Werbung
Finanzdienstleister 07.12.2017

Wem vertraut Matthias Willenbacher von wiwin in Sachen Geld?

Matthias Willenbacher gründete 1996 mit einem Partner die Firmengruppe juwi und war bis zum 31. März 2015 Vorstand der Windenergie-Spezialistin juwi AG. Willenbacher ist Geschäftsführer der wiwin GmbH (vormals juwi Invest), bekannt durch die Crowdinvestment-Plattform wiwin.de. / Foto: wiwin

Um Zahlen, Kurse und Rendite dreht sich vieles in der nachhaltigen Geldanlage. Aber was sind das eigentlich für Menschen, die in den Anlageberatungen, in grünen Banken, Emissionshäusern oder Versicherungen arbeiten? Wie ticken die Leute hinter den Kulissen? Um das herauszufinden, stellt ECOreporter.de ihnen jeweils sechs aus insgesamt 49 Fragen, mal witzig, mal ernster. Heute: Matthias Willenbacher, Geschäftsführer der wiwin GmbH. Bekannt ist dieser Finanzdienstleister für nachhaltige Anlageprodukte durch die Crowdinvestment-Plattform wiwin.de.


1. Qual der Wahl in der Kantine: Steak oder Veggie-Burger?

Na klar, der Veggie Burger - hab ja selbst den Veggie Day bei juwi eingeführt ;-).


2. Wenn Sie aus dem Bürofenster schauen, dann sehen Sie...

…den Mainzer Dom oder meinen grünen Garten mit, wenn ich im "Home-Office" bin.


3. Einzelkämpfer oder Herdentierchen?

Vorkämpfer und Visionär für eine nachhaltigere Zukunft.


4. Welchem Alarmsystem vertrauen Sie in Sachen Geld?

Einem guten Controlling und meinem gesunden Menschenverstand.


5. Die größte Lüge über die Energiewende?

Oh, da könnte ich viele aufzählen. Die größten drei aus meiner Sicht:

1. "Erneuerbare Energien sind viel zu teuer und werden mit Milliarden subventioniert." (Obwohl es genau umgekehrt ist.)

2. "Es passen nicht mehr als 5 Prozent Erneuerbare-Strom in unsere Stromnetze." (Anzeige der Energieversorger in den 90ern - heute sind wir schon bei mehr als 35 Prozent.)

3. "Wir brauchen neue Stromtrassen und haben noch keine Speicher." (Dezentrale Blockheizkraftwerke in Verbindung mit Lastverschiebung sind schon immer günstiger als Netzausbau und die Preise für Batterien werden so rasend schnell günstiger, dass in fünf Jahren da kein Mensch mehr drüber redet.)

 
6. Sie schätzen bitte Ihre Fähigkeiten ein auf einer Skala von null Punkten (minimales) bis zehn Punkten (maximales Talent):

- Castor-Blockierer = 4 Punkte
- Elon Musk = 7 Punkte
- Windmüller = 10 Punkte
- John Cryan = 3 Punkte
- Wutbürger = 2 Punkte
- Dagobert Duck = 1 Punkte

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang