Werbung
Meldungen 11.12.2017

Meyer Burger Technology: Konsultationsverfahren zum Produktionsstandort Thun abgeschlossen

Meyer Burger Technology will den Produktionsstandort Thun schließen und hat sich mit den Arbeitnehmervertretern auseinandergesetzt. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Solarzulieferers aus der Schweiz zum Wandelangebot im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


Konsultationsverfahren im Zusammenhang mit dem Produktionsstandort Thun abgeschlossen

Gwatt (Thun)

- Das am 2. November 2017 eröffnete Konsultationsverfahren bei Meyer Burger wurde per 28. November 2017 abgeschlossen
- Die von der Arbeitnehmervertretung eingereichten Vorschläge wurden durch die Geschäftsleitung eingehend geprüft und beantwortet

Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) hatte am 2. November 2017 ein Kosteneffizienzprogramm angekündigt und die damit verbundene Absicht kommuniziert, sämtliche Produktionsaktivitäten in Thun voraussichtlich bis Ende 2018 einzustellen. In diesem Zusammenhang hat die Gesellschaft am 2. November 2017 das entsprechende Konsultationsverfahren eröffnet. Die Belegschaft erhielt dadurch Gelegenheit, zu den Plänen Stellung zu nehmen.

Konstruktiver Dialog zwischen Arbeitnehmervertretung und Geschäftsleitung

Die Geschäftsleitung und die Arbeitnehmervertretung standen während der Konsultationsphase in einem aktiven, respektvollen Dialog miteinander. Die Arbeitnehmervertretung erhielt bis zum 28. November 2017 Zeit, Vorschläge zu erarbeiten und einzureichen. Die Geschäftsleitung hat den schriftlichen Bericht der Arbeitnehmervertretung eingehend geprüft und am 6. Dezember 2017 ihre abschliessende Stellungnahme der Mitarbeitervertretung sowie dem Kanton Bern mitgeteilt. Die Mitarbeitenden wurden am 7. Dezember 2017 durch Meyer Burgers CEO Hans Brändle und den MAV Präsidenten Martin Fischer über den Abschluss informiert.

Reduzierter Stellenabbau

Von den bis zu 180 hauptsächlich in Produktion, Logistik, Einkauf und Produktionsplanung betroffenen Stellen, welche am 2. November 2017 kommuniziert wurden, sind rund 160 bestätigt; wovon etwa 100 definitiv vom Abbau betroffen sind. Weitere circa 60 Stellen sind vom Ausgang strategischer Alternativen abhängig. Für die 26 betroffenen Lernenden ist eine erfolgreiche Anschlusslösung in Vorbereitung.

Umsetzung über 15 Monate

Mit Abschluss des Konsultationsverfahrens können die Mitarbeitenden nun über die weiteren konkreten Schritte informiert werden. Der Prozess wird schrittweise über die nächsten 15 Monate umgesetzt, wobei Meyer Burger davon ausgeht, dass der Transformationsprozess bis Ende 2018 grösstenteils abgeschlossen sein wird.

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang