Werbung
Meldungen 30.01.2017

Verbio AG: Hauptversammlung Geschäftsjahr 2015/2016

Die Verbio AG hat ihre Hauptversammlung durchgeführt und einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr gegeben. Wir veröffentlichen die Mitteilung des sächsischen Biotreibstoffherstellers dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Leipzig – Die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG konnte bereits am 30.06.2016 auf das erfolgreichste Geschäftsjahr seit dem Börsengang im Jahr 2006 zurückblicken. Der Vorstand des Unternehmens erläuterte den Aktionären am heutigen Freitag zur Hauptversammlung die Kennzahlen und Hintergründe dieser erfolgreichen Entwicklung. Den Aktionären wurde eine Dividendenausschüttung von 15 Cent je dividendenberechtigter Aktie vorgeschlagen und von den anwesenden stimmberechtigten Aktionären auch bestätigt. Damit erfüllte der Vorstand seine Ankündigung einer kontinuierlichen Ausschüttung bei gleichbleibend guten Rahmenbedingungen, die er auf der letzten Hauptversammlung im Januar 2016 gemacht hatte.

Im Geschäftsjahr 2015/2016 erwirtschaftete VERBIO einen Konzernumsatz von EUR 654,3 Mio. und erzielte somit eine Steigerung zum Vorjahr um sechs Prozent. Bei einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von EUR 73,1 Mio. wurde eine Steigerung von 44 Prozent erreicht. Das Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) beträgt EUR 52,0 Mio. mit einer Steigerung von 82 Prozent zum Vorjahr. Mit einem Eigenkapital von EUR 254,3 Mio. lag die Eigenkapitalquote bei 79 Prozent. Vorstandsvorsitzender Claus Sauter ist stolz auf die Ergebnisse, die vor dem Hintergrund eines wettbewerbsintensiven Marktumfeldes erzielt wurden. Er betonte: „Unsere hervorragenden Ergebnisse eröffnen uns ausreichenden finanziellen Spielraum, mit dem wir unser weiteres Wachstum und die weitere Technologieentwicklung unabhängig und eigenständig finanzieren können.“

Erfolgreiche Entwicklung aller Unternehmenssegmente

Alle Segmente zeigten im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 eine positive Entwicklung. Dabei trägt die Vollauslastung der bestehenden Anlagen maßgeblich zu den guten Ergebnissen bei. Durch die fortlaufende Optimierung der Produktions- und Logistikprozesse konnte eine Reduktion der Fixkosten erreicht werden, die ebenfalls zu dem signifikanten Ergebniswachstum beigetragen hat. Besonders im Segment Biodiesel kann das Unternehmen auf ein Rekordergebnis zurückblicken. Bei einer Anlagenauslastung von 100 Prozent wurden 449.303 Tonnen Biodiesel produziert. Für das Geschäftsjahr 2016/2017 wurde die Produktionskapazität deshalb auf 470.000 Tonnen erhöht. Auch der Bereich Biomethan konnte bei einer Kapazitätsauslastung von über 100 Prozent eine Produktionssteigerung von 11 Prozent verzeichnen. Durch Prozessoptimierungen und durch eine Kapazitätserweiterung der Produktionsanlage in Schwedt erwartet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr nun eine Produktionskapazität von insgesamt 600 GWh. Das Segment Bioethanol/Biomethan erzielte im Geschäftsjahr 2015/16 einen Umsatzerlös von 222,1 Millionen Euro und ein Rekordergebnis beim EBITDA von 42,2 Millionen Euro. Die produzierte Menge Bioethanol lag bei 239.059 Tonnen und damit leicht unter der des Vorjahres, was durch planmäßige Wartungsstillstände an beiden Produktionsstandorten bedingt war.

Ausblick: Ausbau neuer Technologien und Entwicklung neuer Produkte

Für das aktuelle Geschäftsjahr kündigt das Unternehmen ebenso eine positive Entwicklung an. Dabei fokussiert sich die Ausrichtung auf die Weiterentwicklung innovativer Technologien und die Gewinnung und Vermarktung von Nebenprodukten.

„VERBIO ist mehr als ein reiner Biokraftstoffproduzent. Mit neuen Technologien und Produkten möchten wir uns unabhängiger von politischen Entscheidungen im Biokraftstoffmarkt aufstellen und uns als Technologieführer positionieren. Der Erfolg unserer Fokusprodukte ‚Biomethan aus Stroh’ und ‚Sterol’ bestätigt diese Strategie“, so Claus Sauter.

Als eines von wenigen ausgesuchten Projekten erhält das Unternehmen im Rahmen des Europäischen Förderprogramms NER300 finanzielle Unterstützung für die Entwicklung eines Biokraftstoffes, der ausschließlich aus Stroh gewonnen wird. „Diese Förderung für die Herstellung eines fortschrittlichen Biokraftstoffes der zweiten Generation zeigt deutlich, dass wir nicht nur in Brandenburg, Sachsen-Anhalt oder national, sondern auch international einer der Technologieführer sind. VERBIO hat den Beweis gebracht, dass die großtechnische Herstellung dieser Kraftstoffe technologisch machbar, nachhaltig und wirtschaftlich effizient ist“, betont Sauter.

In seiner Rede auf der Hauptversammlung warnte der Vorstandsvorsitzende Claus Sauter jedoch auch davor, ganz auf Biokraftstoffe der ersten Generation, die aus Anbaubiomasse produziert werden, zu verzichten, wie es derzeit im Rahmen der RED II (Renewable Energy Directive) diskutiert wird. Diese erreichen derzeit eine Treibhausgaseinsparung, die Biokraftstoffe der zweiten Generation allein noch gar nicht leisten könnten. Zudem generieren Biokraftstoffanlagen der ersten Generation die finanziellen Mittel zur Entwicklung neuer Technologien. Für das kommende Geschäftsjahr plant VERBIO den Ausbau der Stroh-Biomethan-Technologie und errichtet eine entsprechende neue Anlage in Pinnow bei Schwedt. Je nach Entwicklung der gesetzlichen Rahmenbedingungen wird VERBIO sein Biomethan nicht nur als Kraftstoff, sondern auch zur Stromerzeugung im Rahmen des EEG an Kraftwerksbetreiber vermarkten. Nach erfolgreichem Antrags- und Genehmigungsverfahren hofft die Tochtergesellschaft VERBIOGAS Pinnow GmbH, noch im aktuellen Kalenderjahr mit dem Bau der Anlage beginnen zu können.

Im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrierte sich VERBIO im Geschäftsjahr 2015/2016 auf die Produktion von Phytosterinen, auch Sterole genannt. Diese Fettbegleitstoffe werden aus Rapsöl gewonnen; sie haben cholesterinsenkende Eigenschaften und werden als Nahrungsergänzungsmittel und zur Herstellung von Hormonpräparaten eingesetzt. Die neue Anlage zur Produktion von Phytosterinen in Bitterfeld nahm das Unternehmen im November 2015 in Betrieb und erreichte kurz darauf die geplante Produktionskapazität. Bis zum 3. Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 soll die Kapazität aufgrund der hervorragenden Qualität der Phytosterine und der hohen Nachfrage nun verdoppelt werden. Darüber hinaus beschäftigt sich die interne Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit einer Technologie zur Gewinnung von Tocopherolen, besser bekannt als Vitamin E, aus dem zur Biodieselproduktion eingesetzten Rapsöl. Es ist geplant, noch in diesem Kalenderjahr eine Investitionsentscheidung für eine entsprechende Anlage zu treffen. Eine weitere Möglichkeit, die Rohstoffeffizienz und die Wertschöpfung der bestehenden Biokraftstoffproduktion zu erhöhen.

VERBIO erhöht Prognose für das laufende Geschäftsjahr

Unter Zugrundelegung des aktuellen Absatz- und Rohstoffpreisniveaus sowie der angestrebten Produktionsauslastung geht der Vorstand davon aus, im Geschäftsjahr 2016/2017 ein EBITDA in der Größenordnung von 90 Millionen Euro zu erzielen sowie das Net-Cash bis zum Ende des Geschäftsjahres auf eine Größenordnung von 120 Millionen Euro zu steigern. Zuletzt war das Unternehmen von einem EBITDA in einer Größenordnung von 55 Millionen Euro und einem Net-Cash von 88 Millionen Euro ausgegangen.

Informationen zur VERBIO Vereinigte BioEnergie AG (VERBIO)

Die VERBIO ist einer der führenden, konzernunabhängigen Hersteller und Anbieter von Biokraftstoffen und zugleich der einzige großindustrielle Produzent von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan in Europa. Die Produktionskapazität beträgt rund 470.000 Tonnen Biodiesel, 260.000 Tonnen Bioethanol und 600 Gigawattstunden Biomethan pro Jahr. Das Unternehmen setzt zur Herstellung seiner hocheffizienten Kraftstoffe selbst entwickelte, energiesparende Produktionsprozesse und innovative Technologien ein. Die Biokraftstoffe von VERBIO erreichen CO2-Reduktionen bis zu 90 Prozent gegenüber Benzin oder Diesel. VERBIO liefert seine Produkte direkt an die europäischen Mineralölkonzerne, Mineralölhandelsgesellschaften, freien Tankstellen, Speditionen, Stadtwerke und Fahrzeugflotten. Darüber hinaus vertreibt VERBIO hochwertiges Pharmaglyzerin für die Konsumgüter- und Kosmetikindustrie (Glyzerin entsteht als Nebenprodukt bei der Biodieselherstellung) sowie Futter- und Düngemittel als Koppelprodukte der Bioethanol- bzw. Biomethanproduktion. Innerhalb des Konzerns agiert die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG als Management-Holding. Das operative Geschäft betreiben die Tochtergesellschaften VERBIO Diesel Bitterfeld GmbH & Co. KG, VERBIO Diesel Schwedt GmbH & Co. KG, VERBIO Ethanol Schwedt GmbH & Co. KG, VERBIO Ethanol Zörbig GmbH & Co. KG, VERBIO Agrar GmbH, VERBIO Logistik GmbH und VERBIO Polska Sp. z o.o. Die VERBIO-Aktie (ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W) ist seit Oktober 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt:
Olaf Tröber
Investor Relations
Tel.: +49 (0) 341 308530-251
Fax: +49 (0) 341 308530-998
E-Mail: ir@verbio.de

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang