Werbung
Meldungen 30.05.2016

ZhongDe Waste Technology AG: 1. Quartal 2016

Die ZhongDe Waste Technology AG hat Zahlen für die ersten drei Monate 2016 bekannt gegeben. Wir veröffentlichen die Mitteilung der Entsorgungsspezialistin dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet.

Im ersten Quartal 2016 konzentrierte sich die ZhongDe Waste Technology AG ("ZhongDe") weiterhin auf den Fortschritt ihres wichtigsten BOT-Projekts in Lanzhou. Dies hatte einen deutlichen Umsatzanstieg zur Folge.

Der Gesamtumsatz der ersten drei Monate 2016 erhöhte sich um mehr als 100 Prozent auf 26,6 Millionen Euro (Q1 2015: 5,6 Millionen Euro). Dazu trug das Lanzhou-Projekt 26,5 Millionen Euro (Q1 2015: 3,7 Millionen Euro) bei. Die Abnahme von zwei Verbrennungsanlagen in Lanzhou generierte Umsätze von 17,2 Millionen Euro. Darüber hinaus wurden im ersten Quartal 2016 Bauarbeiten in Höhe von 9,0 Millionen Euro abgeschlossen.

Aufgrund des langsamen Fortschritts der EPC-Projekte während der ersten drei Monate 2016, verringerte sich das Bruttoergebnis auf -0,2 Millionen Euro (Q1 2015: -0,1 Millionen Euro). Während die EPC-Projekte nach wie vor gemäß der "Percentage-of-Completion"-Methode bilanziert werden, werden die BOT-Projekte gemäß der "Zero-Profit"-Methode bilanziert. Somit hat der zunehmende Fertigstellungsgrad des BOT-Projekts in Lanzhou keinen Einfluss auf die Bruttoergebnismarge.

Das EBIT belief sich im Berichtszeitraum auf -1,1 Millionen Euro (Q1 2015: -1,0 Millionen Euro) mit einer verbesserten EBIT-Marge von -4 Prozent (Q1 2015: -17 Prozent).

Vor allem aufgrund höherer Zinsaufwendungen für die neuen Bankdarlehen, die ZhongDe in der zweiten Jahreshälfte 2015 gewährt wurden, betrug das Finanzergebnis -0,6 Millionen Euro im Vergleich zu 0,0 Millionen Euro im Jahr 2015. Dieser Effekt wurde durch den Rückgang des Ertragsteueraufwands von 1,2 Millionen Euro im ersten Quartal 2015 auf 0,0 Millionen im ersten Quartal 2016 ausgeglichen. Der höhere Steueraufwand im ersten Quartal 2015 entstand vor allem durch Wechselkursgewinne, die lokal besteuert wurden.

Dementsprechend verringerte sich der Nettoverlust auf -1,7 Millionen Euro (Q1 2015: -2,2 Millionen Euro).

Solide Finanzlage

Zum 31. März 2016 beliefen sich die liquiden Mittel von ZhongDe auf 71,5 Millionen Euro (zum 31. Dezember 2015: 75,8 Millionen Euro). Die vorhandenen Mittel sollen in budgetierte Projekte wie das BOT-Projekt in Lanzhou und die EPC-Projekte in Zhucheng und in Dingzhou investiert werden. Darüber hinaus beabsichtigt das Management von ZhongDe durch die Aufnahme zusätzlicher Kredite die Liquidität des Unternehmens abzusichern und so die laufenden Projekte zu finanzieren.

Das Eigenkapital des Konzerns belief sich zum 31. März 2016 auf 98,8 Millionen Euro (zum 31. Dezember 2015: 104,6 Millionen Euro), was einer Eigenkapitalquote von 33,7 Prozent entspricht (zum 31. Dezember 2015: 36,6 Prozent).

Aufgrund des Projektfortschritts in Lanzhou und Fremdwährungsdifferenzen, verringerte sich der Auftragsbestand von ZhongDe um 23,2 Prozent auf 104,1 Millionen Euro.

Unveränderter Ausblick für das Gesamtjahr 2016

Im Hinblick auf das Geschäftsjahr 2016 bestätigt ZhongDe den im Geschäftsbericht 2015 gegebenen Ausblick. Zusammengefasst, wird im Jahr 2016 der weitere Fortschritt des Bauprojekts in Lanzhou, aber auch der Abschluss der anderen laufenden BOT- und EPC-Projekte im Mittelpunkt stehen. Während das BOT-Projekt in Lanzhou Hauptumsatztreiber bleiben wird, werden die Probeläufe der BOT-Projekte in Zhoukou, Xianning und Kunming sowie des EPC-Projekts in Zhucheng im Jahr 2016 ebenfalls zum Umsatz beitragen. Der Vorstand ist zuversichtlich, dass die BOT-Projekte Zhoukou und Xianning sowie das EPC-Projekt in Zhucheng 2016 abgeschlossen werden. Die Fertigstellung des BOT-Projekts in Kunming ist für 2017 geplant.

Außerdem plant ZhongDe in naher Zukunft auch den Transport von Abfällen anzubieten. In diesem Zusammenhang hat ZhongDe die Zhoukou Fulin Environmental Engineering Construction Co., Ltd. gegründet. Zum Ende des ersten Quartals 2016 war die neue Gesellschaft noch nicht tätig.

Basierend auf den Ergebnissen des ersten Quartals, ist das Management davon überzeugt, die Prognose für das Geschäftsjahr 2016 einhalten zu können. Vorausgesetzt, dass die Projekte wie geplant voranschreiten, erwartet der Vorstand einen rapiden Umsatzanstieg für das Gesamtjahr 2016. Das EBITDA und EBIT werden diesem Trend voraussichtlich folgen und im positiven Bereich liegen.

Den vollständigen Q1-Bericht 2016 der ZhongDe Waste Technology AG finden Sie auf der Website des Unternehmens unter folgendem Link:
www.zhongde-ag.com/investor_relations/publikationen.html


Über die ZhongDe Gruppe

Die ZhongDe Gruppe konzipiert, finanziert, betreibt und investiert in Energy-from-Waste-Müllverbrennungsanlagen, die durch die Verbrennung von Hausmüll und industriellen Abfällen Strom erzeugen. ZhongDe realisiert sowohl EPC (Engineering, Procurement and Construction) als auch BOT-Projekte (Build, Operate and Transfer) mit einem Schwerpunkt auf Großanlagen mit einer Entsorgungskapazität von etwa 1.000 Tonnen Abfall pro Tag. Seit 1996 und bevor das Unternehmen sein Geschäftsmodell auf Full-Service-Projektentwicklung erweiterte, installierte die ZhongDe Gruppe bereits bei etwa 200 Entsorgungsprojekten in 13 Provinzen in ganz China kleine bis mittelgroße Müllverbrennungsanlagen. Inzwischen zählt ZhongDe zu den führenden Projektentwicklern und Betreibern von Energy-from-Waste-Anlagen in China.


Kontakt
ZhongDe Waste Technology AG
William Jiuhua Wang
Executive Director and CFO
E-Mail: william.jw@zhongdetech.com

Ying Sun
Investor Relations
Messeturm 25th floor
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt am Main
T: +49 69 50956 5655
F: +49 69 50956 5520
E-Mail: ying.sun@zhongde-ag.de


Kirchhoff Consult AG
Nicole Schüttforth
Investor Relations ConsultantT: +49 40 60 91 86 64
F: +49 40 60 91 86 60
E-Mail: nicole.schuettforth@kirchhoff.de

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang