Werbung
Direktbeteiligungen 16.06.2009

Neuer Solarfonds soll Kraftwerk bei Turin bauen

Ein Solarkraftwerk mit einer Leistung von acht Megawatt in der Nähe von Turin will die Mainzer Trend Capital AG mit den Mitteln ihres neuen Solarfonds “Sonne Italiens” errichten. Wie das Unternehmen aus mitteilt, soll der Fonds noch im Juni auf den Markt kommen. Er habe eine Laufzeit von 20 Jahren und prognostiziere eine jährliche Ausschüttung von 14,07 Prozent. Die Mindestbeteiligung liegt demnach bei 5.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. Die durchschnittlich berechnete Rendite von 9,07 Prozent werde Anlegern aus Deutschland steuerfrei zufließen (unter Progressionsvorbehalt). Die ersten Ausschüttungen sind für 2010 vorgesehen. Den Anlegern steht nach dem zehnten Betriebsjahr ein Sonderkündigungsrecht zu. Anleger, die in den ersten Wochen Anteile zeichnen, erhalten einen Bonus von sieben Prozent.

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang