Werbung
Nachhaltige Aktien 28.02.2011

Klimarisiken werden Standardkriterium bei Ratings von Standard & Poor’s

Bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit von Unternehmen will die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) fortan auch deren Klimarisiken berücksichtigen. Das hat ein Unternehmensvertreter laut einem britischen Medienbericht erklärt. Demnach soll dies routinemäßig und für alle Branchen erfolgen. Derzeit werde dafür noch an der Methodologie gearbeitet. Sie soll zur Jahresmitte zur Verfügung stehen und den Analysten von S&P ermöglich, die Klimarisiken eines Unternehmens genau zu ermitteln und in einer Kennzahl mit Relation zum Gewinn festzuhalten.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang