Werbung
Finanzdienstleister 01.12.2009

Startschuss für neue nachhaltige Bank - Triodos Bank sieht in Deutschland „gigantisches Marktpotential“

Heute fällt der Startschuss für eine weitere nachhaltige Bank in Deutschland. Vom Standort Frankfurt am Main aus will sich die Triodos Bank im deutschen Bankenmarkt etablieren. ECOreporter.de hat mit der Geschäftsführung über deren Pläne gesprochen.

Georg Schürmann / Quelle: Triodos

 


Die niederländische Triodos Bank N.V., nach eigener Darstellung Europas größte Nachhaltigkeitsbank, eröffnet heute eine Niederlassung in Frankfurt am Main. Nach Belgien, Großbritannien und Spanien will das 1980 als unabhängiges Geldinstitut gegründete Unternehmen nun in einem vierten Auslandsmarkt Fuß fassen. Der Eintritt in den deutschen Markt wurde mit der Gründung der Triodos Finanz GmbH, einer Repräsentanz zur Kreditvermittlung, seit 2005 vorbereitet. Daher kann die Triodos Bank im Bereich der Kreditfinanzierung bereits ein deutsches Portfolio von 60 Millionen Euro vorweisen. Die bisherige Repräsentanz für Kreditvermittlung ist nun in die neue Niederlassung in Frankfurt eingebracht worden. 


Georg Schürmann leitet das Privatkundengeschäft der deutschen Triodos Bank. Wie er im Gespräch mit ECOreporter.de erläutert, will die Triodos Bank als Direktbank deutschen Privatkunden in einem ersten Schritt ein Tagesgeldkonto und einen Sparplan anbieten. Deutsche Unternehmen, Institutionen und Projekte aus den Bereichen Ökologie, Soziales und Kultur können bei der Triodos Bank Kreditfinanzierung erhalten, diese erfolge auf der Basis von Nachhaltigkeitskriterien. Für Stiftungen und gemeinnützige Organisationen biete die Triodos Bank ebenfalls nachhaltige Anlagemöglichkeiten. Schürmann dazu: „Wir planen im Laufe von 2010 unsere Produktpalette sukzessive um ein Girokonto und Investmentfonds für Privatkunden zu erweitern. Auch Zahlungsverkehrsprodukte für Geschäftskunden sind geplant. Wir wollen bis Ende des kommenden Jahres für unsere Kunden die Rolle einer Hausbank spielen können.“


Für die Triodos Bank gibt es laut Schürmann in Deutschland ein großes Marktpotential. Er verweist auf die in den letzten Jahren stark gewachsene Nachfrage für klimaschonend erzeugte Energie und für biologische Lebensmittel, diesen Trend zum bewussten Leben gebe es auch im Bereich von Finanzdienstleistungen. Aber mit Finanzinstituten wie der Bochumer GLS Bank und der UmweltBank aus Nürnberg besetzen bereits etablierte Akteure die Marktnische für nachhaltige Banken. Warum will die Triodos Bank hier als Konkurrent auftreten? Wie Schürmann darlegte, will die Triodos Bank dazu beitragen, das „gigantische Marktpotential“ für nachhaltige Finanzdienstleistungen in Deutschland zu entfalten. Mehr Wettbewerber würden sich nicht gegenseitig das Wasser abgraben, sondern vor allem mehr Aufmerksamkeit für das Segment erzeugen, zum Nutzen aller. Zudem stelle die Triodos Bank als internationale Großbank eine wichtige Ergänzung dar. Aufgrund ihrer internationalen Vernetzung sei sie ein geeigneter Partner für Unternehmen aus dem Mittelstand, die international agieren. Zudem könne man den Kunden in Zukunft auch den Zugang zu den von der Triodos Bank im Ausland aufgelegten Fonds ermöglichen. Ein weiterer Vorteil sei die Gesellschaftsform der AG. „Wir können Kapitalerhöhungen durchführen und verfügen damit über eine gute Finanzierungsgrundlage auch für die Vergabe von sehr großen Krediten“, so der Geschäftsführer des Privatkundengeschäfts der deutschen Triodos Bank.


Nach seinen Angaben startet die Bank mit 21 Mitarbeitern. Angesprochen auf die Ziele für die deutsche Niederlassung verweist er auf das Beispiel der Triodos Bank in Spanien. Den spanischen Kollegen sei es gelungen, nach der Gründung in 2004 innerhalb von vier Jahren profitabel zu werden und 25.000 Kunden zu gewinnen. Dem wolle man in Frankfurt nacheifern. Dabei werden die deutschen Privatkunden laut Schürmann vor allem via Online-Banking betreut, neben dem Filialbetrieb in der Mainmetropole. Firmenkunden würden von Mitarbeitern der Bank vor Ort besucht, hier müsse man die Partner ja gut kennenlernen. Wie er weiter ausführte, können die ausländischen Niederlassungen der Triodos Bank sehr eigenständig arbeiten. Das vermindere den Verwaltungsaufwand, zudem sollen die Geschäfte der Töchter regional ausgerichtet agieren. Daher würden sie auch durchweg von Einheimischen geleitet. Die Kundengelder bei der deutschen Triodos Bank seien über die niederländische Einlagensicherung abgesichert, die pro Anleger 100.000 Euro umfasse. Zudem prüfe man gegenwärtig den Eintritt in das deutsche Einlagensicherungssystem.


Neben der nachhaltigen Ausrichtung der eigenen Anlagen und der Kreditvergabe sind laut Schürmann die hohe Transparenz und die „Fairness“ die zentralen Bausteine des Geschäftsmodells der Triodos Bank. Über alle Kredite werde auf der Homepage der Bank informiert, so dass die Kunden verfolgen können, wofür die Bank das ihr anvertraute Geld einsetzt. Unter Fairness sei die Praxis zu verstehen, dass die Angebote klar verständlich und transparent gestaltet werden. So richte man den Zinssatz beim Tagesgeld-Angebot am deutschen Marktdurchschnitt aus und beim Sparplan am 12-Monats-Euribor.


Seit ihrer Gründung 1980 ist die Triodos Bank N.V. jedes Jahr um 20 bis 25 Prozent gewachsen. Für die nächsten drei bis vier Jahre erwartet der Vorstand eine Verdoppelung sowohl der Bilanzsumme als auch der Kundenzahl und der Anzahl der vergebenen Kredite. Um sich dafür finanziell auszustatten, hatten die Niederländer über eine im November 2009 abgeschlossene Kapitalerhöhung Mittel in Höhe von 102 Millionen Euro eingeworben. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres konnte die Triodos Bank ihre Bilanzsumme um 13 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro steigern. Die Einlagen stiegen im gleichen Zeitraum um 15 Prozent, das Kreditvolumen wuchs um 12 Prozent. Das Betriebsergebnis wurde im Vergleich zum 1. Halbjahr 2008 um 50 Prozent auf 5,7 Millionen Euro gesteigert. Das Volumen der Investmentfonds der Bank belief sich per 30.06.2009 auf 1,5 Milliarden Euro. Die Triodos Bank N.V. beschäftigt nach eigenen Angaben über 500 Mitarbeiter, weist ein Geschäftsvolumen von rund 4 Milliarden Euro aus und hat mehr als 200.000 Anleger und Investoren.

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang