Werbung
Meldungen 25.01.2018

SMA Solar Technology AG vernetzt Supermärkte mit dem Energiesektor

Die SMA Solar Technology AG und Danfoss A/S wollen zukünftig Supermärkte mit dem Energiesektor vernetzen. Dazu wollen beide Unternehmen ein Joint Venture gründen. Supermarktbetreiber könnten durch die Vernetzung ihre Betriebskosten nachhaltig senken, ihren CO2-Footprint optimieren und mittels des flexiblen Energiesystems zusätzliche Einnahmequellen generieren, hieß es. Das erste Pilotprojekt werde in Kürze starten. Lesen Sie dazu unten die Mitteilung im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

SMA Solar Technology AG und Danfoss A/S vernetzen Supermärkte mit dem Energiesektor

SMA Solar Technology AG und Danfoss A/S vernetzen Supermärkte mit dem Energiesektor

Niestetal/Nordborg, 25. Januar 2018 - Die SMA Solar Technology AG (SMA/FWB: S92) und Danfoss A/S planen die Gründung eines Joint Venture, um die verschiedenen technischen Komponenten im Segment Food Retail über die SMA Energiemanagement-Plattform ennexOS in Verbindung mit dem Danfoss System Manager SM800 zu vernetzen und Supermärkte in den Energiemarkt einzubinden. Supermarktbetreiber können durch die integrierte Lösung des geplanten Joint Venture ihre Betriebskosten nachhaltig senken, ihren CO2-Footprint optimieren und als zentraler Bestandteil des flexiblen Energiesystems der Zukunft zusätzliche Einnahmequellen erschließen. Das erste Pilotprojekt wird in Kürze starten.

Die Zukunft des Energiesystems hängt davon ab, ob wir Lösungen entwickeln, die Flexibilität schaffen, um Erneuerbare Energien effizient zu integrieren. Intelligente Gebäudetechnologie ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Mit dem geplanten Joint Venture verfolgen SMA und Danfoss das Ziel, Supermarktbetreibern eine integrierte Lösung anzubieten, die die Bereiche Kühl- und Kältetechnik, Photovoltaik, Speichertechnik und Elektromobilität vernetzt. Durch eine intelligente Steuerung der Verbraucher und die Einbindung des Gesamtsystems in den Energiemarkt können Supermarktbetreiber nicht nur die Betriebskosten senken, ihren CO2-Footprint optimieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig verbessern, sie werden auch ein zentraler Bestandteil des Energiesystems der Zukunft.

"Unsere Expertise auf dem Gebiet der Photovoltaik, der Batteriespeicher und des Energiemanagements ergänzt sich optimal mit der langjährigen Erfahrung von Danfoss im Bereich der Kühl- und Kältetechnik und ihrem Zugang zu den Kunden im Food Retail-Segment. Es freut mich außerordentlich, dass wir mit dem geplanten Joint Venture die strategische Partnerschaft mit Danfoss weiter ausbauen", sagt Dr.-Ing. Jürgen Reinert, Vorstand Operations und Technologie der SMA Solar Technology AG.

"Das Food Retail-Segment ist für Danfoss Cooling nicht nur von strategischer Bedeutung, sondern ein Spielfeld für Innovationen", sagt Jürgen Fischer, President von Danfoss Cooling. "Im Supermarkt der Zukunft werden innovative Produkte aus der Kälte- und Wärmetechnik in Verbindung mit Photovoltaik, Energiespeichern und Ladesäulen eingesetzt. In der Zukunft werden Supermärkte nicht nur frische Waren bieten, sondern darüber hinaus das Stromnetz transformieren, welches sicherer, grüner und flexibler wird. Danfoss und SMA sind hervorragend positioniert, um diesen neuen Markt zu erschließen. Im Rahmen des geplanten Joint Venture mit Sitz in Hamburg werden wir unsere bewährten Technologien gemeinsam weiterentwickeln und uns hier eine führende Marktposition sichern."

Die von SMA neu gegründete Tochtergesellschaft coneva GmbH wird gemeinsam mit dem Geschäftsbereich Cooling von Danfoss ein Leistungsangebot konzipieren, das genau auf die individuellen Bedürfnisse des Segments Food Retail zugeschnitten ist. "Die SMA Energiemanagement-Plattform ennexOS eignet sich ausgezeichnet, um den Energieverbrauch der Einzelhändler anhand von Parametern wie dem aktuellen Strompreis, der Außentemperatur, der Sonneneinstrahlung und den temporären Netzanforderungen zu optimieren. Der überschüssige Eigenstrom kann entweder direkt vermarktet oder in den elektrischen und thermischen Speichern gespeichert werden. Durch die Einbindung in den Energiemarkt können wir auch den Bezug von kostengünstiger, umweltfreundlicher Energie sicherstellen. Darüber hinaus ist auch die Einbindung von Ladestationen möglich", sagt Jochen Schneider, Geschäftsführer der coneva GmbH.

Das geplante Joint Venture steht voraussichtlich unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.
 
Über SMA
Die SMA Gruppe ist mit einem Umsatz von rund einer Milliarde Euro im Jahr 2016 Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. SMA bietet ein breites Produkt- und Lösungsportfolio an, das einen hohen Energieertrag für solare Hausdachanlagen, gewerbliche Solarstromanlagen und große Solarkraftwerke ermöglicht. Zur effizienten Steigerung des PV-Eigenverbrauchs kann die SMA Systemtechnik einfach mit unterschiedlichen Batterietechnologien kombiniert werden. Intelligente Energiemanagement-Lösungen, umfangreiche Servicedienstleistungen sowie die operative Betriebsführung von Solarkraftwerken runden das Angebot von SMA ab. Hauptsitz des Unternehmens ist Niestetal bei Kassel. SMA ist in 20 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter, davon allein 500 in der Entwicklung. Die mehrfach ausgezeichnete Technologie von SMA ist durch über 1.000 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und aktuell als einziges Unternehmen der Solarbranche im TecDAX gelistet.

Über Danfoss
Danfoss entwickelt Technologien, die es der Welt von morgen ermöglichen, mehr mit weniger zu erreichen. Wir decken den wachsenden Bedarf an Infrastruktur, Nahrungsmittelversorgung, Energieeffizienz und klimafreundlichen Lösungen. Unsere Produkte und Services werden in Bereichen wie Kälte- und Klimatechnik, Heizung, Motorenregelung und mobile Maschinen und Geräte eingesetzt. Darüber hinaus sind wir in den Bereichen erneuerbare Energien und Fernwärme-Infrastruktur von Städten und Gemeinden tätig. Unsere innovativen Technologien reichen bis in das Jahr 1933 zurück. Heute ist Danfoss Weltmarktführer mit 26.000 Mitarbeitern und Kunden in mehr als 100 Ländern. Das Unternehmen befindet sich nach wie vor im Besitz der Gründerfamilie. Weitere Informationen unter www.danfoss.com.

SMA Solar Technology AG
Sonnenallee 1
34266 Niestetal
Germany

Leitung Unternehmenskommunikation:
Anja Jasper
Tel. +49 561 9522-2805
Presse@SMA.de

Kontakt Presse:
Susanne Henkel
Manager Corporate Press
Tel. +49 561 9522-1124
Fax +49 561 9522-421400
Presse@SMA.de

Danfoss A/S
Nordborgvej 81
6430 Nordborg
Denmark

Kontakt Presse:
Mikkel Thrane
Head of Media Relations
Tel. +45 2476 4796

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang