Werbung
Nachhaltige Aktien 14.11.2011

Q-Cells rutscht erneut tief in die Verlustzone – Finanzvorstand geht

Vorstandschef Nedim Cen übernimmt nun auch den Finanzvorstand bei Q-Cells SE. / Quelle: Unternehmen

Mit einem schweren Verlust hat der Solarkonzern Q-Cells SE das dritte Quartal 2011 abgeschlossen. Nach 36,7 Millionen Euro Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Vorjahreszeitraum weist Q-Cells in seiner aktuellen Bilanz 47,3 EBIT-Verlust aus. Der Quartalsumsatz brach von 402 auf 228 Millionen Euro zurück. Als Gründe gab Q-Cells den anhaltenden Preisdruck und allgemeine Absatzschwäche am Solarmarkt an.


Bei der Bilanzpressekonferenz der Gesellschaft aus Bitterfeld-Wolfen gab der Vorstandsvorsitzende Nedim Cen bekannt, dass Finanzvorstand Marion Helmes auf eigenen Wunsch verlassen werde. Er selbst werde die vakante Position in Personalunion mit dem Vorstandsvorsitz übernehmen. Der Konzern werde künftig nur noch von zwei Vorständen geleitet.

 
Im Sommer hatte der finanziell angeschlagene Solarkonzern ein neues Restrukturierungsprogramm auf den Weg gebracht und eine entsprechende Prognose für das Gesamtjahr herausgegeben (ECOreporter.deOpens external link in new windowberichtete). An dieser  hielt Vorstandschef Cen weitgehend fest. Mit der Hoffnung auf eine leichte Belebung  der Nachfrage im vierten Quartal werde Q-Cells zum Jahresabschluss 2011 rund eine Milliarde Euro Umsatz erzielen können. Dennoch sei ein EBIT-Verlust in dreistelliger Millionenhöhe zu erwarten. Bisher war Q-Cells davon ausgegangen, bis zum Jahresende über liquide Mittel von 300 bis 350 Millionen Euro zu verfügen. Nunmehr seien nur noch 300 Millionen Euro realistisch, hieß es.


Es sei zudem weiterhin unsicher, ob das Unternehmen eine im Februar 2012 fällige Wandelschuldverschreibung  vollständig werde zurückzahlen können.  Dass es mit den fälligen Rückzahlung der Anleihen Probleme geben könnte, hatte Q-Cells bereits im September verlauten lassen (ECOreporter.deOpens external link in new windowberichtete). Damals hieß es, das im Februar auslaufende Wertpapier belaste Q-Cells noch mit 204 Millionen Euro.


Die Q-Cells-Aktie stürzte vor dem Hintergrund dieser Nachrichten erneut ab.  Bis 10:15 Uhr verlor sie im Vergleich zum Vortagskurs 19,22 Prozent an Wert und notierte im Xetra der Deutschen Börse bei 0,94 Euro. Damit rangierte sie 56,7 Prozent unter ihrem Stand vor einem Jahr.

Q-Cells SE: ISIN DE0005558662 / WKN 555866   

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang