Werbung
Finanzdienstleister 12.06.2008

Unbeschadet durch Finanzmarktkrise: GLS Bank mit positivem Jahresabschluss – Übernahme IntegraBank

Die GLS-Bank hat ihren Sitz in der Bochumer Christ Straße. / Quelle: Unternehmen

Erst in Krisenzeiten zeigen sich wirkliche Stärken: die Finanzmarktkrise, die Anfang des Jahres die Bankenwelt erschütterte, sei an der Bochumer GLS Bank ohne größere Folgen vorüber gezogen, so Vorstandssprecher Thomas Jorberg auf der heutigen Pressekonferenz in Bochum. Die jetzt von Finanzexperten geforderte Transparenz sei bereits seit über 30 Jahren eines der Leitmotive der GLS. Auch die GLS existiere nicht auf einer Insel, räumt Jorberg ein, jedoch refinanziere sich die Bank im Wesentlichen über Einlagen der eigenen Kunden und investiere selbst zum weit überwiegenden Teil in festverzinsliche Wertpapiere. Dieses Konzept habe sich als stabil erwiesen: Auf der Jahresversammlung könne der GLS-Vorstand seinen Mitgliedern einen erfolgreichen Jahresabschluss ohne jegliche Beeinträchtigung durch die Finanzmarktkrise präsentieren. Die GLS verzeichnete über 20 Prozent Bilanzwachstum.

Die GLS Bank wird die Geschäfte der Münchner IntegraBank übernehmen. Die IntegraBank ist laut GLS Bank genossenschaftlich organisiert und dem Gedanken des gemeinsamen und nachhaltigen Wirtschaftens verpflichtet. Grundlage der IntegraBank sei die katholische Soziallehre. Ihren 1.600 Kunden böte die Bank alle üblichen Bankgeschäfte von Girokonten über Sparangebote und der Vermittlung von Versicherungen bis hin zum Vermögensmanagement, so die GLS. Die Bilanzsumme der Integra beläuft sich auf etwa 38 Mio. Euro.

Der Filialstandort der IntegraBank in München und die dortigen Mitarbeiter sollen mit Ausnahme des Vorstandes nach der Übernahme durch die GLS Bank
Erhalten bleiben. Die Genossenschaftsanteile der IntegraBank-Mitglieder werden mit Wirksamwerden
der Übernahme in gleich viele, voll eingezahlte Genossenschaftsanteile an der GLS Bank
übertragen. Bisher ist die GLS Bank – neben der Zentrale in Bochum – in Berlin, Frankfurt, Freiburg, Hamburg und Stuttgart vertreten. Mit der Übernahme der Filiale in München, so GLS-Vorstand Jorberg, könne die GLS Bank ihre Präsenz in Süddeutschland weiter ausbauen.

Als neue, wichtige Handlungsfelder für die GLS nennt Jorberg neben dem Klimawandel besonders die veränderte Situation auf den Agrar- und Rohstoffmärkten. In diesen Feldern stecke die wesentliche Herausforderung der nächsten Jahre, sagt Jorberg-

Aktuell fördert die GLS-Gruppe über 4.000 zukunftsweisende Unternehmen, Projekte und Initiativen in den Bereichen Energie, ökologischer Landbau, Naturkost, Bildung, Sozialeinrichtungen, Wohnen und Kultur. Zur GLS Bank gehören außerdem die GLS Treuhand e.V., die bei der Realisierung von Stiftungs- und Schenkungsvorhaben berät, und die GLS Beteiligungs AG. Letztere stellt jungen und nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen Kapital in Form von geschlossenen Fonds und Genussrechten zur Verfügung.

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang