Werbung

Gut erklärt: Mikrofinanzen

Mikrofinanzen

Der Friedensnobelpreisträger von 2006, Muhammad Yunus, hat gezeigt wie man in armen Ländern wie Bangladesch Menschen mit Krediten von nur 50 oder 100 Dollar zu einer wirtschaftlichen Existenz verhelfen kann. Mikrofinanzen heißt das System – und es funktioniert mittlerweile weltweit in vielen Entwicklungs- und Schwellenländern. Nicht nur für die Millionen Kreditnehmer, auch für die Kreditgeber. Sie erhalten ihr Kapital sicher zurück, mit einer durchaus akzeptablen Rendite. ECOreporter.de zeigt Ihnen in diesem „Gut erklärt: Mikrofinanzen“ die Fakten, Renditen, Schicksale, Vorteile und Fallstricke. Und wir erklären, wie und wo Sie hier Ihr Geld anlegen können.

"Wohltätigkeit ist keine Lösung. Im Gegenteil, sie kann den Bedürftigen sogar die Initiative rauben, ihre Armut zu bekämpfen. Was arme Menschen brauchen, ist eine Chance, sich mit eigener Kraft aus der Armut zu erheben." 

Muhammad Yunus

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang