Werbung
Nachrichten 02.05.2011

Nachhaltigkeitsaktien auf der Überholspur – erfolgreiche Empfehlungen von ECOreporter.de

Seit Jahren nimmt ECOreporter.de einzelne Nachhaltigkeitsaktien unter die Lupe und spricht dazu eine Empfehlung aus. Wer in den letzten drei Jahren unseren Kaufempfehlungen folgte, konnte häufig starke Kurszuwächse verbuchen. Hier eine Auswahl:

Bei der Kaffeeverkostung durch einen Mitarbeiter von Green Mountain Coffe Roasters kommte es neben Kenntnissen und Erfahrungen ebenso auf das Gespür an wie bei einem Aktientipp. / Quelle: Unternehmen


Green Mountain Coffee Roasters: ISIN US3931221069 / WKN 887856

Ein spektakuläres Beispiel dafür ist die Aktie des US-Biokaffeerösters. Wir hatten das Unternehmen aus Waterbury in Vermont im Herbst 2006 vorgestellt und die Aktie empfohlen. Green Mountain Coffee Roasters ist der führende Spezialitätenröster für Biokaffee und fair gehandelte Kaffeeprodukte in den USA. Vor fünf Jahren begann sich das Keurig-Brühsysteme bereits zu einem Verkaufsschlager zu entwickeln. Der Erfolg dieser Ein-Tassen-Brühsysteme für den Biokaffee von Green Mountain Coffee Roasters hat der Gesellschaft ein starkes Wachstum ermöglicht, trotz der zwischenzeitlichen Konjunkturflaute in den Vereinigten Staaten. Mittlerweile werden sogar Starbucks-Kaffeeprodukte auf die Keurig-Brühsysteme abgestimmt, an Lebensmittelanbieter und Supermarkt-Ketten wie etwa Wal-Mart und Macy’s ausgeliefert.

Zudem gilt die seit 1993 börsennotierte Gesellschaft als stark sozial engagiertes Unternehmen. Es spendet zum Beispiel fünf Prozent des Gewinns vor Steuern direkt an soziale Initiativen und Umweltprojekte. Dazu zählen etwa die Rain Forest Alliance, die sich für den Erhalt des Regenwaldes einsetzt, und die Nicht-Regierungsorganisation Coffee Kids. Diese bemüht sich um verbesserte Lebensbedingungen für Kinder und Familien in Kaffee exportierenden Ländern, insbesondere in Mexiko und Guatemala. Im Rahmen öffentlicher Engagements unterstützt der US-Biokaffeeröster ferner gemeinnützige Organisationen wie die Heilsarmee oder das Rote Kreuz mit Produktspenden.

Seit unserem Aktientipp im Oktober 2006 hat sich der Aktienkurs von Green Mountain Coffee Roasters auf knapp 44 Euro mehr als verzehnfacht, einen zwischenzeitlichen Aktiensplit eingerechnet.


Rational AG: ISIN DE0007010803 / WKN 701080

2008 hatten wir zum Kauf der Aktie der Rational AG geraten, einer Spezialistin für energieeffiziente Küchensysteme aus Landsberg am Lech. Damals notierte deren Anteilsschein bei 120 Euro. Zunächst erschien das Timing unserer Empfehlung unglücklich. Wenig später führte die Lehman-Pleite zur weltweiten Finanzkrise und einer Konjunkturdelle, die dem Großküchenausrüster zwischenzeitlich zwar zu schaffen machte. Aber das Unternehmen ging letztlich gestärkt aus der Krise hervor und hat kürzlich starke Geschäftszahlen für 2010 veröffentlicht. Das opertaive Ergebnis (EBIT) erreichte nach 90,5 Millionen Euro im Vorjahr nun 105,8 Millionen Euro. Die EBIT-Marge stieg auf 30 Prozent. Die Aktie notiert mittlerweile bei 186,5 Euro und hat damit seit unserem Aktientipp über 50 Prozent an Wert gewonnen.


SMA Solar Technology AG: WKN A0DJ6J / ISIN DE000A0DJ6J9

Die SMA Solar Technology AG (SMA) aus dem hessischen Niestetal ist erst seit 2008 börsennotiert. Wir haben im Frühjahr 2009 die Aktie des weltweit führenden Wechselrichterherstellers zum Kauf empfohlen. Damals wurde sie mit 38 Euro gehandelt. Trotz der zwischenzeitlich starken Kurseinbrüche vieler deutscher Solaraktien hat sich der Anteilsschein des Solarausrüsters sehr gut entwickelt. Schließlich agiert SMA nicht im Bereich der Solarkomponenten, der durch einen starken Preis- und Margendruck gekennzeichnet ist, sondern rüstet sie Solaranlagen mit Technologie aus, die Sonnenenergie in netzfähigen Wechselstrom umwandelt. Damit profitiert das Unternehmen vom weltweit fortschreitenden AUsbau der Photovoltaikleistung, und es dominiert den Markt mit seinem Technologievorsprung. Weltweit stammt fast jeder zweite verkaufte Wechselrichter von SMA. Der Aktienkurs spiegelt die gute Entwicklung der Geschäfte des Solarausrüsters wider. Er hat sich seit unserem Aktientipp ebenfalls mehr als verdoppelt, auf über 80 Euro.


Energiekontor AG: ISIN: DE0005313506 / WKN: 531350

Seit mehr als 20 Jahren setzt die Energiekontor AG aus Bremen in Deutschland und im europäischen Ausland Windkraftprojekte um.Sie zählt damit zu den Pionieren im deutschen Windmarkt. Im Frühjahr 2009 haben wir das Unternehmen ausführlich vorgestellt und die Aktie zum Kauf empfohlen. Sie notierte damals in Frankfurt bei 3 Euro. Im Gegenzug zu den meisten übrigen Windaktien hat sie seither stark zugelegt. Ihr Wert stieg um fast 50 Prozent auf 5,7 Euro. Und der Anteilsschein hat noch Luft nach oben. Schließlich erreicht Energiekontor vor kurzem einen Durchbruch im Geschäft mit Windparks auf See, an das sich ansonsten fast nur Großkonzerne heranwagen. Im März gab der BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Landesverband Niedersachsen e.V.) den Bremen grünes Licht für ihr Projekt in der Nordsee, sie können nun die geplanten 18 Windkraftanlagen am Standort Nordergründe nordöstlich der Insel Wangerooge errichten (wirOpens external link in new windowberichteten).


UmweltBank AG:  ISIN: DE0005570808 /  WKN: 557080

Ein weiterer Aktientipp von ECOreporter.de in 2009 war die UmweltBank AG. Deren Aktie wurde zum Zeitpunkt der Empfehlung mit 16 Euro gehandelt. Seinerzeit wankten viele Finanzinstitute weltweit und richteten wir das Augenmark auf diese „grüne“ Bank, die sich von Spekulationsgeschäften fern hält und darauf konzentriert, Umweltprojekte zu finanzieren. Wir beschrieben 2009 den Erfolg dieses Geschäftsmodells, der sich seither fortgesetzt hat. So verbuchte die börsennotierte Bank aus Nürnberg für 2010 einen um knapp 25 Prozent auf 10,0 Millionen Euro erhöhten Jahresüberschuss, die Bilanzsumme kletterte um 18 Prozent auf 1,76 Milliarden Euro. Die Dividende für die Aktionäre wurde um 36 Prozent auf 0,98 Euro je Aktie angehoben. Der Anteilsschein notiert mittlerweile bei fast 23 Euro und hat sich damit seit unserer Empfehlung um rund 44 Prozent verteuert.


Vossloh AG: ISIN DE0007667107 / WKN 766710

Vor einem Jahr rieten wir Anlegern zum Kauf der Aktie des Bahntechnik-Konzerns Vossloh AG.Das Unternehmen aus Werdohl liefert als Bahnzulieferer Technologie, Geräusche und Abgase zu vermindern. Vossloh verpflichtet sich nach eigenen Angaben zum „schonenden, nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen“ und räumt dem Qualitäts- wie auch das Umweltmanagement „eine besondere Stellung“ ein. Für Kurszuwächse der Aktie sprachen nach unserer Einschätzung vom April 2010 vor allem Änderungen im Umsatzmix des Bahntechnikkonzerns, der seine Profitabilität verbesserte. Durch den im Dezember 2009 abgeschlossenen Einkauf des neuen Geschäftsfeldes Schienendienstleistungen verringerte sich der Umsatzanteil des schwierigeren Lokomotivgeschäfts. Akquisitionen und die Aussicht auf weitere Vertriebserfolge im Ausland bewegten uns, die damals mit knapp 79 Euro notierte Aktie zu empfehlen. Die weitere Entwicklung gab uns Recht. Heute notiert der Anteilsschein von Vossloh bei über 97 Euro und damit 23 Prozent höher als vor einem Jahr. Für 2010 hat der Bahntechnik-Konzern vor einem Monat ein Rekordergebnis gemeldet (wirOpens external link in new windowberichteten).

Bildhinweis: Windkraftprojekt der Energiekontor AG; Montage einer Weiche von Vossloh. / Quelle jweils: Unternehmen

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang