Werbung
Meldungen 18.08.2016

Singulus Technologies AG: Zahlen 1. Halbjahr

Singulus Technologies AG meldet für das erste Halbjahr einen leichten Umsatzanstieg und einen EBIT-Verlust von über neun Millionen Euro. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Solarausrüsters dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

    Hoher Auftragseingang und Auftragsbestand
    Umsatz im Berichtszeitraum auf niedrigem Niveau
    Sanierungsgewinn führt zu deutlich positivem Periodenergebnis
    Eigenkapital positiv bei einer Quote von 24 %
    Segmente Optical Disc und Halbleiter schwach, Segment Solar geprägt von einem Großauftrag im Bereich CIGS-Solar
    Weitere Solaraufträge in Verhandlung
    Anleiherestrukturierung erfolgreich abgeschlossen
    Beschlossene Barkapitalerhöhung noch ausstehend

Kahl am Main, 18. August 2016 – Der Verlauf des ersten Halbjahres 2016 war für  die SINGULUS TECHNOLOGIES AG (SINGULUS TECHNOLOGIES) im Wesentlichen von zwei Faktoren geprägt: Der erfolgreichen Realisierung der Anleiherestrukturierung sowie der Unterzeichnung von mehreren Verträgen für die Lieferung von Anlagen zur Produktion von CIGS-Solarmodulen mit zwei Tochtergesellschaften des chinesischen Staatskonzerns China National Building Materials (CNBM) während der Solarfachmesse SNEC in Shanghai, China. Die geplante finale Ausbringungsmenge jeder Fabrik beträgt am Ende jeweils rund 300 MW. Dieses Ziel wird seitens des Kunden in einer nachgelagerten, zweiten Ausbaustufe für den jeweiligen Fabrikstandort angestrebt. Die erste Anzahlung konnte zum Redaktionsschluss des vorliegenden Berichts noch nicht vereinnahmt werden. Die entsprechende Anzahlung wurde jedoch schriftlich avisiert und wird zeitnah erwartet.

Im Berichtshalbjahr konnte die SINGULUS TECHNOLOGIES in diesem Zusammenhang einen Großauftrag für CIGS-Produktionsanlagen von rund110,0 Mio. € unterzeichnen. Der Auftragseingang lag damit im ersten Halbjahr 2016 mit 131,5 Mio. € deutlich über dem Vorjahresvergleichswert in Höhe von 73,1 Mio. €. Der Auftragsbestand erhöhte sich dementsprechend auf 133,5 Mio. € (30. Juni 2015: 57,9 Mio. €). Der Halbjahresumsatz 2016 lag mit 24,6 Mio. € unter dem Vorjahr mit 29,2 Mio. €. Im zweiten Quartal 2016 notierten die Umsätze in Höhe von 10,5 Mio. € unter dem Vorjahresvergleichswert in Höhe von 16,6 Mio. €. Das erste Halbjahr 2016 schloss mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von -9.3 Mio. € ab (Vorjahr: -9,8 Mio. €). Das zweite Quartal 2016 schloss mit einem EBIT von -3,5 Mio. € ab (Vorjahr: -3,9 Mio. €). Bereinigt um Restrukturierungserträge ergab sich für das zweiten Quartal 2016 ein bereinigtes EBIT -4,7 Mio. € (Vorjahr: -3,9 Mio. €). Im Juni 2016 ergab sich im Zusammenhang mit der Anleiherestrukturierung ein Sanierungsgewinn in Höhe von 41,2 Mio. €. Dieser wurde innerhalb der Finanzerträge ausgewiesen. Hieraus resultierend betrug das Finanzergebnis 38,6 Mio. €.

Die Mitarbeiterzahl im SINGULUS TECHNOLOGIES Konzern hat sich von 335 fest angestellten Mitarbeitern per 31. Dezember 2015 leicht auf 333 per 30. Juni 2016 vermindert.

Erfolgreiche Umsetzung der beschlossenen Anleiherestrukturierung
SINGULUS TECHNOLOGIES hat die Restrukturierung der im Jahr 2017 fälligen Unternehmensanleihe in den vergangenen Wochen weitestgehend abgeschlossen. Lediglich die von der außerordentlichen Hauptversammlung beschlossene Barkapitalerhöhung ist noch durchzuführen.

Das Angebot umfasste den Tausch der Alten SINGULUS-Schuldverschreibung im Nennbetrag von je 1.000 € (einschließlich sämtlicher Nebenforderungen) in 96 Neue Aktien und zwei Neue Schuldverschreibungen im Nennbetrag von je 100 €. Innerhalb der Erwerbsfrist vom 29. Juni 2016 bis zum 13. Juli 2016 haben die ehemaligen Anleihegläubiger die ihnen insgesamt zustehenden Erwerbsrechte in folgendem Umfang ausgeübt:

• 82,04 %, das entspricht 4.725.408 Stück Aktien
• 82,15 %, das entspricht 9.858.200,00 € Nominalbetrag

Die Neuen Aktien und Neuen Schuldverschreibungen, bei denen ehemalige Anleihegläubiger ihre Erwerbsrechte nicht ausgeübt hatten, wurden den ehemaligen Anleihegläubigern, bezugsberechtigten Aktionären und Individualzeichnern öffentlich zum Erwerb angeboten. Der festgelegte Erwerbspreis je Verwertungsaktie wurde nach Abschluss der Bezugsfrist auf 3,25 € festgelegt. Der festgelegte Erwerbspreis je Verwertungs-schuldverschreibung betrug 71,25 % des Nominalwerts. Die Auszahlung des Aktienbarausgleichs und des Anleihebarausgleichs erfolgte zwischen dem 
27. und 29. Juli 2016.

Die Zulassung der Neuen Aktien (WKN A1681X / ISIN DE000A1681X5) aus 
der Umtauschkapitalerhöhung zum regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) und die Zulassung der Neuen Schuldverschreibungen (WKN A2AA5H / ISIN DE000A2AA5H5) zum Freiverkehr (Quotation Board) der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgte am 20. Juli 2016. Die Notierungsaufnahme der Neuen Aktien war am 21. Juli 2016, die Neuen Schuldverschreibungen wurden am 22. Juli 2016 das erste Mal notiert.

Ausblick für das Geschäftsjahr 2016
Bereits am 1. Juni 2016 hat SINGULUS TECHNOLOGIES die am 24. März 2016 veröffentlichte Prognose für die Geschäftsjahre 2016 und 2017 zurückgenommen. Hintergrund ist der Ende Mai erhaltene Auftrag von zwei Tochtergesellschaften des chinesischen Staatskonzerns China National Building Materials über rund110 Mio. € zur Lieferung von Anlagen zur Produktion von CIGS-Solarmodulen.

Umsätze im Segment Solar werden bei SINGULUS TECHNOLOGIES generell nach Projektfortschritt realisiert. Die Höhe der im laufenden Geschäftsjahr zu erwartenden Umsätze ist somit stark vom zeitlichen Verlauf der Umsetzung des oben genannten Auftrags abhängig. Nach gegenwärtiger Annahme werden sich größere Teile der Umsatz- und Gewinnrealisierung über den Jahreswechsel 2016 hinaus in das Geschäftsjahr 2017 verschieben, weil der Auftrag später vergeben wurde, als dies bei der Erstellung der Prognose erwartet worden war.

Die Gesellschaft plant, im Zuge des zweiten Halbjahres 2016 ihre Umsatz- und Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2016 zu überarbeiten und zu veröffentlichen.

SINGULUS TECHNOLOGIES – Innovationen für neue Technologien

SINGULUS TECHNOLOGIES ist ein Maschinenbauunternehmen und entwickelt und baut Maschinen für effiziente und ressourcenschonende Produktionsprozesse. Die Einsatzgebiete der von SINGULUS TECHNOLOGIES gebauten Maschinen liegen in der Vakuum-Dünnschicht- und Plasma-Beschichtung, bei nasschemischen Reinigungs- und Ätzverfahren sowie der thermischen Prozesstechniken.

Bei allen Maschinen, Verfahren und Applikationen nutzt SINGULUS TECHNOLOGIES sein Know-how in den Bereichen Automatisierung und Prozesstechnik, um mit innovativen Produkten neben den Anwendungsgebieten Solar, Halbleiter und Optical Disc zusätzliche attraktive Arbeitsgebiete zu bedienen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Bernhard Krause
Singulus Technologies AG
Tel.:     +49 (0) 1709202924
Fax:     +49 (0) 61 88 - 4 40 - 110
E-mail: Bernhard.Krause@Singulus.de

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang