Werbung
Aktientipps 09.06.2011

Treiben Übernahme-Phantasien die SolarWorld-Aktie? – Analyst: Kaufen

Greift ein branchenfremder Großkonzern bald nach dem Bonner Solarmodulhersteller SolarWorld AG? Manfred Jaisfeld hält ein solches Szenario nach dem Vorbild des französischen Ölkonzerns Total und dem US-Hersteller SunPower-Holdings für möglich. Zwar stehe die bisher kommunizierte Haltung von SolarWorld-Chef Dr. Frank Asbeck, der mehr als ein Viertel der SolarWorld-Anteile hält, dem entgegen, dennoch habe die Nationalbank SolarWorld als potenziellen Übernahmekandidaten identifiziert.


Weil SolarWorld zugleich über einen starken Markennamen und eine gute Positionierung entlang der Wertschöpfungskette verfüge, attestiert Jaisfeld der SolarWorld-Aktie aktuell Wachstumspotenziale und empfiehlt sie zum Kauf.


Positiv bewertet der Analyst die sukzessiv gesteigerte Ausrichtung der SolarWorld AG auf den nordamerikanischen Solarmarkt. Dieser bietet laut Jaisfeld westlichen Herstellern die größten Wachstumsperspektiven, zumal der Zugang auf den chinesischen Solarmarkt westlichen Unternehmen meist verwehrt bleibe. SolarWorld hatte seinen US-Anteil am Gesamtumsatz in kurzer Zeit auf 25 Prozent erweitert. Mitbewerber die stärker als SolarWorld vom deutschen Heimatmarkt abhängig seien, bewegen sich Jaisfeld zufolge auch aufgrund der weiter sinkenden Einspeisevergütung für Sonnenstrom in einem schwierigeren Marktumfeld.

 
Negativeinflüsse wie die fallenden Modulpreise und die Unsicherheiten am deutschen Photovoltaikmarkt aufgrund der politischen Diskussionen um die Einspeisevergütung seien bereits ausreichend im Aktienkurs berücksichtigt, so Jaisfeld.


Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert der Analyst mit 1,47 Milliarden Euro 12,4 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr. Gleichzeitig soll der Gewinn vor Zinsen und Steuern allerdings um 11 Prozent auf 171 Millionen Euro zurückfallen. In 2012 geht Jaisfeld von einer 10-prozentigen Umsatzsteigerung auf 1,61 Milliarden Euro aus. Das EBIT soll 4 Prozent unter Vorjahresniveau liegen und 163 Millionen Euro erreichen.


Als Kursziel gibt Jaisfeld 10,50 Euro an. Heute um 14:19 notierte die Aktie der SolarWorld AG an der Deutschen Börse bei 9,06 Euro. Verglichen mit dem Kurs vor vier Wochen hat sie damit 11,15 Prozent verloren; auf Jahressicht stieg der Kurs allerdings um 9,2 Prozent an.

SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang