Werbung
Nachhaltige Aktien 31.05.2014

VTG AG: Kesselwagen für Flüssiggas

Die Schienenlöogistik-Spezialistin VTG AG setzt auf Forschung und Entwicklung. Entwickelt werden sollen spezielle Kesselwagen. Lesen Sie dazu folgende Original-Meldung des Unternehmens

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


Pressemitteilung

 
Innovation für die Schiene: VTG und Chart Ferox bauen Kesselwagen für den Transport von tiefkaltem Flüssigerdgas (LNG)

 
Innovative Bauweise des Kesselwagens ermöglicht neuartige umweltschonende und sichere Transportmöglichkeit von LNG. Umweltfreundlich: Zwei Kesselwagen ersetzen vier LKW oder fünf Tankcontainer

 

Hamburg - VTG Aktiengesellschaft (ISIN: VTG999), eines der führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa, baut gemeinsam mit Chart Ferox, einem weltweit führenden Anbieter von Lagerungs-, Transport- und Vertriebssystemen von Erdgas, zwei Prototypen für den sicheren und wirtschaftlichen Transport von LNG auf der Schiene.

 

Die VTG verfügt über mehr als 60 Jahre Erfahrung in Entwicklung und Bau von Kesselwagen, Chart Ferox ist Spezialist für die Entwicklung von Transportbehätern für tiefkalte Flüssigkeiten. In enger Zusammenarbeit entwickeln und konstruieren VTG und Chart Ferox die ersten europäischen LNG-Kesselwagen-Prototypen, mit denen erstmals in Europa Flüssigerdgas auf der Schiene transportiert werden kann. "Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Chart Ferox an dieser innovativen Transportlösung zu arbeiten", sagt Dr. Heiko Fischer, Vorstandsvorsitzender der VTG Aktiengesellschaft. „Dieses Projekt kann in Sachen Umwelt doppelt punkten, da Erdgas ein umweltschonender Energieträger ist und die Schiene eine entsprechend umweltschonende Transportlösung darstellt."

 

"Wir sind sehr erfreut darüber, dass wir eine völlig neue Transportoption für LNG schaffen, eine, die das LNG Produktportfolio von Chart verstärkt", so Miroslav Cerny, Business Development Leiter bei Chart Ferox.

 Innovation für mehr Sicherheit

VTG ist für die Entwicklung und die Fertigstellung der zwei Prototypen verantwortlich. Dazu gehört auch das Einholen der notwendigen Genehmigungen und bahnspezifischen Zulassung. Die Endmontage der LNG-Kesselwagen erfolgt bei Waggonbau Graaff in Elze, der Innovationsplattform von VTG. Der Tank wird bei Chart Ferox im tschechischen Dĕčin gebaut. Die Prototypen werden mehr als das doppelte Nutzlast-Volumen eines LNG-Tankcontainers oder das doppelte eines LKW transportieren können. Durch die außergewöhnlich guten Isoliereigenschaften kann das tiefkalte LNG bis zu sechs Wochen im Kesselwagen verbleiben. Eine einzigartige Aufhängungstechnik zwischen dem Tank und dem Untergestell erforderte besonderen Entwicklungsaufwand, zu dem auch Dynamik- und Schwingungsberechnungstests gehörten.

 

Als zuätzliche Sicherheitsmaßnahme sind die Kesselwagen mit 25 Tonnen Radsätzen anstatt der gesetzlich geforderten 22,5 Tonnen Radsätze sowie optional einer GPS-überwachung des Behälters ausgestattet. Auch Verkehre von und nach Spanien stellen“ trotz unterschiedlicher Spurbreiten für die Prototypen kein Hindernis dar. Der Wagen ist so konstruiert, dass eine Umspurung an den spanischen Grenzen möglich wäre. Die Prototypen werden bis Ende 2014 fertig gestellt und durchlaufen im Anschluss ein strenges Prüf- und Zulassungsverfahren.

 

Von der Straße auf die Schiene

Bisher wird Erdgas im gasförmigen Zustand traditionell über Pipelines transportiert. Tiefkalt verflüssigtes Erdgas hingegen kann aufgrund seines um das 600fache verringerten Volumens bei einer Temperatur von minus 162 Grad per Schiff, LKW und Tankcontainer transportiert werden. Gerade in diesem Bereich sieht die VTG deutliches Potenzial beim Transport von LNG auf der Schiene. "Hierfür sprechen neben der Wirtschaftlichkeit vor allem auch die Sicherheit und der Umweltschutz beim Schienentransport", fährt Fischer aus.

 

Zwei Kesselwagen auf der Schiene ersetzen vier LKW bzw. fünf Tankcontainer auf der Straße. Das bedeutet weniger Stau, weniger Umweltbelastung und geringere Kosten.

 

Über die VTG:

Die VTG Aktiengesellschaft zählt zu den führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa. Das Unternehmen verfügt über die größte private Waggonflotte Europas. Weltweit umfasst der Waggonpark rund 52.900 Eisenbahngüterwagen, darunter schwerpunktmäßig Kesselwagen sowie moderne Großraumgüter- und Flachwagen. Neben der Vermietung von Eisenbahngüterwagen bietet der Konzern umfassende multimodale Logistikdienstleistungen mit Schwerpunkt Verkehrsträger Schiene sowie weltweite Tankcontainertransporte an.

 

Ihren Kunden bietet die VTG durch die Kombination der drei vernetzten Geschäftsbereiche Waggonvermietung, Schienenlogistik und Tankcontainerlogistik eine leistungsstarke Plattform für den internationalen Transport ihrer Güter. Der Konzern verfügt über langjährige Erfahrung und spezifisches Know-how, insbesondere im Transport flüssiger und sensibler Güter. Zum Kundenkreis zählen eine Vielzahl renommierter Unternehmen aus nahezu allen Industriezweigen, wie zum Beispiel der Chemie-, Mineralöl-, Automobil-, Agrar- oder Papierindustrie. Weitere Informationen finden Sie unter: www.vtg.com

Über Chart:

Chart ist ein führender unabhängiger sowie weltweiter Hersteller hoch entwickelter Geräte für Produktion, Lagerung und Endnutzung von Kohlenwasserstoff- und Industriegasen. Die meisten Produkte von Chart werden in der gesamten Flüssiggasversorgungskette in Anwendungen für Reinigung, Verflüssigung, Vertrieb, Lagerung und Endnutzung verwendet; der größte Teil davon ist energiebezogen. Chart verfügt über Betriebe in den Vereinigten Staaten und internationale Päsenzen in Asien, Australien und Europa. Weitere Informationen finden Sie unter: www.chartindustries.com

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang