Werbung
Meldungen 04.11.2015

Rational AG: Wachstum in den ersten neun Monaten

Die Rational AG hat in den ersten neun Monaten Umsatz und Gewinn gesteigert. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Küchenausrüsters dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet.

Landsberg, 4. November 2015 - Der Großküchenspezialist RATIONAL konnte auch im dritten Quartal seinen erfolgreichen Wachstumskurs fortsetzen. Die Umsatzerlöse stiegen im Quartal um 10 Prozent auf 143,0 Mio. Euro (Vorjahr 129,5 Mio. Euro). Nach neun Monaten übertrafen die Umsatzerlöse das Vorjahr um 14 Prozent und betragen 403,5 Mio. Euro (Vorjahr 352,7 Mio. Euro), währungsbereinigt beträgt das Wachstum 11 Prozent.

Erfolg im Wachstumsmarkt Amerika
Einen besonders großen Beitrag zum Wachstum lieferte die Region Amerika mit einem Umsatzwachstum von 39 Prozent. Neben der insgesamt guten Geschäftsentwicklung trugen auch positive Währungseffekte dazu bei. Währungsbereinigt liegt das Wachstum bei 25 Prozent.

Besonders erfreulich ist das Umsatzwachstum im bereits gut erschlossenen Markt Deutschland. Durch die positive Entwicklung des Flächengeschäfts stiegen die Umsatzerlöse hier um 13 Prozent. Europa wächst nach neun Monaten um 6 Prozent. Ursache für das eher unterdurchschnittliche Wachstum sind das verhältnismäßig schwache Russlandgeschäft, sowie die besonders starke Vergleichsperiode aufgrund der Ausstattung vieler Schulküchen in Großbritannien mit RATIONAL-Geräten im letzten Jahr.

Asien erhöhte seine Umsatzerlöse nach neun Monaten um 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dazu hat insbesondere der positive Geschäftsverlauf in China beigetragen. Auch die Region "Übrige Welt" konnte nach neun Monaten im Umsatz um 12 Prozent gegenüber Vorjahr zulegen.

Das Segment RATIONAL steigerte die Umsatzerlöse nach neun Monaten um 14 Prozent. Auch das Segment FRIMA entwickelte sich mit einem Wachstum in Höhe von 14 Prozent entsprechend unserer Erwartungen. Im dritten Quartal erhöhte FRIMA die Umsatzerlöse um 19 Prozent und entwickelte sich im Vergleich zum Vorjahr damit besonders gut.

29 Prozent EBIT-Marge
Die operativen Kosten sind im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2014 um 14,7 Mio. Euro auf 134,7 Mio. Euro angestiegen (Vorjahr 120,0 Mio. Euro). Der größte Anstieg resultierte aus den Bereichen Vertrieb und Service. Hier wurde weiter in den Ausbau der Vertriebskapazitäten investiert. Aber auch die Forschungs- und Entwicklungskosten sind deutlich angestiegen. "Um unseren nachhaltigen Unternehmenserfolg zu sichern, haben wir in diesem Jahr in Summe bereits 18,2 Mio. Euro für Forschung und Entwicklung ausgegeben", erläutert Dr. Peter Stadelmann, Vorstandsvorsitzender der RATIONAL AG.

RATIONAL konnte das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) nach neun Monaten im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent auf 116,1 Mio. Euro steigern (Vorjahr 99,2 Mio. Euro). Die EBIT-Marge erreichte nach neun Monaten 29 Prozent (Vorjahr 28 Prozent). Währungsbereinigt lagen das EBIT um 14,4 Mio. Euro über Vorjahr (+15 Prozent) und die EBIT-Marge bei 28 Prozent (Vorjahr 26 Prozent).

Einen Einfluss auf das EBIT haben auch bilanzielle Umbewertungseffekte der Fremdwährungspositionen, die in den sonstigen betrieblichen Aufwendungen und Erträgen ausgewiesen werden. In den ersten neun Monaten des Vorjahres schlugen diese mit 6,0 Mio. Euro positiv zu Buche. Aufgrund der starken Aufwertung des Euro wurden die positiven Effekte aus dem ersten Halbjahr 2015 (+4,6 Mio. Euro) im dritten Quartal vollständig neutralisiert. Der Ergebniseinfluss aus reinen Bewertungseffekten nach neun Monaten betrug im Saldo -0,3 Mio. Euro.

93 neue Stellen im Jahr 2015
Zum 30. September 2015 waren weltweit 1.517 Mitarbeiter bei RATIONAL beschäftigt, davon 857 in Deutschland. Insgesamt wurden im Jahr 2015 bisher 93 neue Stellen überwiegend im Vertrieb und Marketing aufgebaut, davon 47 in Deutschland.

Prognose bestätigt
"Aufgrund des positiven Geschäftsverlaufs in den ersten neun Monaten bestätigen wir erneut unsere Prognose der weiterhin positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung für das Geschäftsjahr 2015", so Herr Dr. Stadelmann.


Ansprechpartner:
RATIONAL Aktiengesellschaft
Dr. Peter Stadelmann
Tel. +49 (0)8191 327-3309
Fax +49 (0)8191 327-272
E-Mail: p.stadelmann@rational-online.com
www.rational-online.com


Die RATIONAL-Gruppe ist der weltweite Markt- und Technologieführer für die thermische Speisenzubereitung in Profiküchen. Das 1973 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter, davon über 800 in Deutschland. Seit dem IPO im Jahr 2000 ist RATIONAL im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet und heute im SDAX vertreten.

Oberstes Ziel des Unternehmens ist es, seinen Kunden stets den höchstmöglichen Nutzen zu bieten. Nach innen fühlt sich RATIONAL dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet, was seinen Ausdruck in den Grundsätzen für Umweltschutz, Führung, Arbeitssicherheit und sozialer Verantwortung findet. Zahlreiche internationale Auszeichnungen belegen Jahr für Jahr die hohe Qualität der von RATIONAL geleisteten Arbeit.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang