Werbung
Nachhaltige Aktien 25.10.2012

Q-Cells wird Forschungszentrale der Hanwha-Solarsparte

Die Übernahme von Q-Cells  macht die koreanische Hanwha Gruppe nach eigenen Angaben zum drittgrößten Solarhersteller der Welt. Der Q-Cells-Standort Thalheim in Bitterfeld soll die neue Forschungszentrale der gesamten Solarsparte des koreanischen Mischkonzerns werden. Die Produktionskapazitäten in Deutschland werden dafür reduziert. Die neue Hanwha Q-Cells GmbH und die börsennotierte koreanisch-chinesische Hanwha SoarOne sollen dabei als teilweise eng kooperierende Schwesterfirmen geführt werden. Beide sind Töchter von Hanwha Chemicals.


Wie im Vorfeld schon angekündigt, werden insgesamt 1.225 der Mitarbeiter der Gesamtbelegschaft von Q-Cells übernommen,  das heißt 325 Stellen werden gestrichen. Die Produktionskapazitäten von Hanwha Q-Cells in Deutschland sollen 200 Megawatt (MW) pro Jahr für Zellen und 120 MW nicht überschreiten. Der Produktionsstandort Deutschland fungiere so künftig  lediglich der als Schnittstelle zwischen Vorserien-Produkten in die Massenfertigung.


Charles Kim, bisher Präsident von Hanwha SolarOne, wechselt in den Chefsessel von Hanwha Q-Cells. Neuer Präsident der Schwesterfirma wird Min Su Kim. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Nedim Cen verlässt Q-Cells. Andreas von Zitzewitz, bislang für das operative Geschäft von Q-Cells verantwortlich, verbleibe hingegen in der Geschäftsführung.

Hanwha SolarOne Co. Ltd: ISIN US41135V1035 / WKN A1H6P5

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang