Werbung
Nachhaltige Aktien 06.01.2010

Presserundschau: Familienstiftung soll Kontinuität bei SolarWorld sichern

Frank A. Asbeck / Quelle: Unternehmen

Eine Familienstiftung soll die langfristige Kontrolle der Familie Asbeck über den Solarkonzern SolarWorld AG sichern. Das sagte der Vorstandsvorsitzende des Bonner TecDAX-Unternehmens, Frank A. Asbeck, der Zeitung Handelsblatt. Die Ende 2009 gegründete Stiftung solle „für einige Generationen“ durch einen Vertreter der Familien Asbeck geleitet werden, berichtet das Blatt weiter. Aus den Erlösen der Stiftung soll die Erforschung neuer Techniken für die Solarenergie gefördert werden. Asbeck hält eine Sperrminorität der Aktien des Solarunternehmens.

Wie Asbeck gegen dem Handelsblatt erklärte, hat die SolarWorld AG in 2009 einen Gewinn erwirtschaftet. Er sehe sein Unternehmen auf gutem Weg, gestärkt aus dem Ausleseprozess in der Branche hervor zu gehen, der sich durch die anstehende Kürzung der Solarförderung beschleunigen werde, so Asbeck. Ziel müsse es sein, den Anteil der Personalkosten an den Gesamtausgaben unter zehn Prozent zu drücken. "Neben uns gelingt dies nur sehr wenigen Unternehmen."

SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840