Werbung
Erneuerbare Energie 27.01.2014

naturstrom AG setzt jetzt auch auf Photovoltaik

Der Grünstromanbieter naturstrom AG setzt jetzt auch auf Strom aus Solaranlagen. Wie das Unternehmen aus bekannt gab, soll künftig mindestens ein Prozent des von ihm gelieferten Stroms direkt aus Photovoltaikanlagen stammen. Das entspreche aufs Jahr gesehen mehr als sechs Millionen Kilowattstunden Sonnenstrom. Den Solarstrom zur Versorgung seiner Endkunden will naturstrom von mehreren Lieferantenkraftwerken beziehen, unter anderem vom Solarpark Merkendorf im bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken. Das Sonnenkraftwerk mit einer Leistung von 5,75 Megawatt hatten die Düsseldorfer im Sommer 2013 in Betrieb genommen.  „Die schwankende Einspeisung aus Windparks und nun auch Solarkraftwerken gleichen wir flexibel durch regelbare Wasserkraft aus“, erläutert naturstrom-Vorstand Oliver Hummel. Der Anteil der Windenergie an den Stromlieferungen des Unternehmens liege seit Jahren bei rund 30 Prozent. Der Schwerpunkt liege weiterhin auf Strom aus Wasserkraft.

Für Dr. Thomas E. Banning, Vorstandsvorsitzender der naturstrom AG, hat der Photovoltaik-Anteil in deren Angebot eine Signalwirkung: „Photovoltaik wird für die dezentrale, bürgernahe Energiewende eine wichtige Rolle spielen. Egal ob durch die Belieferung von Gewerbebetrieben oder Wohnsiedlungen aus Anlagen direkt vor Ort, den solaren Eigenverbrauch oder nun auch die Integration von Solarstrom in bundesweit verfügbare Stromprodukte: Es gibt vielfältige Möglichkeiten, Strom aus Photovoltaik energiewirtschaftlich sinnvoll zu nutzen“, sagt Banning Umso mehr sorgt die im EEG-Eckpunktepapier von Energieminister Gabriel vorgesehene Absenkung des Zielkorridors für den jährlichen Zubau auf nur noch 2.500 MW bei dem Vorstandsvorsitzender für Unverständnis (wir berichtetendarüber): „Große Photovoltaik-Anlagen erhalten aktuell eine Vergütung von nur noch 9,5 Cent je Kilowattstunde, in einem halben Jahr steht bei der Vergütung schon eine 8 vor dem Komma. Die Stromgestehungskosten sind damit nahezu auf einem Level mit denen neuer Steinkohlekraftwerke. Es ist bizarr, den Zubau ausgerechnet jetzt noch weiter drosseln zu wollen, wo die Photovoltaik auf Augenhöhe kommt.“

Über Anlagemöglichkeiten bei der naturstrom AG erfahren Sie mehr in diesem  ECOreporter.de-Interviewmit Vorstandschef Banning.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang