Werbung

AnlageABC – Das nachhaltige Finanzlexikon

Von A bis Z finden Sie alle wichtigen Begriffe aus dem Bereich Finanzen. Themen wie Nachhaltiges Wirtschaften, Ethik und Verbraucherschutz sind gleichgewichtig neben der Ökonomie vertreten.

Aktienzertifikate, grün

Der Kauf von Investmentfondsanteilen ist in aller Regel mit relativ hohen Kosten in Form des Ausgabeaufschlages (meist 4 bis 5 Prozent) verbunden. Es gelingt nur wenigen Fondsmanagern, die Benchmark (zum Beispiel den zu Grunde gelegten Vergleichsindex) in der Performance zu schlagen. Dieser und andere Gründe haben dazu geführt,  dass sich im Zuge des breiten Börsenaufschwungs der Jahre 1998 bis Anfang 2000 eine neue Anlagealternative entwickelt hat: Aktienzertifikate, auch Baskets genannt. Auch im ökologischen Kapitalmarkt können Investoren zunehmend in Zertifikate investieren. Gerade in Zeiten von Börsentiefs, wo die „Marge“ für den Aktionär enger wird, können sie eine Alternative zu Aktien und Fonds darstellen. In den grünen Aktienzertifikaten werden eine Reihe besonders aussichtsreicher Aktien zu einem „Korb“ (Basket) zusammengefasst. Die Zusammensetzung kann während der Laufzeit oftmals nicht verändert werden. Manche sind jedoch auch gemanagt: dann werden Aktien verkauft und neue gekauft;

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang