Werbung

AnlageABC – Das nachhaltige Finanzlexikon

Von A bis Z finden Sie alle wichtigen Begriffe aus dem Bereich Finanzen. Themen wie Nachhaltiges Wirtschaften, Ethik und Verbraucherschutz sind gleichgewichtig neben der Ökonomie vertreten.

Ad-hoc(-Publizität)

Die Vorstände von börsennotierten Unternehmen sind entsprechend der Ad-hoc-Publizität dazu verpflichtet, u. U. kursrelevante Tatsachen unverzüglich zu veröffentlichen. Zuvor sind allerdings noch die betroffene/n Börse/n durch die Emittenten entsprechend zu informieren, darüber hinaus auch das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel. Im Interesse der Aktieninhaber betrifft dieser Gleichheitsgrundsatz jedwede Unternehmensentwicklung, die sich an der Börse wiederspiegeln könnte. Ad-hoc-Meldungen müssen nach dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG), hier Paragraph 15, zumindest in einem überregionalen Börsenpflichtblatt (z. B. Handelsblatt), alternativ über ein elektronisches Medium (z. B. Fernsehen) publiziert werden.

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang