Werbung
Direktbeteiligungen 27.09.2016

KTG Energie stellt Insolvenzantrag – was den Anlegern droht

Nach der ehemaligen Muttergesellschaft KTG Agrar ist nun auch die KTG Energie insolvent. Im Bild eine Anlage des Biogasanlagenbetreibers. / Foto: Unternehmen

Die auf den Betrieb von Biogasanlagen spezialisierte KTG Energie ist insolvent. Der Vorstand des Unternehmens hat heute (27.9.) die Zahlungsunfähigkeit der KTG Energie AG bekannt gegeben. Die Restrukturierung soll in Eigenverwaltung erfolgen. Das Amtsgericht Neuruppin hat dem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens mittlerweile zugestimmt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Prof. Dr. Torsten Martini von der Kanzlei Leonhardt Rattunde in Berlin bestellt.


Ziel sei eine nachhaltige Sanierung der KTG Energie AG, hieß es. Zur Durchführung der Sanierung wurden bereits die Restrukturierungsexperten Dr. Thorsten Bieg und PD Dr. Gerrit Hölzle zu weiteren Mitgliedern des Vorstands der KTG Energie AG bestellt.  Mit der Unterstützung der neubestellten Vorstandsmitglieder will KTG Energie in den nächsten Monaten einen umfassenden Sanierungsplan erarbeiten. Das operative Geschäft der Gruppe laufe wie geplant weiter.

Die KTG Energie AG betreibt Bioenergieanlagen, verwendet dabei Rohstoffe von der KTG Agrar AG, und ist eigenständig an der Börse notiert.


Sdk: KTG-Anleger müssen vorerst auf Zinszahlungen aus Anleihen verzichten

Die SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger bietet an, die Interessen der Anleiheinhaber von KTG Energie im kommenden Insolvenzverfahren zu vertreten. Die KTG Energie AG hatte 2012 eine Anleihe mit einem Volumen von 50 Millionen Euro emittiert, die ursprünglich 2018 zur Rückzahlung fällig geworden wäre.

Erst Mitte September hatte die Gustav Zech Stiftung die Übernahme von rund 50 Prozent der Aktien der KTG Energie von der bereits seit Anfang Juli insolventen ehemaligen Muttergesellschaft KTG Agrar SE bekannt gegeben.  Aufgrund der Insolvenz werden die betroffenen Anleiheinhaber zunächst keine weiteren Zinszahlungen mehr erhalten, wie die SdK anmerkt. Ferner müssen Anleiheinhaber nach ihrer Einschätzung damit rechnen, "einen nicht unswesentlichen finanziellen Beitrag" zur Sanierung der Gesellschaft leisten zu müssen. Das könne zum Beispiel einen teilweisen Verzichts auf eine Rückzahlung der Anleihe bedeuten. Das Wertpapier wird an der Börse aktuell nur noch mit elf Prozent des ursprünglichen Wertes gehandelt.

Bitter ist die Entwicklung der Bioenergieproduzentin auch für ihre Aktionäre. Die Aktie der KTG Energie AG hat in den letzten zwölf Monaten im Xetra 85 Prozent an Wert verloren und ist heute um 13 Uhr nur noch 1,2 Euro wert. Die Beteiligung könnte noch weiter an Wert verlieren.

KTG Energie AG Anleihe 2018: WKN A1ML25 / ISIN DE000A1ML257
KTG Energie AG: ISIN DE000A0HNG53 / WKN A0HNG5

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang