste UN-Nachhaltigkeitsziel? Wieso?

Von den 17 Zielen, die die UN definiert hat, sind für mich die ersten beiden am wichtigsten. Das sind die Bekämpfung von Armut und Hunger. Es kann und darf nicht sein, dass in unserer hoch entwickelten und globalisierten Welt immer noch mehr als 800 Millionen Menschen unter menschenunwürdigen Bedingungen leben müssen.

Was lernt man aus Fehlinvestments?

Sie tun finanziell weh und prägen (hoffentlich) den Anleger. Meiner Meinung nach lernen Anleger - wenn überhaupt - nur durch selber gemachte Fehler dazu. Es gibt auch keinen Schutz vor Fehlinvestments, denn je mehr man investiert, desto höher die Wahrscheinlichkeit, auch mal einen Flop zu landen. Das ist auch gut so, denn es holt den Betroffenen immer mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. 

Ihr nächster Termin?

Ich habe heute Nachmittag noch eine Telko zu unserem liebsten Kind, dem Global Challenges Index.

Herr Janssen, vielen Dank für die Antworten!

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang